Wider den Schönheitswahn

Charlottenburg. Der Katholische Deutsche Frauenbund organisiert am Donnerstag, 23. Mai, im Haus Helene Weber, Wundtstraße 40, ab 19 Uhr ein Podiumsgespräch zum Thema „Schönheitswahn versus Selbstliebe“. Überzogene Schönheitsideale seien allgegenwärtig und Frauen würden viel Zeit und Geld investieren, um ihnen gerecht zu werden. Doch allzu oft führe die Arbeit am eigenen Körper nicht zur Zufriedenheit. Es fehle an Akzeptanz und Selbstliebe. Wie die Frauen dort hinkommen können, dazu geben die Expertinnen Stephanie Freifrau von Liebenstein, Gründerin der Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung, Anja Louisa Schmidt, Achtsamkeits-Coach, und Pia Klein, frühere Leiterin D3-Mädchentreff, Denkanstöße. Eine Anmeldung unter 321 50 21 oder per E-Mail an info@kdfb-berlin.de ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. maz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen