Podiumsdiskussion

Beiträge zum Thema Podiumsdiskussion

Politik

Über Ärgernisse und Veränderungen
Die Berliner Morgenpost lädt ein zum Leserforum

Marzahn-Hellersdorf heftet hartnäckig der Ruf an, ein kaltes Plattenbau-Ballungsgebiet mit vielen sozialen Konflikten zu sein. Wer dort lebt, sieht es meist ganz anders, zumal neben den Großsiedlungsvierteln mit Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf auch Gegenden liegen, die ein völlig anderes Ambiente auszeichnet. Schwierigkeiten und Ärgernisse gibt es natürlich trotzdem – und viele Veränderungen. Die Probleme und Perspektiven des Bezirks sind Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.11.19
  • 54× gelesen
Soziales

"Der tiefe Fall des Herrn P."
Lesung und Diskussion auf dem Campus Daniel über Obdachlosigkeit

Frau und Kinder, Haus und Karriere: Herr P. hatte alles. Geblieben ist nur die Erinnerung daran. Seit ein einziger Abend sein Leben aus den Fugen hob, wohnt der frühere Geschäftsmann mit seinem Hund auf der Straße. So wie Herr P. leben mehrere Tausend Menschen in Berlin auf der Straße, schätzen Wohlfahrtsverbände – genaue Zahlen gibt es nicht. Die Berliner Autorin Heike Avsar erzählt stellvertretend für Tausende Lebensläufe die Geschichte eines einzigen: Der obdachlose Herr P. ist die...

  • Wilmersdorf
  • 08.11.19
  • 20× gelesen
Soziales

Diskussion über Kindertransporte

Wilmersdorf. Anlässlich der Open-Air-Ausstellung "Am Ende des Tunnels" und der Fotografie -Ausstellung "Wandelhalle", die beide noch bis zum 27. Oktober die Kindertransporte vor 80 Jahren aus Berlin thematisieren, findet am Sonntag, 13. Oktober, um 14 Uhr unter der Überschrift „Kindertransporte 1938/39 aus aktueller britischer Sicht“ eine Podiumsdiskussion statt. In der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, tauschen Andrea Hammel von der Universität Aberystwyth sowie William Niven und Amy...

  • Wilmersdorf
  • 04.10.19
  • 64× gelesen
Kultur

Kultur-Debatte im Literaturhaus

Charlottenburg. Anlässlich der Einzelausstellung "Fruit from Saturn" der Künstlerin und Wissenschaftlerin Heba Y. Amin vom 15. November bis 2. Februar im Zentrum für verfolgte Künste Solingen präsentiert das Museum im Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23, am 8. Oktober eine Diskussion über Kunst und Schreiben als politischer Widerstand gegen totalitäres Denken sowie eine Lesung von Yvan Golls Gedicht Atom Elegy. "Fruit from Saturn" thematisiert die Parallelen zwischen Vergangenheit und...

  • Charlottenburg
  • 30.09.19
  • 78× gelesen
Soziales

"Immer mehr, immer aggressiver"
Diskussion über Antisemitismus

Der Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas und die Jüdische Gemeinde zu Berlin laden für Mittwoch, 25. September, um 20 Uhr zur Podiumsdiskussion zum Thema "Antisemitismus: Immer mehr – immer aggressiver – was tun?" ein. Schirmherr ist Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD). Die Veranstaltung findet im Festsaal des Rathauses Charlottenburg in der Otto-Suhr-Allee 100 statt. Die Einführung übernimmt Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung im Kampf gegen...

  • Charlottenburg
  • 20.09.19
  • 193× gelesen
Politik

Fragen rund um die Sicherheit?

Fennpfuhl. Was sagen aktuelle Statistiken zu Verkehrssicherheit und Unfallschwerpunkten, zu Einbrüchen, Diebstählen und anderen Delikten im Fennpfuhl aus? Wie kann man sich selbst wirksam schützen? Was tut die Politik für die Sicherheit der Berliner? Diese Fragen diskutiert der Abgeordnete Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) am Dienstag, 27. August, ab 18 Uhr im Veranstaltungssaal des Rehabilitationszentrum Berlin-Ost (RBO) in der Paul-Junius-Straße 64A. Rede und Antwort stehen Bürgermeister...

  • Fennpfuhl
  • 20.08.19
  • 86× gelesen
Politik

Diskussion über Finanzpolitik

Spandau. Unter dem Motto „Das Wohl der Vielen statt Profit für Wenige“ wird am Dienstag, 27. August, im Paul-Schneider-Haus diskutiert. Dazu lädt der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) ein. Sein Gast ist Cansel Kiziltepe, die für die SPD im Finanzausschuss des Bundestages sitzt und stellvertretende finanzpolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist. Mit den Spandauern wollen die beiden Politiker über eine andere Wirtschafts-, Finanz- und Haushaltspolitik diskutieren, die vor allem...

  • Spandau
  • 19.08.19
  • 53× gelesen
  •  1
Politik

Diskussion mit Bart Somers
Wie ein Belgier die Kriminalität bekämpft

Bart Somers, Bürgermeister von Mechelen in Belgien, kommt nach Spandau und stellt seine Rezepte gegen Kriminalität vor.  Mit seinem Buch „Zusammen leben. Meine Rezepte gegen Kriminalität und Terror“ hat der liberale Bürgermeister von Mechelen, Bart Somers, europaweit für einigen Wirbel gesorgt. Für seine Politik der harten Hand musste der Belgier einige Kritik einstecken. Somers Credo lautet: Wer sich an die Regeln hält, genießt auch alle Rechte. Inwiefern die Berliner Politik aus den...

  • Spandau
  • 18.08.19
  • 104× gelesen
  •  1
Politik

Diskussion über den Ärztemangel

Neu-Hohenschönhausen. Wie kann in Lichtenberg eine bessere Versorgung mit Haus- und Fachärzten gelingen? Um diese Frage dreht sich eine Podiumsdiskussion von und mit dem Abgeordneten Danny Freymark (CDU) am Montag, 26. August, von 18 bis 20 Uhr in der Vincent-van-Gogh-Schule, Wustrower Straße 26. Anlass ist der eklatante Mangel an Kinder- und Allgemeinärzten in der Region. Der Abgeordnete hat zur Diskussion Vertreter der Ärztekammer, der Kassenärztlichen Vereinigung und der Krankenkassen...

  • Lichtenberg
  • 15.08.19
  • 104× gelesen
Umwelt
Die Künstlerin Taina Guedes möchte mit ihrer Gewächshaus-Installation auf dem Steinplatz die Sinne der Besucher für die Themen Wasser, Ernährung, Umwelt, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung schärfen.
4 Bilder

Alles zum Thema Wasser
Event auf dem Steinplatz am 17. August 2019

Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) des Bezirksamtes präsentiert anlässlich der „Food Art Week Berlin“ noch bis zum 31. August die außergewöhnlichen Gewächshaus-Installation von Taina Guedes auf dem Steinplatz an der Hardenbergstraße. Die Künstlerin lädt die Besucher dazu ein, sich mit den Themen Wasser, Ernährung, Umwelt, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung auseinanderzusetzen. Ein Special-Event am Sonnabend, 17. August, ist ausschließlich dem Wasser gewidmet....

  • Charlottenburg
  • 11.08.19
  • 231× gelesen
Kultur
Friedrich Naumann in einer Aufnahme aus dem Jahr 1886. Das Porträtfoto entstand im Photostudio Eduard Blaß, Chemnitz.

Die schöpferische Kraft der Freiheit
Podiumsdiskussion zum 100. Todestag von Friedrich Naumann

Am 24. August jährt sich zum 100. Mal der Todestag des evangelischen Theologen und bedeutenden Wegbereiters des deutschen Liberalismus, Friedrich Naumann (1860-1919). Dazu veranstalten die Zwölf-Apostel-Kirchhöfe und die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine Podiumsdiskussion. Die Veranstaltung in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Gesprächsrunde widmet sich der Frage, welche Bedeutung Naumann noch...

  • Schöneberg
  • 05.08.19
  • 125× gelesen
Politik
Wohnungsmangel und steigende  Mieten – in Berlin tobt ein Kampf auf dem Wohnungsmarkt.

Berliner Morgenpost Leserforum
Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse?

Wohnungsmangel und stetig steigende Mieten – das sind zurzeit die Topthemen in Berlin. Für besonders kontrovers geführte Diskussionen sorgt dabei das Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“. Das Bündnis aus mehreren Mieterinitiativen sammelt Stimmen für ein Volksbegehren. Sein Ziel: die Vergesellschaftung großer privater Immobilienunternehmen. Die Debatte um Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse stehen im Zentrum einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 07.06.19
  • 405× gelesen
Politik

Enteignung: Wie kann's gehen?

Lichtenberg. Mieten und Grundstückspreise explodieren, Immobilien-Konzerne wie die Deutsche Wohnen oder Akelius verlangen – wie zuletzt in der Egmontstraße – Mieten weit jenseits des ortsüblichen Preises. Allein in Lichtenberg hat die Deutsche Wohnen knapp 9000 Wohnungen. Zahlreiche Initiativen kämpfen gegen rasant steigende Mietpreise, Verdrängungen und spekulativen Leerstand. Die Kampagne „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ will mit einem Volksbegehren die Bestände der privaten...

  • Lichtenberg
  • 19.05.19
  • 120× gelesen
Soziales

Wider den Schönheitswahn

Charlottenburg. Der Katholische Deutsche Frauenbund organisiert am Donnerstag, 23. Mai, im Haus Helene Weber, Wundtstraße 40, ab 19 Uhr ein Podiumsgespräch zum Thema „Schönheitswahn versus Selbstliebe“. Überzogene Schönheitsideale seien allgegenwärtig und Frauen würden viel Zeit und Geld investieren, um ihnen gerecht zu werden. Doch allzu oft führe die Arbeit am eigenen Körper nicht zur Zufriedenheit. Es fehle an Akzeptanz und Selbstliebe. Wie die Frauen dort hinkommen können, dazu geben die...

  • Charlottenburg
  • 16.05.19
  • 39× gelesen
Politik

Die Wahlen 1989 und ihre Folgen

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Zettelfalten oder frei wählen?“ findet am 16. Mai um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Aula des Kultur- und Bildungszentrums „Sebastian Haffner“ in der Prenzlauer Allee 227/228 statt. Diskutiert wird mit Zeitzeugen über die Aufdeckung der gefälschten Kommunalwahlen vom 7. Mai 1989 und ihre Folgen. Zur Einführung spricht Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Er leistete 1989 seinen Wehrdienst in der Volksarmee und verweigerte dort die Teilnahme an der Wahl....

  • Prenzlauer Berg
  • 10.05.19
  • 58× gelesen
Politik
Auf dem Podium saßen Astrid-Sabin Busse, Moderator Hajo Schumacher, Martin Hikel, Sevil Yildirim und Dirk Laube (v.l.).
2 Bilder

Starke Frauen, viel Müll, keine No-go-Areas
Gesprächsforum im Rathaus über Neuköllner Probleme/ Thema vor allem der Norden

„Neukölln – Probleme und Perspektiven eines Bezirks“, das war der Titel eines Leserforums, zu dem die Berliner Morgenpost am 29. April ins Rathaus geladen hatte. Zentrale Themen waren Müll, organisierte Kriminalität, Bildung und Sicherheit. Zuerst machte Moderator Hajo Schumacher jedoch „Neuköllns starken Frauen“ seine Aufwartung. Er nannte stellvertretend Tanja Dickert, Leiterin der Touristinformation im Rathaus, Simi Will mit ihrer Kneipen-Talkshow in den Valentin Stüberl („besser als Ina...

  • Neukölln
  • 04.05.19
  • 153× gelesen
  •  1
Bauen
Die Ergebnisse des Bürgerbeteiligungsverfahrens werden in der KulturMarktHalle unweit der Michelangelostraße vorgestellt.
2 Bilder

Verfahren auf der Zielgeraden
Bürgerbeteiligung zur Bauplanung an der Michelangelostraße

Wie soll es mit den Planungen für den Wohnungsbau entlang der Michelangelostraße weitergehen? Antworten gibt eine Ausstellung in der KulturMarktHalle an der Hanns-Eisler-Straße 93. Eröffnet wird sie am 3. Mai um 17 Uhr. Seit Juni 2017 erfolgte, nachdem die Bürger zunächst beim städtebaulichen Wettbewerb des Senats nicht mitreden durften, ein intensives Bürgerbeteiligungsverfahren zum Wohnungsneubau an der Michelangelostraße. Über Zwischenergebnisse des Verfahrens informierten das...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.04.19
  • 251× gelesen
Politik

Diskussion über Verdrängung

Neukölln. Im Rahmen der Stiftungswoche „Wem gehört die Stadt“ gibt es Donnerstag, 4. April, um 18.30 Uhr eine Diskussion beim Verein Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis (FiPP), Sonnenallee 223 a. Es geht um das Thema „Verdrängt in Neukölln?“. Fabian Beran wird die Ergebnisse seiner Forschung zum Phänomen Verdrängung in den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg präsentieren. Anschließend sprechen unter anderem Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) und Ingo...

  • Neukölln
  • 30.03.19
  • 78× gelesen
Politik

Wie sicher ist Berlin?
Leserforum der Berliner Morgenpost am 1. April 2019

Ist unser Leben gefährlicher geworden? Verfolgen Senat und Polizei die richtigen Strategien im Kampf gegen Kriminalität? Solche Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Montag, 1. April, veranstaltet. „Wie sicher ist Berlin?“ heißt das Forum, zu dem auch die Leser der Berliner Woche eingeladen sind. Weitere Themen sind die generelle Sicherheitslage, die sogenannte Clan-Kriminalität sowie die in der Regierungskoalition umstrittene Reform...

  • Charlottenburg
  • 21.03.19
  • 106× gelesen
Politik

Diskussion über Innenpolitik

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Jusos Charlottenburg-Wilmersdorf veranstalten am Mittwoch, 27. März, im BVV-Saal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, eine Podiumsdiskussion unter der Rubrik „Hart aber Fair? Wie effektiv ist unsere Innenpolitik?“. Als Gäste werden Andreas Geisel (SPD), Senator für Inneres und Sport, Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, und Peer Stolle, Vorsitzender des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins erwartet. Erfolgsgarant in der Innenpolitik...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.03.19
  • 163× gelesen
Kultur
Am Standort der Museen Dahlem ist nur noch das Museum Europäischer Kulturen geöffnet. Wie die übrigen Räume genutzt werden könnten, soll eine Potenzialanalyse klären.

Was kommt in die leeren Räume?
Zukunft des Museumsstandortes an der Lansstraße weiter in der Schwebe

Seit zwei Jahren sind das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst in den Staatlichen Museen Dahlem geschlossen. Fast genau so lange wird darüber diskutiert, wie die Räume weiter genutzt werden können. Ab Ende März kann konkret geplant werden. Dann soll die von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) beauftragte Potenzialanalyse vorliegen. Vorschläge, was aus dem Museumsstandort in Dahlem werden könnte, gab es bereits viele. Sie reichen vom Forschungscampus über...

  • Dahlem
  • 22.02.19
  • 209× gelesen
Politik

Leserforum „Morgenpost vor Ort“ am 19. Februar
Wie entwickelt sich die City West?

Wie entwickelt sich die City West? Sind die Aussichten für Charlottenburg-Wilmersdorf positiv oder eher nicht? Diese Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Dienstag, 19. Februar, veranstaltet. „City West – Probleme und Perspektiven eines Bezirks“ heißt das Forum, zu dem auch die Leser der Berliner Woche herzlich eingeladen sind. Zentrales Thema ist die Zukunft des Bezirks, insbesondere in den Bereichen Stadtentwicklung,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.02.19
  • 85× gelesen
Kultur

Einladung zur Ideenwerkstatt

Dahlem. Zur Zukunft des Museumsstandortes Dahlem findet am Montag, 28. Januar, 18 Uhr in der Lansstraße 8 eine weitere Ideenwerkstatt Museen statt. Sie steht unter dem Titel „Wie sollen die geschlossenen Räume temporär genutzt werden?“ Seit Januar 2017 stehen die Räume des Museums für Asiatische Kunst und des Ethnologischen Museums leer. Die Sammlungen werden ab 2019 im neuen Standort im Humboldt-Forum in Mitte gezeigt. Unter den Podiumsgästen sind Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski...

  • Dahlem
  • 21.01.19
  • 33× gelesen
Politik

Diskussion über Antisemitismus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf lädt zur Podiumsdiskussion ein am Mittwoch, 21. November, 19 Uhr im Rathaus, Otto-Suhr-Allee 100, Bürgersaal. Das Thema: "80. Jahrestag der Novemberpogrome: Wie antisemitisch ist Deutschland heute – und was kann dagegen getan werden?" Es diskutieren Sigmount Königsberg (Antisemitismusbeauftragter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin), Sawsan Chebli (Bevollmächtigte des Landes beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.11.18
  • 66× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.