Alles zum Thema Podiumsdiskussion

Beiträge zum Thema Podiumsdiskussion

Politik

Enteignung: Wie kann's gehen?

Lichtenberg. Mieten und Grundstückspreise explodieren, Immobilien-Konzerne wie die Deutsche Wohnen oder Akelius verlangen – wie zuletzt in der Egmontstraße – Mieten weit jenseits des ortsüblichen Preises. Allein in Lichtenberg hat die Deutsche Wohnen knapp 9000 Wohnungen. Zahlreiche Initiativen kämpfen gegen rasant steigende Mietpreise, Verdrängungen und spekulativen Leerstand. Die Kampagne „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ will mit einem Volksbegehren die Bestände der privaten...

  • Lichtenberg
  • 19.05.19
  • 88× gelesen
Soziales

Wider den Schönheitswahn

Charlottenburg. Der Katholische Deutsche Frauenbund organisiert am Donnerstag, 23. Mai, im Haus Helene Weber, Wundtstraße 40, ab 19 Uhr ein Podiumsgespräch zum Thema „Schönheitswahn versus Selbstliebe“. Überzogene Schönheitsideale seien allgegenwärtig und Frauen würden viel Zeit und Geld investieren, um ihnen gerecht zu werden. Doch allzu oft führe die Arbeit am eigenen Körper nicht zur Zufriedenheit. Es fehle an Akzeptanz und Selbstliebe. Wie die Frauen dort hinkommen können, dazu geben die...

  • Charlottenburg
  • 16.05.19
  • 17× gelesen
Politik

Die Wahlen 1989 und ihre Folgen

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Zettelfalten oder frei wählen?“ findet am 16. Mai um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Aula des Kultur- und Bildungszentrums „Sebastian Haffner“ in der Prenzlauer Allee 227/228 statt. Diskutiert wird mit Zeitzeugen über die Aufdeckung der gefälschten Kommunalwahlen vom 7. Mai 1989 und ihre Folgen. Zur Einführung spricht Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Er leistete 1989 seinen Wehrdienst in der Volksarmee und verweigerte dort die Teilnahme an der Wahl....

  • Prenzlauer Berg
  • 10.05.19
  • 37× gelesen
Politik
Auf dem Podium saßen Astrid-Sabin Busse, Moderator Hajo Schumacher, Martin Hikel, Sevil Yildirim und Dirk Laube (v.l.).
2 Bilder

Starke Frauen, viel Müll, keine No-go-Areas
Gesprächsforum im Rathaus über Neuköllner Probleme/ Thema vor allem der Norden

„Neukölln – Probleme und Perspektiven eines Bezirks“, das war der Titel eines Leserforums, zu dem die Berliner Morgenpost am 29. April ins Rathaus geladen hatte. Zentrale Themen waren Müll, organisierte Kriminalität, Bildung und Sicherheit. Zuerst machte Moderator Hajo Schumacher jedoch „Neuköllns starken Frauen“ seine Aufwartung. Er nannte stellvertretend Tanja Dickert, Leiterin der Touristinformation im Rathaus, Simi Will mit ihrer Kneipen-Talkshow in den Valentin Stüberl („besser als Ina...

  • Neukölln
  • 04.05.19
  • 97× gelesen
  •  1
Bauen
Die Ergebnisse des Bürgerbeteiligungsverfahrens werden in der KulturMarktHalle unweit der Michelangelostraße vorgestellt.
2 Bilder

Verfahren auf der Zielgeraden
Bürgerbeteiligung zur Bauplanung an der Michelangelostraße

Wie soll es mit den Planungen für den Wohnungsbau entlang der Michelangelostraße weitergehen? Antworten gibt eine Ausstellung in der KulturMarktHalle an der Hanns-Eisler-Straße 93. Eröffnet wird sie am 3. Mai um 17 Uhr. Seit Juni 2017 erfolgte, nachdem die Bürger zunächst beim städtebaulichen Wettbewerb des Senats nicht mitreden durften, ein intensives Bürgerbeteiligungsverfahren zum Wohnungsneubau an der Michelangelostraße. Über Zwischenergebnisse des Verfahrens informierten das...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.04.19
  • 132× gelesen
Politik

Diskussion über Verdrängung

Neukölln. Im Rahmen der Stiftungswoche „Wem gehört die Stadt“ gibt es Donnerstag, 4. April, um 18.30 Uhr eine Diskussion beim Verein Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis (FiPP), Sonnenallee 223 a. Es geht um das Thema „Verdrängt in Neukölln?“. Fabian Beran wird die Ergebnisse seiner Forschung zum Phänomen Verdrängung in den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg präsentieren. Anschließend sprechen unter anderem Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) und Ingo...

  • Neukölln
  • 30.03.19
  • 64× gelesen
Politik

Wie sicher ist Berlin?
Leserforum der Berliner Morgenpost am 1. April 2019

Ist unser Leben gefährlicher geworden? Verfolgen Senat und Polizei die richtigen Strategien im Kampf gegen Kriminalität? Solche Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Montag, 1. April, veranstaltet. „Wie sicher ist Berlin?“ heißt das Forum, zu dem auch die Leser der Berliner Woche eingeladen sind. Weitere Themen sind die generelle Sicherheitslage, die sogenannte Clan-Kriminalität sowie die in der Regierungskoalition umstrittene Reform...

  • Charlottenburg
  • 21.03.19
  • 70× gelesen
Politik

Diskussion über Innenpolitik

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Jusos Charlottenburg-Wilmersdorf veranstalten am Mittwoch, 27. März, im BVV-Saal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, eine Podiumsdiskussion unter der Rubrik „Hart aber Fair? Wie effektiv ist unsere Innenpolitik?“. Als Gäste werden Andreas Geisel (SPD), Senator für Inneres und Sport, Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, und Peer Stolle, Vorsitzender des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins erwartet. Erfolgsgarant in der Innenpolitik...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.03.19
  • 147× gelesen
Kultur
Am Standort der Museen Dahlem ist nur noch das Museum Europäischer Kulturen geöffnet. Wie die übrigen Räume genutzt werden könnten, soll eine Potenzialanalyse klären.

Was kommt in die leeren Räume?
Zukunft des Museumsstandortes an der Lansstraße weiter in der Schwebe

Seit zwei Jahren sind das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst in den Staatlichen Museen Dahlem geschlossen. Fast genau so lange wird darüber diskutiert, wie die Räume weiter genutzt werden können. Ab Ende März kann konkret geplant werden. Dann soll die von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) beauftragte Potenzialanalyse vorliegen. Vorschläge, was aus dem Museumsstandort in Dahlem werden könnte, gab es bereits viele. Sie reichen vom Forschungscampus über...

  • Dahlem
  • 22.02.19
  • 170× gelesen
Politik

Leserforum „Morgenpost vor Ort“ am 19. Februar
Wie entwickelt sich die City West?

Wie entwickelt sich die City West? Sind die Aussichten für Charlottenburg-Wilmersdorf positiv oder eher nicht? Diese Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Dienstag, 19. Februar, veranstaltet. „City West – Probleme und Perspektiven eines Bezirks“ heißt das Forum, zu dem auch die Leser der Berliner Woche herzlich eingeladen sind. Zentrales Thema ist die Zukunft des Bezirks, insbesondere in den Bereichen Stadtentwicklung,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.02.19
  • 64× gelesen
Kultur

Einladung zur Ideenwerkstatt

Dahlem. Zur Zukunft des Museumsstandortes Dahlem findet am Montag, 28. Januar, 18 Uhr in der Lansstraße 8 eine weitere Ideenwerkstatt Museen statt. Sie steht unter dem Titel „Wie sollen die geschlossenen Räume temporär genutzt werden?“ Seit Januar 2017 stehen die Räume des Museums für Asiatische Kunst und des Ethnologischen Museums leer. Die Sammlungen werden ab 2019 im neuen Standort im Humboldt-Forum in Mitte gezeigt. Unter den Podiumsgästen sind Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski...

  • Dahlem
  • 21.01.19
  • 27× gelesen
Politik

Diskussion über Antisemitismus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf lädt zur Podiumsdiskussion ein am Mittwoch, 21. November, 19 Uhr im Rathaus, Otto-Suhr-Allee 100, Bürgersaal. Das Thema: "80. Jahrestag der Novemberpogrome: Wie antisemitisch ist Deutschland heute – und was kann dagegen getan werden?" Es diskutieren Sigmount Königsberg (Antisemitismusbeauftragter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin), Sawsan Chebli (Bevollmächtigte des Landes beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.11.18
  • 38× gelesen
Kultur
Die Künstlergruppe KunstEtagenPankow (KEP) hat sich ein Refugium auf Zeit geschaffen.

Werkschau in den KunstEtagenPankow
Maler und Designer öffnen Ateliers

Unter dem Motto „Raumbildende Maßnahmen/Ateliers in Pankow erhalten“ lädt die Künstlergruppe KunstEtagenPankow (KEP) zu einer Werkschau ein. Künstler diverser Genres präsentieren Arbeiten, die sie in den vergangenen Monaten geschaffen haben. Sie öffnen am 17. November von 14 bis 20 Uhr und am 18. November von 14 bis 18 Uhr ihre Ateliers. Die Besucher können im Vorderhaus an der Pestalozzistraße 5-8 Malern, Grafikern, Fotografen, Kunsthandwerkern, Modedesignern und anderen bei der Arbeit...

  • Pankow
  • 10.11.18
  • 112× gelesen
Kultur

Mauerfall - Verdammt lang her?

Gesundbrunnen. Am Vorabend des 29. Jahrestages des Mauerfalls stellen junge Leute – fast alle nach 1989 geboren – in der Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 119, ihre Projekte zur Geschichte der deutschen Teilung und dem Fall der Berliner Mauer vor. Damit setzen sie sich auf unterschiedliche Weise auseinander: von Interview und Buchpublikation über Theater, Fotografie und bildende Kunst bis zu interaktiver Performance, Modern Dance und Film. Es geht um Fragen wie: Welche Bezüge haben...

  • Mitte
  • 06.11.18
  • 13× gelesen
Politik
Die „Platten“ ist charakteristisch für Neu-Hohenschönhausen. Was es noch gibt, darüber will Michael Grunst mit Gästen reden.
2 Bilder

Der Stadtteil im Fokus
Bürgermeister Michael Grunst lädt zur nächsten Gesprächsrunde „Aus LiBe“ ein

Plattenbauten, Problemkieze, ländliches Idyll, grüne Refugien: Hohenschönhausen ist weit vielseitiger und attraktiver als sein Ruf. Darüber will Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) in der zweiten Auflage seines neuen Gesprächsformats „Aus LiBe“ sprechen. Es soll nicht zuletzt um Visionen und konkrete Ideen für einen ganzen Stadtteil gehen. Michael Grunst hat sich für die zweite Ausgabe seiner neuen Gesprächsreihe „Aus LiBe“ am Dienstag, 6. November, viel vorgenommen. Die nächste Runde...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 28.10.18
  • 39× gelesen
Verkehr
Das einstige Stellwerk am Bahnhof Frankfurter Allee

Stillgelegte Bahnobjekte

Friedrichshain. "Along the Lines" heißt ein Installations- und Veranstaltungsprojekt, das sich mit Bahngebäuden außer Betrieb beschäftigt. Ein Beispiel dafür ist das einstige Stellwerk am Bahnhof Frankfurter Allee. Wie die Zukunft solcher Objekte aussehen könnte, ist auch Thema einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 25. Oktober, im Nicolaihaus der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Brüderstraße 13 in Mitte. Sie beginnt um 19 Uhr. Anmeldung bis 21. Oktober unter...

  • Friedrichshain
  • 12.10.18
  • 128× gelesen
Politik

Diskussion zur Stadtentwicklung

Charlottenburg. Die Mieten explodieren, die Rolle des Autos in der Innenstadt wird in Frage gestellt und um jede freie städtische Fläche entbrennt ein erbitterter Kampf der Interessen. Die Jusos Charlottenburg-Wilmersdorf laden deshalb am Mittwoch, 19. September, um 19.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion über die Herausforderungen der wachsenden Stadt in den Bürgersaal des Rathaus, Otto-Suhr-Allee 100, ein. Die Podiumsgäste sind die Vorsitzende des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wohnen im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.09.18
  • 46× gelesen
Soziales

Fragen Sie später noch mal nach
Podiumsdiskussion zur Kitaplatzsuche mit Eltern und Fachleuten

Die Suche nach einem Platz in einer Kindertagesstätte wird für Eltern in Tempelhof-Schöneberg immer mehr zu einer Ochsentour. Eine Podiumsdiskussion der öffentlich-rechtlichen Stiftung Pestalozzi-Fröbel-Haus, des Nachbarschaftsheims Schöneberg und des Kita-Trägers „Ina.Kinder.Garten“ wollte „Licht in das herrschende Dunkel bei der Kitaplatzsuche bringen“, so eine Veranstaltungssprecherin. Um das Fazit der Veranstaltung im Rathaus Schöneberg vorwegzunehmen: Nachdem das Land Berlin zu spät...

  • Schöneberg
  • 12.09.18
  • 133× gelesen
Soziales
Petra Kindermann, Ola Ghrawi und Jayda Bubeloff organisieren einen Tauschbasar.

Nachbarn tauschen Ideen und Produkte
BENN lädt zum Basar am 31. August ein

Nach seinem offiziellen Start vor einigen Wochen lädt das Bucher BENN-Projekt am 31. August zu einer ersten großen Veranstaltung ein. Unter dem Motto „Buch macht mit“ findet ein Tauschbasar statt. Bei dem geht es aber nicht nur um den Tausch von Sachen, sondern auch um den Austausch von Ideen. Denn Nachbarn ins Gespräch bringen und besser miteinander zu vernetzen, dieser Aufgabe hat sich das Bucher BENN-Team verschrieben. BENN ist die Abkürzung für das Programm „Berlin Entwickelt Neue...

  • Buch
  • 16.08.18
  • 104× gelesen
Soziales

Wie das Altern gestalten?

Grunewald. Im Rahmen der 44. Berliner Seniorenwoche findet am 4. Juli von 14 bis 17 Uhr im Käte-Tresenreuter-Haus in der Humboldtstraße 12 eine Podiumsdiskussion statt. Das Motto der Veranstaltung, zu der auch Politiker eingeladen sind, heißt „Altern gestalten". Der Eintritt ist frei. Anmeldung ist beim Sozialwerk Berlin möglich unter der 86 20 89 70. ReF

  • Wilmersdorf
  • 28.06.18
  • 25× gelesen
Bildung

Diskussion: Schule und Inklusion

Charlottenburg. Der Katholische Deutsche Frauenbund Diözesanverband Berlin lädt am Donnerstag, 14. Juni, um 19 Uhr zu einem Podiumsgespräch ein. Die Überschrift der Diskussion lautet: Schule und Inklusion – wie kann es funktionieren? Zu Gast sind Angela Besuch, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Eltern helfen Eltern in Berlin-Brandenburg, Daniela Stähler, Sonderpädagogin der inklusiven Grundschule am Rüdesheimer Platz, Sabine Bretschneider, Koordinatorin der Sonderpädagogik der Schule am...

  • Charlottenburg
  • 31.05.18
  • 160× gelesen
Politik

Gehört der Islam zu Deutschland?

Moabit. Über die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ob die muslimische und arabische Kultur zu Deutschland passt und ob das Kopftuch ein religiöses Zeichen oder ein Zeichen der Unterdrückung der Frau ist, geht es in einer Diskussionsrunde. Am 19. Juni, 18 Uhr, sprechen die Frauen- und Menschenrechtlerin Seyran Ates, Gründerin der Ibn Rushd-Goethe-Moschee, FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sowie Sebastian Czaja, FDP-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus in der Ibn...

  • Moabit
  • 28.05.18
  • 821× gelesen
Bauen
Heutige Oldtimer wie der Mini Cooper parkten schon als Neuwagen in der Kant-Garage. Jetzt soll das historische Gebäude modernisiert werden und als Bürokomplex dienen.

Architekten versus Retter: Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kantgarage

Charlottenburg. Die Initiative zur Rettung des Kant-Garagen-Palasts veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Werkbund Berlin am Donnerstag, 28. September, im Bücherbogen am Savignyplatz eine öffentliche Podiumsdiskussion zur weiteren Nutzung des historischen Gebäudes. In ihrer Ankündigung schreibt die Initiative, dass im Jahr 2013 der Abriss beinahe beschlossene Sache gewesen sei. Nun wolle die „Gädeke & Sons Group“ das Bauwerk sanieren und die Garagenebenen für neue Nutzungen öffnen....

  • Charlottenburg
  • 21.09.17
  • 362× gelesen
Politik
Landeanflug auf Tegel

Bürgerveranstaltung - Fluglärm für alle?

Podiumsdiskussion zur Offenhaltung von TXL Wann: 14.09.2017, 19:00 Uhr Wo: Klubhaus Spandau, Westerwaldstraße 13, 13589 Berlin Veranstalter: WisS - Wählerinitiative soziales Spandau Podium: Christoph Meyer: Spitzenkandidat der FDP Berlin, den selbsternannten “Tegel-Rettern” Nina Stahr: Landesvorsitzende der Berliner GRÜNEN, die sagen „Wir brauchen Wohnungen – nicht TXL“ Marcel Eupen wird als Mitglied des AMV (Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e. V.)...

  • Falkenhagener Feld
  • 23.08.17
  • 177× gelesen