Anzeige

Niederlage trotz guter Leistung

Charlottenburg. Nach dem 0:7-Debakel gegen den Brandenburger SC Süd in der Vorwoche hat sich der Oberligist am vergangenen Sonnabend im Gastspiel bei Tabellenführer Lichtenberg 47 achtbar aus der Affäre gezogen. Zwar verlor die Mannschaft von Trainer Kemal Halat 1:2 (1:1), allerdings wusste sie dabei zu überzeugen. Hertha trat gegen den haushohen Favoriten diszipliniert auf und ging in der 39. Minute durch einen schönen
Treffer von Eryigit sogar 1:0 in Führung. Die Freude darüber währte nur drei Minuten, ehe
Fiegen für Lichtenberg ausglich. In der zweiten Hälfte versuchten die Charlottenburger mit vereinten Kräften den Punkt zu retten. In der 89. Minute aber fiel doch noch Lichtenbergs Siegtreffer durch den eingewechselten Jahn.

Halat war trotz der Niederlage mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden: „Für uns ging es in erster Linie darum, uns nach dem 0:7 in der Vorwoche ordentlich zu präsentieren.“ Am Sonntag steht seine Elf erneut vor einer schwierigen Aufgabe: Der Tabellenzweite Optik Rathenow gastiert an der Sömmeringstraße (14 Uhr).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt