Friedrichshain-Kreuzberg - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Flugzeug scannt Berlin

Berlin. Um ein aktuelles hochauflösendes digitales Geländemodell von ganz Berlin zu erzeugen, fliegt derzeit ein Kleinflugzeug über Berlin. Der Flieger scannt im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Gelände- und Oberflächenstrukturen. Beim sogenannten Airborne Laserscanning (ALS) wird die komplette Landesfläche streifenweise von West nach Ost beziehungsweise Ost nach West überflogen. Insgesamt sind drei Flugmissionen tagsüber geplant. DJ

  • Mitte
  • 25.02.21
  • 95× gelesen

Alte Linde umgefallen

Friedrichshain. Die 100 Jahre alte Linde am Boxhagener Platz ist umgestürzt. Verletzt wurde aber niemand. Die Polizei sperrte den Bereich um den Baum ab. Die Linde war als Naturdenkmal ausgewiesen und zuletzt laut Bezirksamt im Sommer 2020 gutachterlich auf ihre Standfestigkeit untersucht worden. Dabei stellte sich heraus, dass der hochbetagte Baum vom Lackporling-Pilz befallen war und bereits faulte. Einige Äste waren schon abgestorben. Als Gegenmaßnahme wurde die Baumkrone gestutzt. Was...

  • Friedrichshain
  • 23.02.21
  • 48× gelesen
Öko-Aktivisten protestieren gegen die geplanten Rodungen. Rot-weiße Barken schirmen das Grün dahinter ab.
3 Bilder

"Kein Grün opfern für Radwege"
Stadtnatur-Aktivisten protestieren am Mehringdamm

Öko-Aktivisten haben am Mehringdamm gegen das Roden von Hochbeeten protestiert. Dort soll ein breiterer Radweg gebaut werden. Mit Plakaten protestierten Aktivisten des Bündnisses Stadtnatur in K(reuzberg) 61 gegen das Roden von Hochbeeten am Mehringdamm. Zwischen Bergmannstraße und Gneisenaustraße soll ein breiterer Radweg angelegt werden. Das Bezirksamt lässt die Strauchbeete deshalb flächendeckend umgestalten, damit es für Fußgänger und Radfahrer verkehrssicher bleibt. Doch die Naturschützer...

  • Kreuzberg
  • 03.02.21
  • 79× gelesen
Umweltstadträtin Clara Herrmann mit Naturrangern auf Bibersuche am Landwehrkanal. Fünf Burgen soll es dort jetzt geben. Bisher war nur eine Biberfamilie bekannt.
2 Bilder

Neue Biber gesichtet
Bezirk meldet Zuwachs im Landwehrkanal

Etwa 100 Biber leben mittlerweile in der Hauptstadt. Am Teltowkanal, im Plänterwald, im Tegeler Fließ, in der Rummelsburger Bucht – und jetzt auch im Landwehrkanal und Großen Tiergarten. An der Spree ist der Biber immer häufiger unterwegs. Auf der Liebesinsel und Kratzbruch in der Rummelsburger Bucht zum Beispiel. Eine Biberfamilie war dort bislang bekannt. Nun meldet das Bezirksamt Zuwachs. Gleich fünf neue Biberbauten wurden im Landwehrkanal gesichtet. „Ein schönes Zeichen für die biologische...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.01.21
  • 102× gelesen

Verrücktes Wetter
rbb sucht Bilder von spektakulären Wetterphänomenen

Rekordhitze oder meterhoher Schnee, spektakuläre Gewitter oder kräftige Windhosen, Sturmschäden oder der schönste Regenbogen von Brandenburg: Das rbb Fernsehen sucht Fotos und Videoaufnahmen von spektakulären Wetterphänomenen in der Region. Für viele unvergessen sind beispielsweise die Jahrhundertwinter 1962/63 sowie 1978/79. Wer hat Fotos von diesen eiskalten, schneereichen Tagen in Berlin und Brandenburg? Auch die Hitzewellen Anfang der 70er-Jahre in Berlin oder die beiden Orkane Kyrill im...

  • Charlottenburg
  • 24.01.21
  • 71× gelesen
So soll es im Stadtbild nicht aussehen. Weggeworfener Müll zieht außerdem Ratten an.

Von der Plastikflasche bis zum Pizzakarton
Bezirk ruft zur Müllvermeidung auf

Von der Plastikflasche über den Pizzakarton bis zur Einkaufstüte: Wegwerfverpackungen gibt es überall. Die Folge sind vermüllte Parks, dreckige Spielplätze und hohe Reinigungskosten. Allein in Friedrichshain und Kreuzberg werden täglich rund 42 000 Plastik- und Pappbecher für den Kaffee to go weggeworfen. Aneinandergereiht wäre das ungefähr die Strecke vom S-Bahnhof Frankfurter Allee bis zum Alexanderplatz. Der Bezirk kämpft gegen diese Müllflut, etwa mit seinem Zero-Waste-Konzept. Doch auch...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 15.01.21
  • 44× gelesen
  • 1

Aktionsideen für das Bewegen an der frischen Luft

In Zeiten von Homeoffice und -schooling ist das Bewegen an der frischen Luft wichtiger denn je. Das stärkt das Immunsystem, aktiviert die Sinne, schafft Wohlbefinden und vor allem Abwechslung im anstrengenden Spagat zwischen Familie und Beruf. Aktionsideen für das Bewegen an der frischen Luft gibt es jetzt von Stadtnatur Berlin: Jeden Morgen erhalten Familien kostenfrei Ideen für Naturspiele auf der Homepage von Stadtnatur Berlin: www.stadtnatur-berlin.com/naturspiele. my

  • Charlottenburg
  • 14.01.21
  • 78× gelesen
An einem Nachmittag im November: Viele Hundert Menschen sind auf dem Feld unterwegs.

Während der Krise besonders wichtig
Wer kommt aufs Tempelhofer Feld, welche Angebote sind bekannt?

Die meisten Besucher des Tempelhofer Felds kommen mindestens einmal im Monat, sind zwischen 28 und 45 Jahre alt, suchen Ruhe und Erholung oder treffen sich mit Familie und Freunden. Das sind einige Ergebnisse der Befragungen, die 2019 stattfanden. Vorstellt wurden sie kürzlich von der GmbH „Angewandte Sozialforschung und urbanes Management“ (asum) beim Feldforum. Die Gesellschaft hat die „AG Forschen auf dem Feld“ bei Interviews und deren Auswertung unterstützt. Einerseits wurden gut 1000...

  • Neukölln
  • 09.01.21
  • 141× gelesen
  • 1
Was fliegt denn da? Die NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ findet vom 8. bis 10. Januar 2021 statt.
3 Bilder

Vögel beobachten und zählen
NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 8. bis 10. Januar 2021

Kinos und Kneipen sind zu, doch die Natur steht den Berlinern offen. Viele Menschen haben schon im ersten Lockdown Gefallen an der Natur- und Vogelbeobachtung gefunden. Da trifft es sich, dass vom 8. bis 10. Januar 2021 zum elften Mal die bundesweite NABU-Mitmach-Aktion „Stunde der Wintervögel“ stattfindet. Die Berliner sind aufgerufen, eine Stunde lang Vögel zu zählen und ihre Beobachtungen unter www.nabu.de/onlinemeldung zu melden. Teilnehmen kann jeder, entweder vom Balkon aus, im Garten...

  • Charlottenburg
  • 06.01.21
  • 135× gelesen
Claudia Wegworth von der Initiative „Berliner Spatzenretter“ empfing den Preis des UN-Dekade-Projekts aus den Händen des Bundestagsabgeordneten Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen).
3 Bilder

Eine seltene Begegnung
„Berliner Spatzenretter“ wollen den Lebensraum des Haussperlings bewahren

In Berlin kennt ihn jedes Kind, den Passer domesticus, besser bekannt als Haussperling oder Spatz. Doch nur wenigen ist klar, dass der Lebensraum der Vögel in den Großstädten zunehmend bedroht ist. „Ich bin in Köln aufgewachsen und dort waren Spatzen zunächst weit verbreitet“, erinnert sich die passionierte Ornithologin und Vogelschutzexpertin Claudia Wegworth. „Man traf sie auf dem Balkon, auf Schulhöfen, großen Plätzen, auf den Tischen von Restaurants und Biergärten.“ Dass diese Begegnungen...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.01.21
  • 278× gelesen
Die Solaranlagen der Berliner Stadtwerke produzieren von vielen Bezirksdächern Strom.

Solaranlage für Verwaltungssitz
Gesamtpaket bereits im Juni geschnürt

Friedrichshain-Kreuzberg ist auf dem Weg zur Solar City. In Kooperation mit den Berliner Stadtwerken bekommt der Bezirk sechs Solaranlagen. Anfang Dezember war es am Verwaltungssitz Petersburger Straße soweit. Dort trägt das Dach jetzt 220 Photovoltaikmodule, die pro Jahr knapp 53 800 Kilowattstunden Solarstrom liefern. Allein damit könnten laut Bezirksamt jährlich mehr als 26 Tonnen CO₂ eingespart werden. Das Solarpaket für bezirkseigene Gebäude hatten Stadtwerke und Bezirksamt bereits im Juni...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.01.21
  • 47× gelesen

Tierfreunde ausgezeichnet
Justizsenator Dirk Behrendt zeichnet auch Berliner Tiertafel und Peta Zwei aus

Berlin. Der Arbeitskreis Igelschutz Berlin hat den mit 2000 Euro dotierten Berliner Tierschutzpreis 2020 gewonnen. Senator Dirk Behrendt (Grüne) dankte den Tierschützern für ihre Arbeit. Seit 1982 kümmern sich Ehrenamtliche im Arbeitskreis Igelschutz um kranke und verletzte Tiere. Zwischen November und Frühjahr überwintern diese in den Igelstationen und werden dann wieder ausgewildert. Die Berliner Tiertafel erhielt den mit 1000 Euro dotierten Ehrenpreis des Berliner Tierschutzes. Der Verein...

  • Mitte
  • 17.12.20
  • 102× gelesen
Über den namenlosen Platz an der Cuvrystraße soll ein künstlicher Bach verlaufen.

Künstlicher Bach mit Grünzug
Wrangelkiez bekommt 1,1 Mio Euro für Modellprojekt

Der Wrangelkiez bekommt 1,1 Millionen Euro für einen künstlichen Bach nebst Grünzug zwischen Cuvrystraße und Falckensteinstraße. Das Modellprojekt soll das Klima verbessern und den Kiez aufwerten. Kriminalitätshotspot, sozialer Brennpunkt, wenig Grün: Der Wrangelkiez zwischen Schlesischem Tor und Görlitzer Park hat keinen guten Ruf (mehr). Anwohner klagen über Müll und verwahrloste Ecken. Der Spielplatz an der Cuvrystraße ist gesperrt, weil Kinder Drogenspritzen fanden, und die Polizei streift...

  • Kreuzberg
  • 25.11.20
  • 178× gelesen
In ihrer Freizeit beackern Anwohner elf Blumenbeete an der Gneisenaustraße und bringen tristes Straßengrün zum Blühen.
3 Bilder

"Hier blüht gute Nachbarschaft"
mog61 gewinnt Wettbewerb "Jede Wiese zählt!"

Der Berliner Sieger des bundesweiten Wettbewerbs „Jede Wiese zählt!“ steht fest. Es ist die Kreuzberger Anwohnerinitiative „mog61 Miteinander ohne Grenzen“. Seit eineinhalb Jahren kümmern sich die Kreuzberger um elf Blumenbeete am U-Bahnhof Gneisenaustraße. Mit Erfolg. Wo vorher das Straßengrün verwahrloste, blühen jetzt seltene Kartäusernelken, Wiesensalbei, Feldrittersporn und Königskerzen. Ein echter Hingucker aber sind vor allem die herrlichen Stockrosen. „Selbst im Corona-Sommer blieben...

  • Kreuzberg
  • 05.11.20
  • 78× gelesen
Das Teenmagazin "Dein Planet" erhielt das Qualitätssiegel der "Stiftung Lesen".

Qualitätssiegel der "Stiftung Lesen"
"Dein Planet" macht Lust aufs Lesen

“'Dein Planet' ist attraktiv und modern aufgemacht, wirkt frisch und macht Lust aufs Lesen“, so die Fachjury über die Vergabe des aktuellen Qualitätssiegels in der Kategorie Kinderzeitschriften. Zweimal jährlich vergibt die "Stiftung Lesen" Qualitätssiegel für ausgewählte Kinder- und Jugendzeitschriften, die zum Lesen motivieren und Lesefreude wecken. Das monatliche Teensmagazin "Dein Planet" richtet sich an Kinder zwischen zwölf bis 15 Jahren und weckt Interesse mit dem Thema...

  • Charlottenburg
  • 02.11.20
  • 238× gelesen

Kirche beschließt Klimaschutzgesetz
Kohlendioxid-Emission soll bis 2050 auf null sinken

Die Synode, das „Parlament“ der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), hat jetzt ein konkretes Klimaschutzgesetz beschlossen. Darin festgeschrieben sind zahlreiche Maßnahmen, die ab 2021 für über 1100 Gemeinden unter dem Dach der EKBO verbindlich gelten. 80 Prozent der Treibhausgasemissionen entstehen durch die zahlreichen Gebäude der Landeskirche. Sie sollen saniert werden, um die Emission bis 2050 auf null zu senken. Die Landeskirche rechnet dabei mit...

  • Mitte
  • 31.10.20
  • 88× gelesen

Grünfläche gesperrt

Friedrichshain. Am Boxhagener Platz werden gerade die Wege rund um den Rasen sowie zwischen Spielplatz und Plansche erneuert. Dazu lässt das Grünflächenamt 13 stressresistente Apfeldornbäume und robuste Sträucher nachpflanzen und zusätzliche Mülleimer aufstellen. Die Arbeiten sollen bis Mitte Dezember dauern. Der Spielplatz und die Plansche können während der Bauzeit weiter genutzt werden. Auch die Nebenstraßen und der Wochenmarkt sind nicht betroffen. Die Grünfläche selbst aber bleibt...

  • Friedrichshain
  • 24.10.20
  • 49× gelesen

Baumsäcke zurückgeben

Kreuzberg. Die Friedrichshain-Kreuzberger können noch bis zum 31. Oktober die vom Bezirksamt ausgeliehenen Bewässerungssäcke zurückgeben. Die Abgabe ist täglich von 13 bis 19 Uhr am Standort Görlitzer Park, Lager an der Ratiborstraße, möglich. Falls niemand vor Ort ist, sind die Parkläufer telefonisch unter 0178 318 26 70 oder 0152 03 38 45 12 erreichbar. Zweite Abgabestelle sind die Stadtnatur-Ranger und zwar während der Sprechzeit mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr. In geraden Kalenderwochen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 22.10.20
  • 25× gelesen

Stadtnatur-Ranger beraten

Friedrichshain-Kreuzberg. Winterfeste Balkone stehen im Mittelpunkt der Sprechstunden der Stadtnatur-Ranger im Oktober. Aber auch andere Themen rund um den Naturschutz im Herbst werden gerne beantwortet. Zudem gibt es Infomaterial, Ratschläge und Tipps zu kommenden Veranstaltungen. Auch die im Sommer ausgeliehenen Gießsäcke können während der Sprechstunde zurückgebracht werden. Die Sprechstunden finden mittwochs von 16 bis 18 Uhr statt, in den geraden Kalenderwochen im Naturerfahrungsraum...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 15.10.20
  • 32× gelesen
Helfer und Weinliebhaber Timo Bieber bei der Traubenlese.
8 Bilder

"Baldrian beruhigt die Rebe"
Am Kreuzberg hat die Weinlese begonnen

Im Weingarten am Kreuzberg sind die ersten Trauben gelesen. Die werden jetzt neuerdings in Brandenburg zu Rot- und Weißwein verarbeitet. Die Trauben sind üppig gewachsen, prall und süß. Trotz Mehltau und der vielen Wespen. Für Hannes Lewerenz und sein Team war es wieder ein durchwachsenes, letztlich aber gutes Weinjahr. Rund 300 Kilogramm Trauben für den Riesling und 120 Kilogramm für den Spätburgunder – das macht unterm Strich ungefähr 250 halbe Flaschen Weißwein und 100 halbe Flaschen...

  • Kreuzberg
  • 07.10.20
  • 271× gelesen
Umweltsenatorin Regine Günther (Vierte von rechts) beim Start der Kampagne „Zusammen sind wir Park“.

„Zusammen sind wir Park“
Senat wirbt mit neuer Kampagne für saubere Parks, Flüsse und Seen

Umweltsenatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen) will Berliner zu mehr „Respekt und Wertschätzung“ für ihr Stadtgrün bringen. Dazu wurde jetzt die Initiative „Zusammen sind wir Park“ gestartet. Es gibt etliche Projekte, die für eine saubere Umwelt werben. Die gemeinnützige Initiative wirBERLIN kümmert sich zum Beispiel seit zehn Jahren um bürgerschaftliches Engagement und eine saubere Stadt. Erst vor Kurzem hat sie den ersten Park-Knigge herausgegeben. Der Flyer mit Regeln soll die Leute...

  • Mitte
  • 30.09.20
  • 278× gelesen
  • 1
Auf dem Forckenbeckplatz wird gearbeitet.

Grüne Stadtplätze
Neuer Rollrasen verlegt

Auf dem Forckenbeckplatz und dem Traveplatz lässt das Bezirksamt die Rasenflächen erneuern. Wo gearbeitet wird, ist abgesperrt. Die SPD fordert dort zusätzlich größere Mülleimer. Intensiv genutzt sind die Rasenflächen auf beiden Stadtplätzen in keinem schönen Zustand mehr. Weshalb sie das Grünflächenamt erneuert. Abschnittsweise wird auf insgesamt 4000 Quadratmetern neuer Rollrasen verlegt. Danach muss das neue Grün geplfegt und gewässert werden, damit es auch wächst. Das kann einige Wochen...

  • Friedrichshain
  • 24.09.20
  • 45× gelesen
Waschbären sind nach dem Fuchs häufigstes Gesprächsthema am Wildtiertelefon.
3 Bilder

Waschbär in der Mülltonne?
Experten vom Naturschutzbund Berlin beraten am Telefon zum Umgang mit Wildtieren

Wie treibt man einen umtriebigen Waschbären aus dem Schuppen? Was tun mit einem Mauersegler, der aus dem Nest gefallen ist? Und kam einem der Fuchs bei der überraschenden Begegnung mitten in der Stadt nicht verdächtig zutraulich vor? Diese und andere Fragen zu Wildtieren in Berlin kann Katrin Koch beantworten. Sie ist Naturschutzreferentin und Ansprechpartnerin am Wildtiertelefon des Naturschutzbundes. Ihr Hobby Naturschutz und Wildtiere hat die gelernte Landwirtin Katrin Koch schon früh zum...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.09.20
  • 483× gelesen
  • 1

118.000 Tonnen Bioabfall

Berlin. Die BSR erwartet für 2020 rund 118.000 Tonnen Bioabfall, den sie mit der braunen Biotonne einsammelt und zu klimaverträglichem Biogas verarbeiten will. Das teilt Umweltstaatssekretär Stefan Tidow auf eine Anfrage von Michael Efler (Die Linke) mit. 94 Prozent aller Haushalte sind an die Biotonne angeschlossen. In der Innenstadt kann so gut wie jeder seine Küchen- und Gartenabfälle in die Biotonne werfen. In den Randbezirken seien aufgrund der Eigenkompostierer rund 60 Prozent...

  • Mitte
  • 11.09.20
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.