Friedrichshain-Kreuzberg - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Umwelt
2 Bilder

E-Ladestation am Möckernkiez

Zwei E-Ladesäulen gingen am 13. März in Betrieb. Sie befinden sich an der Yorckstraße, direkt vor dem Möckernkiez-Quartier. Eingerichtet wurden sie von der Firma Naturstrom, die bereits für das Blockheizkraftwerk und die Photovoltaikanlagen in dem neuen Wohnviertel verantwortlich war. Jede Säule hat zwei Ladepunkte und liefert maximal 22 Kilowatt Ladeleistung. Durch eine Kooperation mit der GLS Bank kann der Strom auch per Giro-e bezahlt werden. Ladezeit: je nach Fahrzeugtyp zwischen zwei und...

  • Kreuzberg
  • 18.03.19
  • 18× gelesen
Umwelt

Meinung zu neuem Spielplatz

Kreuzberg. Der Spielplatz auf dem Waldeckpark, Ecke Alte Jakob- und Oranienstraße, wird neu gestaltet. Wie er künftig aussehen soll, wird am Mittwoch, 13. März, ab 16 Uhr bei einem Treffen vor Ort vorgestellt. Eingeladen dazu sind Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher. Ihre Meinung zu den Plänen ist gefragt. tf

  • Kreuzberg
  • 06.03.19
  • 15× gelesen
Umwelt

Waste Watcher gegen Müllsünder

Friedrichshain-Kreuzberg. Wer seinen Abfall achtlos wegwirft, Unrat am Straßenrand oder in Grünanlagen abstellt, läuft künftig größere Gefahr, dabei erwischt und angezeigt zu werden. Denn im Ordnungsamt sind jetzt sogenannte Waste Watcher unterwegs, deren Hauptaufgabe das Aufspüren solcher Müllsünder ist. Wessen sie habhaft werden, dem droht ein Bußgeld. Das gilt auch für Menschen, die Plastikverpackungen, Kaugummis oder Zigarettenkippen nicht ordnungsgemäß entsorgen, ebenso wie für...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.03.19
  • 23× gelesen
  •  1
Umwelt

Feste Stelle für Nachhaltigkeit

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk hat eine zunächst befristete und geförderte Stelle für kommunale Entwicklungspolitik jetzt als festen und dauerhaften Arbeitsplatz eingerichtet. Zu den Aufgaben der Koordinatorin gehören zum Beispiel weitere Aktivitäten unter dem Label Fairtrade-Bezirk sowie die Klimapartnerschaft mit der Partnerstadt San Rafael del Sur in Nicaragua ebenso wie öffentliche Veranstaltungen, etwa am 11. März ab 19.30 Uhr eine Aufführung des Films "Zwischen Himmel und Eis" im ...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 01.03.19
  • 26× gelesen
Umwelt
Die Rummelsburger Bucht ohne Freibeuter.
3 Bilder

Ende einer Odyssee
Der Freibeuter ist weg und kostete noch einmal richtig Geld

Wo bisher der Freibeuter war, ist jetzt nur noch Wasser. Das ehemalige Jugendfreizeitschiff wurde am 27. Februar von seinem bisherigen Liegeplatz in der Rummelsburger Bucht entfernt. Es kam zunächst auf die Lichtenberger Seite und soll verschrottet werden. Damit endete eine jahrelange Schiffsodyssee, einschließlich mehrerer Besetzungen. Und einem teuren Finale. Denn zwischen der Räumung am 15. Februar und dem Abtransport fielen noch einmal 8000 Euro an – pro Tag. Diese Zahl nannte...

  • Friedrichshain
  • 28.02.19
  • 265× gelesen
Umwelt

Ende der Besetzung
Freibeuter ist geräumt

Das ehemalige Jugendfreizeitschiff Freibeuter in der Rummelsburger Bucht ist am Abend des 15. Februar geräumt worden. Nachdem die bisherigen Besetzer das Schiff wegen untragbarer Sicherheitslage verlassen hätten, sei eine widerrechtliche Neubesetzung vom Bezirksamt und der Polizei unterbunden worden, hieß es dazu in einer Twitternachricht von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne). Hintergrund waren die Ereignisse vom 12. Februar, als ein Unbekannter am Bootssteg des Freibeuters...

  • Friedrichshain
  • 19.02.19
  • 82× gelesen
Umwelt
So soll der Mehringplatz nach dem Umbau aussehen.

Umgestaltung hat am 13. Februar begonnen
Endlich Baustart

Es hat lange gedauert. Aber jetzt scheint etwas am Mehringplatz zu passieren. Am 13. Februar haben laut Bezirksamt die Arbeiten für die Umgestaltung des Mehringplatzes angefangen. Zwei Jahre sind dafür angesetzt. Nach Plänen der Landschaftsarchitekten Arge Lavaland/Treibhaus wird der Innenbereich zur Grünfläche. Im äußeren Bereich sowie der südlichen Friedrichstraße bis Franz-Klühs-Straße gibt es ein neues Pflaster mit Natursteinen. Auch weitere öffentliche Beleuchtung oder neues...

  • Kreuzberg
  • 16.02.19
  • 42× gelesen
Umwelt

Kommt der Grillplatz weg?

Friedrichshain. Auf dem kleinen Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain befindet sich eine ausgewiesene Grillfläche. Ob sie aber weiter Bestand hat, wird aber derzeit geprüft, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf Anfrage der Bezirksverordneten Ulrike Juda (Linke). Dabei werde allerdings nicht nur dieses Areal betrachtet, sondern der gesamte Volkspark. Denn der hat sich in den vergangenen Jahren während der Sommermonate zu einer riesigen, illegalen Grillwiese entwickelt....

  • Friedrichshain
  • 13.02.19
  • 47× gelesen
Umwelt
Taucher und Bagger arbeiten an der Spundwand.
3 Bilder

Instandsetzung wird geprobt
Teststrecke am Landwehrkanal

Ende Januar begann auf Höhe des Prinzenbads der Bau einer Testrecke für die Sanierung des Landwehrkanals. In dem rund 85 Meter langen Bereich werden Instandsetzungsarbeiten unter Wasser erprobt, teilt das Wasserstraßen-Neubauamt mit. Zum Beispiel das Abtrennen einer Holzspundwand mit Hilfe von Tauchern. Die Teststrecke ist ein Ergebnis des Mediationsverfahrens zur Sanierung des Landwehrkanals. Sie kostet rund eine Million Euro und wird von der Züblin Spezialbau GmbH ausgeführt. Wegen...

  • Kreuzberg
  • 09.02.19
  • 135× gelesen
  •  1
Umwelt

Bäume weg im Auerpark

Friedrichshain. Auf der Grünfläche Auerdreieck werden in den kommenden Wochen rund 20 Bäume gefällt. Ursache dafür ist der geplante Abrisses der überwiegend unterirdischen Fernwärmebauwerke im Park. Die Bäume, die sich in ihrem Bereich befinden, könnten deshalb nicht erhalten werden, teilte das Bezirksamt mit. Sie sollen durch Neupflanzungen ersetzt werden. Das passiert im Rahmen der ökologischen Umgestaltung des Auerdreiecks. tf

  • Friedrichshain
  • 06.02.19
  • 44× gelesen
Umwelt

Bundesweiter Feinstaub-Rekord

Friedrichshain. Nirgendwo in Deutschland war in der Neujahrsnacht die Feinstaubbelastung höher als in Friedrichshain. Nach Angaben des Umweltbundesamtes wurde dort eine Stunde nach Mitternacht ein Wert von 853 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Zulässig sind eigentlich höchstens 50 Kubikmeter. Das bedeutet, diese Marge wurde um das mehr als 17-fache überschritten. Die Ursache für die hohe Konzentration war natürlich das Silvesterfeuerwerk. tf

  • Friedrichshain
  • 03.01.19
  • 16× gelesen
Umwelt
Bis 13. November stand dieses Vogelhaus auf dem Grundstück Lobeckstraße 64.
6 Bilder

Vögel schuld an Ratten?
Michaela Schwarz musste ihre Futterstelle an der Lobeckstraße abbauen

Sie habe natürlich darauf geachtet, ungebetene Begleiterscheinungen zu vermeiden, sagt Michaela Schwarz. Das wäre aus ihrer Sicht auch gelungen. Wenn hier Ratten aufgetaucht seien, habe das am Müll gelegen. Nicht an ihrem Vogelhaus. Die Anwohnerin steht auf dem Grundstück an der Lobeckstraße 64. Die kleine Grünfläche gehört zum daneben liegenden Sportplatz und ist damit im Bezirksbesitz. Bis Mitte November befanden sich dort ein Vogelhaus und ein Insektenhotel. Eingerichtet von Michaela...

  • Kreuzberg
  • 12.12.18
  • 116× gelesen
Umwelt

Pflanzen am Bunkerberg

Friedrichshain. Ende November haben am großen und kleinen Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain Neupflanzungen begonnen. Geplant war das schon viel früher in diesem Jahr, musste aber wegen der extremen Trockenheit verschoben werden. Gesetzt werden dort mehrere hundert neue Bäume wie Hainbuche, Feldahorn, Esche oder Ulme. Außerdem über 1000 Sträucher, vorwiegend Holunder, Schneeball, Hartriegel und Johannisbeere. Das alles ist Teil eines Schutz-, Pflege- und Entwicklungskonzepts für die beiden...

  • Friedrichshain
  • 05.12.18
  • 8× gelesen
Umwelt

Nervige Laubbläser

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Einsatz von Laubbläsern auf öffentlichen Flächen ist für den Linken-Fraktionsvorsitzenden Oliver Nöll ein Ärgernis. Er fordert in einem Antrag die Reinigung mit Hilfe solcher Geräte entweder vollständig zu verbieten oder zumindest auf geräuschärmere Exemplare im Akkubetrieb zurückzugreifen. Außerdem sollten Arbeiten mit Laubbläsern nicht mehr vor 9 Uhr am Vormittag stattfinden. Neben der Lautstärke, laut Nöll kann die zwischen 90 und 120 Dezibel betragen, verweist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.12.18
  • 17× gelesen
Umwelt
Auch Katja Frenz (rechts, zusammen mit Stadträtin Clara Herrmann) ist Teil der Naturschutzaktivitäten des Bezirks. Seit kurzem ist sie als sogenannte "Kümmerin" für den Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen verantwortlich.

Karte der Stadtnatur
Kostenlose Übersicht über Biotope in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain-Kreuzberg ist zwar sehr dicht bebaut. Aber es gibt noch ein paar grüne Oasen. Auf die verweist jetzt eine Stadtnaturkarte, die das Bezirksamt zusammen mit dem Naturschutzbund Nabu veröffentlicht hat. Sie liegt ab sofort kostenfrei in den Bibliotheken, Volkshochschulen und dem bezirklichen Umweltamt im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11 aus. Online kann der Überblick bezirklicher Biotope über die Website www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg aufgerufen werden. Auf der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.11.18
  • 27× gelesen
Umwelt

Zweite Bürgerbeteiligung

Friedrichshain. Zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See findet am Donnerstag, 15. November, die zweite Bürgerbeteiligung statt. Beginn ist um 19 Uhr in der Thalia-Grundschule, Alt-Stralau 34. Das Entwicklungskonzept soll Vorschläge für den Naturschutz vor allem entlang des Nordufers der Stralauer Halbinsel aufzeigen. Es wurde im Herbst 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Danach gab es für die Bevölkerung die Möglichkeit, eigene Anregungen und Änderungen einzubringen. Sie wurden...

  • Friedrichshain
  • 06.11.18
  • 19× gelesen
Umwelt

Kranke Bäume werden gefällt

Friedrichshain. Im Wriezener Park müssen 32 junge Kastanien gefällt werden. Nach Angaben des Bezirksamtes zeigen sie Symptome der Rosskastanienrindenkrankheit. Schon um ein weiteres Ausbreiten auf noch gesunde Bäume zu verhindern, sei ein Roden dringend geboten. Die betroffenen Kastanien war 2015 und 2016 entlang der Helsingforser- und Rüdersdorfer Straße gepflanzt worden. Sie sollen in den kommenden zwei Jahren durch resistente Baumarten ersetzt werden. Darüber hinaus sind weitere 16...

  • Friedrichshain
  • 01.11.18
  • 12× gelesen
Umwelt
Übergabe der Urkunde; rechts Senatorin Regine Günther, links Wasserbetriebe-Chef Jörg Simon.
3 Bilder

Grüne Oase auf dem Dach
Wasserbetriebe zeichnen Baugruppen-Biotop aus

Die Gesamtfläche beträgt 1450 Quadratmeter. Davon sind knapp 1100 Rasen, Pflanzen, Grün. Und das alles fünf beziehungsweise sechs Stockwerke über der Erde. Der Dachgarten der Baugruppenbewohner in der Haasestraße 1-9 ist ein nicht nur großes, sondern auch besonders schönes und nachhaltiges Biotop. Das alles floss in den Preis ein, mit dem er am 25. Oktober ausgezeichnet wurde. Die Naturoase wurde Sieger im Gründach-Wettbewerb der Berliner Wasserbetriebe. Die hatten im Sommer zur...

  • Friedrichshain
  • 27.10.18
  • 62× gelesen
Umwelt

BSR reinigt fünf Grünanlagen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) ist bei fünf Grünflächen im Bezirk für die Sauberkeit verantwortlich. Namentlich sind das der Görlitzer Park, das Paul-Lincke- sowie das Görlitzer Ufer, der Annemirl-Bauer- und der Schleidenplatz. Die Reinigung sei Teil eines Pilotprojekts, erklärte Stadtrat Andy Hehmke (SPD) auf Fragen der CDU-Bezirksverordneten Ilona Barrie. Der Bezirk spare dadurch zwar rund 45 000 Euro, verwende das Geld aber für die "Schwerpunktsetzung" in anderen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 22.10.18
  • 18× gelesen
Umwelt

Regionales Schulessen

Friedrichshain-Kreuzberg. 27 Schulen im Bezirk beteiligten sich vom 1. bis 5. Oktober an der Bio-Regio-Woche. Sie wurde vom Berliner Ernährungsrat und dem Verband der Berliner und Brandenburger Schulcaterer initiiert und sollte für mehr Nachhaltigkeit und faire Produkte in der Mensa werben. Konkret hieß das, es standen während der Aktionstage "relevante Mengen" von bio-regionalen Lebensmitteln auf dem Speiseplan. Einschließlich begleitender Informationen. Insgesamt machten mehr als 275 Berliner...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.10.18
  • 11× gelesen
Umwelt
So sah es noch Ende August an der Fensterfront aus.
2 Bilder

Taubendreck ist weg
BVG beseitigt Schmutzecke

Eine besonders verwahrloste Stelle im U-Bahnhof Warschauer Straße entdeckte im August ein Leser der Berliner Woche. Eine Fensterfront, nahe des Ausgangs zum Warschauer Platz war voll mit der Hinterlassenschaft von Tauben. Eine stinkende Dreckecke, die gesundheitsgefährdend sei und dringend abgestellt werden müsse, schrieb der Mann neben einem mitgeschickten Foto. Ein eigener Vor-Ort-Termin ergab das gleiche Bild. Noch immer bestand die Taubentoilette. Ist das Problem bekannt und kümmern...

  • Friedrichshain
  • 11.09.18
  • 39× gelesen
Umwelt
Dieses Foto entstand am 29. August am frühen Nachmittag. Es scheint, wie auch ein Besuch einige Wochen zuvor, den Eindruck von Margit Boé zu bestätigen. Auf dem Spielplatz ist wenig los.
2 Bilder

Sonnenschein beim Umbau nicht eingeplant
Ein Spielplatz völlig ohne Schatten

Der Spielplatz im Besselpark wurde 2016 nach einem Umbau wieder eröffnet. Eine schöne Anlage, findet auch Margit Boé. Allerdings mit Einschränkungen, die gerade in den vergangenen Wochen erneut deutlich geworden seien. Margit Boé ist Mitglied des Quartiersrats am Mehringplatz und im Vorstand des Vereins La Belle Alliance. In beiden Funktionen hat sie sich einen Ruf als Kritikerin mancher Aktivitäten in dieser Gegend erworben. Beim Spielplatz Besselpark sieht sie "die Schildbürger vom...

  • Kreuzberg
  • 09.09.18
  • 153× gelesen
Umwelt

Grillverbot gilt weiter

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Juli hatte der Bezirk ein absolutes Verbot von Grillen und offenem Feuer in den öffentlichen Parks und Grünanlagen ausgesprochen. Das habe weiter Bestand, wird jetzt noch einmal betont. Zwar sei die extreme Hitze inzwischen vorbei, die gesamte Vegetation aber wegen zu wenig Niederschlag stark ausgetrocknet. Auch die drei offiziellen Grillplätze am Blücherplatz, im Görlitzer Park und am kleinen Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain dürfen nicht genutzt werden....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 07.09.18
  • 16× gelesen
Umwelt
Die Besatzung des Freibeuters hatte sich eingerichtet. Obwohl sie den Kaufpreis nie bezahlt hatte und den Liegeplatz hätte verlassen müssen.

Ende einer Schiffsodyssee
Freibeuter-Besatzung muss von Bord

Streichen die Nutzer des ehemaligen Jugendschiffs "Freibeuter" im Rummelsburger See jetzt die Segel? Nach einem Vergleich müssen sie es bis 15. Oktober verlassen. So ausgehandelt am 24. August vor dem Landgericht über die vom Bezirk angestrengte Räumungsklage. Sie war nötig geworden, weil vom Kaufpreis nur ein kleiner Teil bezahlt wurde, die "Käufer" aber trotzdem an Bord blieben (wir berichteten). Begonnen hatte die Geschichte 2016 mit einer Ausschreibung zum Erwerb des früheren...

  • Friedrichshain
  • 02.09.18
  • 517× gelesen
  • 1
  • 2