Friedrichshain-Kreuzberg - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kreuzberger Dialoge

Kreuzberg. Malerei von Uta Feldten-Drost und Plastiken von Grazyna Giemulla werden vom 19. Oktober bis 23. November in einer Doppelausstellung in der Galerie Salon Halit Art, Kreuzbergstraße 72, gezeigt. Beide Künstlerinnen leben und arbeiten in Kreuzberg. "Dialog=Dialoge" nennt Uta Feldten-Drost die Auswahl ihrer Personenportraits. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 16 bis 20, Sonnabend, 13 bis 18 Uhr. Mehr Infos unter www.halit-art.de. tf

  • Kreuzberg
  • 19.10.19
  • 16× gelesen

Mehr als nur Trollinger

Kreuzberg. Am 26. und 27. Oktober finden in der Station Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, die 20. Baden-Württemberg Classics statt. Dahinter verbirgt sich eine Messe für Weine aus dem "Ländle", die vor Ort probiert werden können. Auch Weinseminare gehören zum Programm. Alles inbegriffen im Eintrittspreis von 15 Euro für die Tageskarte. Geöffnet ist Sonnabend und Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr. tf

  • Kreuzberg
  • 17.10.19
  • 14× gelesen

Musenchor sucht Verstärkung

Kreuzberg. Motivierte Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen gesucht: Der Musenchor trifft sich jeden Montag von 19.30 bis 21.30 Uhr an der Dieffenbachstraße 39. Das Repertoire umfasst Lieder von der Renaissance bis zu modernen Kompositionen. Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich unter mail@musenchor.de. sus

  • Neukölln
  • 17.10.19
  • 17× gelesen
Zeig uns deinen Kiez bei Instagram – und gewinne!
16 Bilder

Mit dem schönsten Berlinfoto zum Amazon-Gutschein
Instagram für #kiezentdecker

Wir sammeln Berliner Kieze, so, wie sie wirklich sind – und zwar bei Instagram. Was wir dort bauen: ein Wimmelbild aus dem Leben, voll Schnauze, Liebe und vielleicht ein bisschen Glitzer. Schon über 1000 Posts tragen den #kiezentdecker. Auch diese Woche  küren wir unsere Favoriten.  Über 3,7 Millionen Berliner gehen mit ihrem ganz eigenen Blick durch die Stadt. Und du so? Was findest du lustig, schrullig, liebenswert an deiner Gegend? Wir wollen den Drehorgelspieler mit dem breiten Lächeln,...

  • Mitte
  • 16.10.19
  • 1.715× gelesen
  •  6
Das Kindermuseum und seine erwachsenen Macher.
6 Bilder

Die Arche Noah zum Anfassen
Auf der Baustelle des neuen Kindermuseums des Jüdischen Museums

Alan Maskin arbeitete einst als Lehrer. Es ist anzunehmen, dass er dort ähnlich engagiert und begeisterungsfähig auftrat wie in seiner jetzigen Profession als Architekt und Designer. Der Amerikaner weiß schon wegen seiner beruflichen Vergangenheit, wie Kinder am besten angesprochen werden können. Tiere sind bei ihnen fast immer beliebt. Auch eine Geschichte, die sich mit dem Gesehenen verbindet. Und, ganz wichtig, sie müssen die Gegenstände vor ihren Augen, im wahrsten Sinne des Wortes...

  • Kreuzberg
  • 16.10.19
  • 69× gelesen
Mitarbeiterinnen der HO-Kaufhalle
4 Bilder

Früher wurde mehr geraucht

Friedrichshain. Diese beiden Frauen auf dem Foto gehörten 1986 zur Belegschaft der HO-Kaufhalle an der Revaler Straße 2. Der Fotograf Georg Krause hat damals nicht nur ihren Betriebsalltag mit der Kamera dokumentiert. Aufnahmen von ihm, die zwischen 1982 und 1989 zum Arbeitsleben in der DDR entstanden sind, werden bis 17. November im Projektraum der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, gezeigt. Titel: "Versunkene Welten". Was nicht nur bei diesem Portrait auffällt: Häufig sind Menschen mit...

  • Friedrichshain
  • 15.10.19
  • 310× gelesen
Damals hieß die Reihe noch "RIAS stellt vor". Das erste Konzert am 3. November 1959 mit dem Radio-Symphonie-Orchester dirigierte der damals 26-jährige "Debütant" Christoph Stepp. Der 2014 verstorbene Stepp gehörte zu den wichtigsten deutschen Nachkriegsdirigenten.

Elf Ehemalige kehren zurück
Karten für das Jubiläumskonzert von „Debüt im Deutschlandfunk Kultur“ gewinnen

60 Jahre alt wird Anfang November eine der bekanntesten Konzertreihen Deutschlands. Anlässlich des Jubiläums geben sich noch einmal elf ehemalige „Debütanten“ – heute allesamt renommierte Musiker – ein Stelldichein in der Philharmonie. Mitten im Kalten Krieg kamen Musikredakteure vom RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor) auf die Idee, junge, aber bereits international erfolgreiche Solisten, Ensembles und Dirigenten nach Berlin einzuladen. Das erste Konzert in der Reihe "RIAS stellt vor"...

  • Tiergarten
  • 15.10.19
  • 317× gelesen

Blankensteins Biesdorfer Klinkererbe
Stadtführung: Am 19. Oktober 2019 geht’s nach Wuhlgarten

Zu meinem 177. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie nach Wuhlgarten an den Brebacher Weg ein. Das Gebiet des Wuhlgartens ist von der Stadt Berlin schon vor 1890 aufgekauft und 96 Hektar der alten Biesdorfer Feldmark gründlich verändert worden. Die zur Millionenmetropole wachsende Stadt streckte ihre Arme damals weit aus, um modernste Einrichtungen der Daseinsfürsorge ins Umland zu setzen. In einst ländlicher Gegend läuft das Flüsschen Wuhle in eiszeitlicher Talrinne von Nord nach...

  • Biesdorf
  • 15.10.19
  • 63× gelesen

125 Jahre Samariterkirche

Friedrichshain. Am Sonntag, 20. Oktober, wird die Samariterkirche genau 125 Jahre alt. Gefeiert wird das Jubiläum mit einem Festtag. Er beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Gegen 13.30 Uhr wird eine Ausstellung zur Geschichte der Kirche eröffnet. Sie ist auch Thema einer ebenfalls präsentierten Graphic Novel. Außerdem werden Zeitzeugen erwartet. Zu ihnen gehört der Liedermacher Stephan Krawczyk, der bereits in den 1980er-Jahren in der Kirche auftrat. Sein Konzert am 20. Oktober...

  • Friedrichshain
  • 14.10.19
  • 48× gelesen
Blick von der Panoramabar 260 Grad
4 Bilder

Rooftop Bar an der Mercedes-Benz-Arena - 260 Grad
„Man muss nehmen was kommt und das ist meist das Beste!“

Diesen Spruch habe ich einer temperamentvollen Frau zu verdanken, die ich in der wohl schönsten Bar mit Aussichtsplattform in Berlin kennengelernt habe! Die Panoramabar 260 Grad gibt es seit ca. einem Jahr - genauso alt ist der Mercedes Benz Platz gerade geworden! Hier ist alles utopisch, modern, glitzernd und like Amerika! Große Werbeschilder mit bunten Animationen, Wasserfontänen, ein Smaragd-Palast - der dem Namen Mercedes Benz - alle Ehre macht! Das neue kulturelle Zentrum an der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.10.19
  • 102× gelesen
Der Sänger und Entertainer Alphonso Williams (57) starb am Samstag, 12. Oktober 2019, an den Folgen seiner Krebserkrankung.
2 Bilder

Nach Krebsdiagnose
DSDS-Star Alphonso Williams (57) ist tot

BERLIN / BORBECK - Alphonso Williams ist tot! Der DSDS-Sieger von 2017 erlag gestern seinem Krebsleiden. Erst vor wenigen Tagen informierte seine Familie die Öffentlichkeit darüber, dass der Entertainer an Prostatakrebs erkrankte. Wie die BILD zuerst berichtete, waren Alphonsos Ehefrau Manuela und seine zwei Kinder am Samstag, als er zum letzten Mal seine Augen schloss, bei ihm. Die Familie bestätigte gegenüber der Zeitung den Tod des Entertainers. "Es wurde uns nicht nur ein großartiger...

  • Friedrichshain
  • 13.10.19
  • 410× gelesen
Als Autor habe ich mich bewusst gegen ein aktuelles Bild vom Krankenbett entschieden: So sollen Fans Alphonso Williams besser in Erinnerung behalten - mit "Bling Bling"-Brille zeigt das Foto den Sänger im Jahr 2017.

Diagnose Krebs
DSDS-Star Alphonso Williams (57) schwer erkrankt

UPDATE, 13. Oktober 2019, 16 Uhr: Alphonso Williams ist tot. Ausführliche Informationen in einem aktuellen Artikel HIER. BERLIN / BORBECK - Der DSDS-Gewinner Alphonso Williams galt nach seinem Sieg 2017 bei RTL als glamouröser Entertainer. In den letzten Monaten wurde es ruhiger um den Sänger. Nun ist der Grund bekannt - Prostatakrebs! Die Familie von Alphonso postete bereits in den sozialen Medien ein Foto des Sängers - es zeigt Williams mit Sauerstoffmaske und sehr geschwächt. "Wir tun...

  • Friedrichshain
  • 12.10.19
  • 1.498× gelesen

Erfahrungen als Einwanderer

Kreuzberg. "Europa – deine Geschichten" lautet der Titel einer Lesereihe der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, die in Bezirks- und Stadtbüchereien stattfindet. Sie beginnt am Freitag, 18. Oktober, in der Mittelpunktbibliothek, Adalbertstraße 2. Dort liest ab 18 Uhr der YouTuber Firas Alshater aus seinen neuen Buch "Versteh einer die Deutschen!" sowie dessen Vorgänger "Ich komm auf Deutschland zu". Der Autor stammt aus Syrien und lebt seit 2013 in Deutschland. Er hat inzwischen fast jede...

  • Kreuzberg
  • 12.10.19
  • 24× gelesen

Begrenzte Möglichkeiten

Kreuzberg. Berlin als Inbegriff für Freiheit, fürs Ausprobieren: Dieses Versprechen gelte nicht mehr. Das ist zumindest der Tenor der Performance „Everybody can be everybody can not be“, die am Sonnabend, 19. Oktober, um 20 Uhr im Ballhaus Naunynstraße 27 Premiere hat. Die Räume seien kleiner geworden. Wer profitiert davon und zu wessen Lasten geht das? Weitere Vorstellungen sind von 21. bis 23. Oktober, ebenfalls 20, am 20. Oktober um 19 Uhr. Die Karten kosten 14, ermäßigt acht Euro. Infos:...

  • Kreuzberg
  • 12.10.19
  • 104× gelesen
Die gefeierte Konzertshow aus London mit den unsterblichen Welthits der “Queen of Rock” kommt am 17. November 2019 in den Admiralspalast. Im Bild: Tina-Darstellerin Sharon Ballard.
2 Bilder

Chance der Woche
Hommage an Tina Turner: "One Night of Tina"

Die gefeierte Konzertshow aus London mit den unsterblichen Welthits der “Queen of Rock” ist am 17. November 2019 im Admiralspalast zu erleben. Tina Turner ist eine lebende Legende und mit fast 200 Millionen verkauften Tonträgern und 12 Grammy Awards eine der erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Pünktlich zu ihrem 80. Geburtstag in diesem Jahr kommt mit „One Night of Tina – A Tribute to the Music of Tina Turner” eine spektakuläre Hommage an diese Ausnahmekünstlerin auf die Bühne. „One...

  • Charlottenburg
  • 10.10.19
  • 3.377× gelesen

Aufbruch in zwei neue Staaten

Friedrichshain. „Aufbruch 1949“ heißt eine Gemäldeausstellung, die vom 11. Oktober bis 12. November im RuDi-Nachbarschaftszentrum, Modersohnstraße 55, zu sehen ist. Ihr Anknüpfungspunkt ist die Gründung der beiden deutschen Staaten im Jahr 1949, also vor 70 Jahren. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. tf

  • Friedrichshain
  • 08.10.19
  • 25× gelesen
  •  1

Kulturgeschichte des Ruhens

Kreuzberg. Zur Kulturgeschichte des Ruhens führt der Kulturwissenschaftler Eckhard Siepmann am Sonntag, 13. Oktober, über den Dreifaltigkeitsfriedhof II in der Bergmannstraße. Dort befinden sich unter anderem die Gräber des Theologen Friedrich Schleiermacher (1768-1834), des Dichters Ludwig Tieck (1773-1853) oder von Charlotte von Kalb (1761-1843), Schriftstellerin, "Frühfeministin" und Freundin von Friedrich Schiller. Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Bergmannstraße 39-41, gegenüber der Post....

  • Kreuzberg
  • 06.10.19
  • 43× gelesen
  •  1

Portugiesische Filmtage

Kreuzberg. Im Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, finden bis Ende Oktober die "Portuguese Cinema Days" statt. Gezeigt werden aktuelle Produktionen der vergangenen Jahre. Sie liefen teilweise erfolgreich bei Festivals, sind aber in Deutschland weitgehend unbekannt. Die Filme wurden von in Berlin lebenden Portugiesinnen und Portugiesen durch eine Facebook-Umfrage ausgewählt. Nach jeder Aufführung gibt es ein Publikumsgespräch. Die nächsten Termine sind am 17., 21. und 29. Oktober, jeweils um 20...

  • Kreuzberg
  • 05.10.19
  • 76× gelesen

Portraits aus dem Betrieb

Friedrichshain. „Versunkene Welten“ heißt der Titel einer Fotoausstellung, die am Freitag, 11. Oktober, im Projektraum der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, eröffnet wird. Gezeigt werden Aufnahmen von Georg Krause, die zwischen 1982 und 1989 den Arbeitsalltag in der DDR festhielten. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Geöffnet ist danach bis 17. November, Dienstag bis Donnerstag von 11 bis 19, Freitag bis Sonntag, 12 bis 20 Uhr. tf

  • Friedrichshain
  • 05.10.19
  • 20× gelesen
Wenn der Künstler in  Begeisterung badet.

Thikwas "Zugabe"
Performance über Applaus

von Thomas Frey Der Beifall ist der Antrieb für einen Künstler. Aber wie sehr inszeniert sich damit auch sein Spender, das Publikum? Unter anderem diese Frage stellt die aktuelle Produktion "Zugabe" des Thikwa-Theaters. Die Performance mit Addas Ahmad und der Gruppe "Monster Truck" untersucht auf eigene Weise den Unterschied und Zusammenhang zwischen Applausbekundungen, Meinungsmanipulation und kurzem Ruhm. Premiere ist am 9. Oktober in der Fidicinstraße 40. Weitere Vorstellungen gibt...

  • Kreuzberg
  • 02.10.19
  • 81× gelesen
Der Tatortreiniger (Oliver Gabbert) mit Herrn Gehlmann (Thomas Gumpert). An dessen Kleidung klebt Blut.
2 Bilder

Zwischen absurd und Abgrund
"Der Tatortreiniger" im Kriminaltheater

Heiko "Schotty" Schotte hat einen normalen und gleichzeitig ungewöhnlichen Beruf. Er arbeitet eigentlich als Reinigungskraft, dort aber mit einem Spezialgebiet. Nämlich dem Putzen von Tatorten, an denen zuvor Menschen ums Leben gebracht wurden. Wenn die Spurensicherung ihre Arbeit beendet hat, putzt er alles weg, was noch an das Verbrechen erinnert. Schottys Abenteuer und Erlebnisse waren in den vergangenen Jahren in insgesamt 31 Folgen der Fernsehserie "Der Tatortreiniger" zu sehen....

  • Friedrichshain
  • 02.10.19
  • 126× gelesen
Die Hörer von Klassik Radio haben die Musikstücke gewählt, die am 13. Dezember im Tempodrom zu hören sind.

Chance der Woche
Klassik Radio lädt zu "Die Nacht der Filmmusik" ins Tempodrom ein

Das 80-köpfige Klassik Radio Pops Orchestra unter Leitung des renommierten Dirigenten und Komponisten Nic Raine lädt zu einem emotionalen Musik-Event ins Tempodrom. Die Zuhörer begeben sich auf eine faszinierende Reise in die Welt der größten und bekanntesten Film-Scores. Die Hörer von Klassik Radio haben abgestimmt und entschieden, welche Werke sie am meisten bewegen und sie gerne live hören möchten. Heraus kam dabei ein abwechslungsreiches Programm von "Game of Thrones", "Herr der Ringe"...

  • Spandau
  • 01.10.19
  • 990× gelesen

Partner auf Konzerttournee

Friedrichshain-Kreuzberg. Bereits zum fünften Mal lädt die Musikschule 55 Jugendliche aus den Partnerstädten Ingelheim, Stettin und dem Istanbuler Stadtteil Kadiköy zum gemeinsamen Projekt „Zelle 12“ ein. Das besteht aus einer Probewoche und anschließender Konzerttournee. Die beginnt am Mittwoch, 9. Oktober, um 18 Uhr im Saal der Musikschule in der Zellestraße 12. Einen Tag später gibt es einen Auftritt in Stettin, am 12. Oktober in Ingelheim. Der Schwerpunkt des diesjährigen Programms sind...

  • Friedrichshain
  • 29.09.19
  • 72× gelesen
Die AGB am Blücherplatz. Um sie herum soll der neue zentrale Standort der ZLB entstehen.
4 Bilder

Die ersten Seiten eines Mammutwerks
Start des Dialogverfahrens zur neuen Zentralbibliothek

Das Vorhaben ist eines der spannendsten und ambitioniertesten Bauprojekte im Bezirk: der Neubau der Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) am Blücherplatz. Auch wenn es noch mindestens ein Jahrzehnt dauern wird, bis es fertig ist. Aber zumindest ein Anfang ist jetzt gemacht. Am 23. September begann das Dialogverfahren zur Machbarkeitsstudie für den Neubau der ZLB. Schon der Titel unterstreicht das sehr frühe Stadium. Verglichen mit einem Buch, was hier nahe liegt, bedeutet das, es wird jetzt am...

  • Kreuzberg
  • 26.09.19
  • 144× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.