Friedrichshain-Kreuzberg - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

ADAC lädt zum Mobilitätstag

Kreuzberg. "Teste nicht nur dein Auto, teste auch dich selbst" – unter diesem Motto lädt der ADAC Berlin-Brandenburg vor allem ältere Verkehrsteilnehmer zum Mobilitätstag auf dem Hellweg-Parkplatz, Yorckstraße 38, am 23. September ein. Der Club berät zwischen 10 und 14 Uhr zu seinen Verkehrssicherheitsprogrammen für Senioren und bietet in Kooperation mit der Polizeidirektion 5, dem Optik Zentrum und einem Hörakustiker die Möglichkeit, das Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen überprüfen zu lassen....

  • Kreuzberg
  • 15.09.21
  • 28× gelesen
Nur fünf Sekunden Grün: Die Kreuzung Müllerstraße/Ecke Seestraße ist auch Ario Mirzaies persönliche Horror-Ampel.

Nur fünf Sekunden Grün
Berliner melden ihre persönlichen Horror-Ampeln

Zu kurze Grünphase, riskantes Abbiegen: Horror-Ampeln sind ein Ärgernis. Jungpolitiker Ario Mirzaie (Grüne) hat darum für die Berliner ein Beschwerdeportal geschaltet. Über 100 Meldungen sind bereits eingegangen – aus Mitte, Wilmersdorf, Schöneberg, Friedrichshain und Kreuzberg. Kreuzung Müllerstraße Ecke Seestraße: Ario Mirzaie wagt den Selbstversuch. Die Fußgängerampel zeigt Grün. Obwohl er sportlich ist, schafft es der junge Mann gerade so zur Mittelinsel. Hinter ihm hetzt eine Frau mit...

  • Wedding
  • 09.09.21
  • 384× gelesen
  • 1
  • 1
Auch schwere Fahrzeuge können elektrisch ohne Kraftstoff betrieben werden. Die Berliner Feuerwehr testet seit dem vergangenen September Deutschlands erste E-Feuerwehr.
2 Bilder

Kaum E-Autos in öffentlichen Fuhrparks
Fahrzeugflotte soll bis 2030 umgerüstet werden, doch Senat, Bezirke, Feuerwehr und Polizei fahren zumeist noch mit Verbrennern

Die Fuhrparks der Verwaltung und öffentlicher Unternehmen sollen bis 2030 auf kohlendioxidfreie Fahrzeuge umgestellt werden. So steht’s im Berliner Energiewendegesetz (EWG). Doch bisher sind die meisten Fahrzeuge Verbrenner. Das geht aus einer Auflistung von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) hervor, die sie auf eine Anfrage des Abgeordneten Michael Efler (Die Linke) zum Thema „CO₂-freie Fahrzeuge der öffentlichen Hand“ zusammengestellt hat. Unabhängig davon, dass Elektroautos zwar beim...

  • Mitte
  • 09.09.21
  • 348× gelesen
  • 3

Zahlen fürs Parken

Friedrichshain. Das Bezirksamt weitet die Parkzonen 49 und 51 aus. Ab November müssen Autofahrer in den Kiezen zwischen Warschauer Straße und Straße der Pariser Kommune sowie zwischen Rüdersdorfer Straße und Mühlenstraße fürs Parken zahlen. Anwohner, Gewerbetreibende und Handwerker können entsprechende Parkausweise beantragen. Schwerbehinderte brauchen fürs kostenfreie Parken den blauen oder orangefarbenen Parkausweis. Über weitere Details informiert eine digitalen Veranstaltung am Mittwoch,...

  • Friedrichshain
  • 07.09.21
  • 37× gelesen
Noch kann sich vieles an der Anordnung von Sitzen und Schaltern ändern. Das Modell soll helfen, das Design zu optimieren.
2 Bilder

Die Neue ganz in Holz
BVG und Bombardier stellen mit einem Modell nächste Straßenbahngeneration vor

Ende 2022 sollen die ersten Straßenbahnen neuen Typs nach Berlin geliefert werden. Bis 2033 werden dann über 100 Fahrzeuge der BVG übergeben. Kürzlich präsentierten Fahrzeughersteller Bombardier Transportation (Alstom-Gruppe) und BVG die neue Generation auf dem Betriebshof Weißensee. Das Vorführmodell – gebaut aus 2500 Einzelteilen von der Berliner Firma IFS Design – besteht vor allem noch aus Holz, aber vereint schon viele technische Originalteile wie Warnleuchten, Schalter, Monitore und...

  • Weißensee
  • 11.08.21
  • 754× gelesen
Senatorin Regine Günther erklärt das neue Fahhradmessgerät.
3 Bilder

Ansporn zum Radeln
Senat installiert das erste „Fahrradbarometer“ vor der Technischen Universität

An 17 Stellen in Berlin werden Radfahrer bereits gezählt. Jetzt will der Senat mit einer Echtzeitanzeige an der Straße des 17. Juni zum Fahrradfahren motivieren. Ein Barometer ist eigentlich ein Luftdruckmessgerät. Doch obwohl Berlins erstes „Fahrradbarometer“ keine Wetterwerte misst, sondern in Echtzeit jeden Radler registriert, der vorbeihuscht, hat die Verkehrsverwaltung die digitale Zählstelle Barometer getauft. 17 Fahrradzählstellen gibt es bereits an Berlins Straßen. Mittels...

  • Charlottenburg
  • 02.08.21
  • 179× gelesen
  • 1

Senat fördert Lastenräder

Berlin. Der Senat hat bisher 165 Anträge zum Förderprogramm „LastenradPLUS“ bewilligt. Das geht aus der Antwort von Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese auf eine Anfrage des Abgeordneten Bernd Schlömer (FDP) hervor. Das Programm gilt nur 2021 und soll ausschließlich in Berlin tätige Unternehmen, Selbstständige und Vereine bei der Anschaffung von mindestens ein gewerblich, gemeinnützig oder freiberuflich genutztes Lastenrad oder Elektro-Lastenrad unterstützen. Bis zu 2000 Euro...

  • Mitte
  • 02.08.21
  • 139× gelesen
  • 1

Radweg wird jetzt dauerhaft

Friedrichshain. Die Fahrradstraße entlang der Palisadenstraße, des Weidenwegs und der Rigaer Straße wird jetzt dauerhaft markiert und beschildert. Auf der Palisadenstraße haben die Arbeiten bereits begonnen. Laut Bezirksamt soll der Weidenweg später zur Einbahnstraße werden, um den Schleichverkehr zwischen Bersarinplatz und Friedenstraße zu unterbinden. Während der Markierungsarbeiten wird die Fahrbahn der Straßen abschnittsweise gesperrt. Autos können dort dann auch nicht mehr halten oder...

  • Friedrichshain
  • 30.07.21
  • 80× gelesen
  • 2

Ohne Schall, Hall und Knall
E-Mobil, der Abschied vom Straßenböller...

Nein ich bin nicht gegen das Auto und auch Motorräder werden weiter zum Straßenbild gehören. Es lässt sich aber vermuten,  dass,  wenn die Elektrifizierung des Straßenverkehrs Boden gewinnt- vielleicht erlebe ich das auch nicht mehr- die "fahrenden Böller", auch "Feuerstühle" genannt, mit den um Aufmerksamkeit bemühten Riders, schmerzlich die Explosionen vermissen werden, die ein Akku nunmal nicht erzeugt. Ich gehe davon aus, dass auch Motorräder an die Steckdose müssen.  Damit werden...

  • Friedrichshain
  • 29.07.21
  • 25× gelesen
  • 1
Stadtrat Florian Schmidt und Umweltsenatorin Regine Günther im März 2018 bei der Eröffnung des ersten Parklets in der Bergmannstraße.

Mobilitätsgesetz: Senat fördert 100 Parklets für die Kieze
Sitzecken auf der Straße

Kreuzberg. Der Senat will weitere 100 Holzpodeste auf Straßenparkplätzen in den Bezirken und fördert den Bau von 100 sogenannten Parklets mit insgesamt 350.000 Euro. Los gehts vorerst in Friedrichshain-Kreuzberg, dem Erfinderbezirk der Straßenbuden. Beet-Treppe, Hochbeet mit Bank oder Doppelhochbeet - die Vereine Berlin 21 und Naturfreunde Berlin haben verschiedene Kiez-Parklet-Module entwickelt, die man kombinieren und weiter modifizieren kann. Ob Sitztreppen mit Kickertisch,...

  • Kreuzberg
  • 23.07.21
  • 131× gelesen
  • 5
Treue Begleiter am Ranzen: Die Blinki-Eulen von Fielmann verhelfen Schulanfängern zu mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Zum Schulstart
Beliebte Blinki-Eulen sind wieder da

Berlin. Schulanfänger können sich freuen: Auch in diesem Jahr gibt es die Blinki-Eulen des Augenoptikers Fielmann. Ab Beginn des Schuljahres können die Sicherheitsreflektoren Abc-Schützen wieder auf dem Weg zur Schule begleiten. Die Blinkis sind ab dem 20. Juli unter fielmann.de/blinki kostenlos bestellbar. Der Versand erfolgt nach den Sommerferien. Bereits zum 14. Mal startet Fielmann die Verkehrssicherheitskampagne, mit der sich der Augenoptiker für mehr Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt....

  • Charlottenburg
  • 19.07.21
  • 72× gelesen
Radfahrer bald sicher unterwegs – unter dem Hochbahnviadukt statt neben dem fließenden Verkehr.
2 Bilder

Wie soll die Radbahn aussehen?
Bürger können sich bis 20. August beteiligen

Unter dem U-Bahnviadukt zwischen Kreuzberg und Friedrichshain könnten bald Fahrräder rollen. Dazu läuft aktuell eine Machbarkeitsstudie im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Im Rahmen dieser Studie sind jetzt die Meinungen und Wünsche der Bürger gefragt. Die Vision eines weitestgehend überdachten, rund neun Kilometer langen, geradlinigen Radwegs vom Bahnhof Zoologischer Garten bis zur Oberbaumbrücke entwickelte der Verein paper planes bereits 2015. Inzwischen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.07.21
  • 60× gelesen
  • 1

U-Bahn fährt nachts nicht
Elektronisches Stellwerk für U7

Wilmersdorf. In Vorbereitung für ein neues elektronisches Stellwerk auf der U7 führen die Berliner Verkehrsbetriebe verschiedene Aufbau-, Montage- und Kabelverlegarbeiten durch. Bereits im nächsten Jahr wird ein Teil des neuen elektronischen Stellwerks rund um den U-Bahnhof Berliner Straße in Betrieb genommen. Zwischen den U-Bahnhöfen Fehrbelliner Platz und Möckernbrücke fährt die U7 bis zum 7. Oktober 2021 jeweils sonntags bis donnerstags in der Zeit von zirka 22.30 bis 3.30 Uhr nicht wie...

  • Wilmersdorf
  • 01.07.21
  • 134× gelesen

Flanieren ohne Abgase
Berliner Senat will mehr Raum für Fußgänger schaffen

Für Autofahrer wird es immer schwieriger, Berlin baut die Stadt um. Das im Juli 2018 in Kraft getretene Mobilitätsgesetz gibt dem Öffentlichen Personennahverkehr sowie den Radfahrern und Fußgängern den Vorrang. Im Februar wurde das Gesetz um den Abschnitt Fußverkehr erweitert, um die „Mobilitätswende“ voranzutreiben. Die Verwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz von Senatorin Regine Günther (Grüne) will „mehr Räume schaffen, in denen der Autoverkehr keine oder nur eine nachgeordnete Rolle...

  • Mitte
  • 28.06.21
  • 1.185× gelesen
  • 4
Insgesamt drei bis zu zwölf Meter lange Rohre sind zur Baustelle gebracht und mit einem Kran in die Baugrube auf dem Grund der Spree abgeladen worden.

Baustelle auf dem Grund der Spree
NBB erneuert Hochdruckleitung

Nahe der Michaelbrücke, im Flussbett der Spree, hat die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg auf einer Länge von 35 Metern ihre Hochdruckleitung erneuert. Sie verbindet die Heizkraftwerke Klingenberg (Rummelsburg) und Mitte miteinander und versorgt sie mit Gas. Kosten für die Erneuerung: zwei Millionen Euro. Jeweils zwölf Meter lang und mehrere Tonnen schwer sind die insgesamt drei Stahlteile, die Mitarbeiter der NBB in der etwa sechs Meter tiefe Baugrube in der Spree verbauen. Die Arbeiten...

  • Friedrichshain
  • 21.06.21
  • 68× gelesen

Workshops im Wrangelkiez

Kreuzberg. Das Bezirksamt setzt die Bürgerbeteiligung zur Verkehrswende im Wrangelkiez fort. In den nächsten Monaten finden zwei Workshops statt. 1000 Anwohner wurden dafür per Zufallsstichprobe aus dem Melderegister für die erste Auswahlrunde ausgesucht. Sie erhalten jetzt Post vom Bezirksamt und können dann am Planverfahren „Verkehrswende Wrangelkiez“ teilnehmen. Aus allen Rückmeldungen zur Einladung will das Bezirksamt dann weitere rund 30 Anwohner für die zweite Auswahlrunde auslosen. Weil...

  • Kreuzberg
  • 31.05.21
  • 15× gelesen

Spielen auf der Straße
Saison startet

Sieben temporäre Spielstraßen starten in Friedrichshain und Kreuzberg in die Sommersaison Dort können Kinder dann wieder draußen spielen, Rad fahren oder malen. Spielstraßen hatte das Bezirksamt im vergangenen Frühjahr kurzfristig wegen der Pandemie erlaubt. Sie sollen noch in diesem Jahr mit einer dauerhaften Beschilderung verstetigt werden. Ausnahme ist die Spielstraße in der Wrangelstraße. Dort dauert die Anwohnerbeteiligung für die „Verkehrswende im Wrangelkiez“ noch an. Für die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 28.05.21
  • 16× gelesen

Neue Stimme in der Straßenbahn

Berlin. Die neue BVG-Stimme für die Stationsansagen ist seit 19. Mai auch in allen Zügen der Straßenbahn zu hören. Bereits seit Dezember macht Philippa Jarke in allen BVG-Bussen die Stationsansagen, gibt Sicherheitshinweise und informiert über Baustellen. Die Schauspielerin und Synchronsprecherin hatte sich in einem aufwendigen Casting unter 1000 Bewerbern als neue BVG-Stimme durchgesetzt. In über 100 Studiostunden wurden für alle Haltestellen und weitere Ansagen rund 4200 Sprachdateien...

  • Mitte
  • 20.05.21
  • 486× gelesen

Durchfahrt verboten

Kreuzberg. Der Bergmannkiez wird langfristig verkehrsberuhigt. In der ersten Phase hat das Bezirksamt jetzt ein Durchfahrverbot an allen Zufahrtsstraßen umgesetzt und entsprechende Verkehrsschilder aufgestellt. Vorerst frei bleibt die Durchfahrt über die Zossener Straße und Friesenstraße. Die Fahrradstraße auf der östlichen Bergmannstraße wird bis an den Südstern und zur Lilienthalstraße verlängert. Die Maßnahmen sind Teil des Verkehrskonzeptes für den Bergmannkiez. Mehr Infos zum Modellprojekt...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.05.21
  • 53× gelesen
  • 1

Neue Fußgängerzonen

Friedrichshain. Die Friedrichshainer bekommen zwei neue Fußgängerzonen. Die eine entsteht in der Krautstraße neben den Spielplätzen zwischen der Kleinen Markusstraße und der Hauszufahrt Lange Straße, die andere in der Waldeyerstraße am Schleidenplatz zwischen Pettenkoferstraße und Rigaer Straße. "Die neuen Fußgängerzonen sorgen für mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum und bieten besonders Kindern mehr Sicherheit beim Spielen im Freien", so Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Der...

  • Friedrichshain
  • 12.05.21
  • 91× gelesen

So sicher wie mit dem Auto oder Rad
Charité-Studie belegt kein höheres Infektionsrisiko im ÖPNV

Bus und Bahn sind genauso sicher wie Auto oder Fahrrad. Das ist das Ergebnis einer Studie des Charité-Forschungsinstituts CRO. In der sogenannten Pendler-Coronastudie wollten die Wissenschaftler von der Charité Research Organisation (CRO) herausfinden, ob die Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln gefährlicher ist als die mit dem eigenen Auto oder Fahrrad. Das Ergebnis: Das Infektionsrisiko ist nahezu gleich. Auch innerhalb des ÖPNV wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Fahrzeugen...

  • Mitte
  • 11.05.21
  • 61× gelesen
So sollen die Radschnellwege quer durch Berlin aussehen. An Hauptverkehrsstraßen sind sie Minimum drei Meter breit.

Von Tiergarten über den Alex nach Hellersdorf
Planer bescheinigen Radschnellweg die Machbarkeit

Die „Ost-Route“ ist eine von elf geplanten Radschnellwegen in Berlin und soll Mitte mit dem östlichen Stadtrand verbinden. Planer haben die untersuchte Vorzugstrasse jetzt für machbar erklärt. Für die Radschnellverbindung „Ost-Route“ von Tiergarten bis nach Hellersdorf (RSV 9) hat der Verkehrssenat jetzt den Abschlussbericht der Machbarkeitsuntersuchung vorgelegt. Im Fazit wird die Strecke „rechtlich und verkehrstechnisch“ als realisierbar eingestuft mit einem „positiven Kosten-Nutzen-Faktor“....

  • Tiergarten
  • 07.05.21
  • 270× gelesen
  • 1
Ein Bild aus normalen Zeiten: Heute sitzen Busfahrer hinter Schutzscheiben und der Vordereinstieg ist geschlossen.

BVG rudert zurück
Nach Protesten bleiben die Vordertüren der Busse weiter geschlossen

Der Aufschrei der BVG-Busfahrer hat gewirkt. Die gleich zu Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 geschlossenen Vordertüren in allen Bussen bleiben zu. Fahrkarten werden weiterhin nicht verkauft. Am 3. Mai wollte die BVG ihr lange geplantes Pilotprojekt zum kontaktlosen Ticketkauf in den Bussen starten. Nach Protesten vom BVG-Gesamtpersonalrat und der Gewerkschaft Verdi gegen die Öffnung des Vordereinstiegs rudert die BVG nun zurück. „Gemeinsam für Sicherheit“, heißt es in einer Erklärung nach...

  • Mitte
  • 06.05.21
  • 561× gelesen
Schnappschuss vor dem Kreuzberger Rathaus: Rita König überreicht BV-Vorsteherin Kristine Jaath (links) die Unterschriften.

Für Radwege und weniger Verkehr
Im Reichenberger Kiez werden Anwohner aktiv

Im Reichenberger Kiez engagieren sich Anwohner für Radwege und weniger Verkehr. Damit das Bezirksamt aktiv wird, haben sie Unterschriften für einen Einwohnerantrag gesammelt. Nun beschäftigt sich der Verkehrsausschuss damit. Im Reichenberger Kiez haben Anwohner die Nase voll vom Autoverkehr. Also setzten sie sich zusammen und überlegten, wie sie die Blechlawine aus ihrem Kiez bekommen. Ohne Amtshilfe geht das freilich nicht. Weshalb sie als Initiative „Reichenberger Kiez für alle“...

  • Kreuzberg
  • 05.05.21
  • 105× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.