Anzeige

Filme unterfreiem Himmel: Start der Open Air-Saison

1500 Plätze gibt es im Freiluftkino Friedrichshain.
1500 Plätze gibt es im Freiluftkino Friedrichshain. (Foto: Robin Kirchner)

Friedrichshain. Auch wenn das Wetter zuletzt nicht danach aussah – es beginnt die Freiluftkinosaison.

Im Pompeji an der Laskerstraße 5 ist der Start bereits erfolgt. Bis 10. Mai läuft dort noch der Eröffnungsfilm "Tiger Girl" von Jakob Lass. Er beginnt um 21 Uhr. Die Karten kosten 6,50 Euro. Das Programm und weitere Informationen unter www.zukunft-ostkreuz.de.

Das Freiluftkino Insel am Cassiopeia auf dem RAW-Gelände, Revaler Straße 99, lädt zur offizielle Premiere am 18. Mai ein. Gezeigt wird an diesem Tag ab 21.30 Uhr der Dokumentarfilm "You'll Never Walk Alone" über den gleichnamigen, nicht nur unter vielen Fußballfans beliebten Song.

Aber bereits am 14. Mai gibt es die erste Vorstellung. Im Rahmen des "Tages der offenen Häuser" auf dem RAW-Gelände läuft um 21 Uhr "Die Stadt als Beute", eine Langzeitdokumentation des Friedrichshainer Filmemachers Andreas Wilcke über den Berliner Immobilienmarkt der vergangenen Jahre. Der Eintritt ist an diesem Abend frei, ansonsten kostet er sieben Euro, Besitzer eines Berlinpasses bezahlen fünf Euro. Die Kinotage sind in der Regel Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag. Alles weitere findet sich auf der Website www.freiluftkino-insel.de.

Mit "Jahrhundertfrauen" startet das Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain am 17. Mai in die Sommersaison. Sie dauert bis 10. September. Los geht der Eröffnungsfilm um 21.30 Uhr. Das Einzelticket kostet 7,50, ermäßigt 5,50 Euro und fünf Euro für Berlinpassinhaber. Die Fünferkarte wird zum Preis von 30, die Zehnerkarte für 55 Euro angeboten. Den vollständigen Überblick bietet die Homepage www.freiluftkino-friedrichshain.de. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt