Leinwand bleibt erstmal dunkel

Friedrichshain. Das Kino „Intimes“ an der Ecke Boxhagener- und Niederbarnimstraße ist seit 18. April geschlossen. Sie wären „aufgrund unternehmerischer Entscheidungen“ zu diesem Schritt gezwungen gewesen, teilten die bisherigen Betreiber auf der Website mit. Das endgültige Aus für das traditionsreiche Lichtspieltheater muss das aber noch nicht bedeuten. Denn das Gebäude gehört der Mietergenossenschaft Selbstbau e.G und die zeigt nach Medienberichten Interesse an einem Weiterbetrieb. Entweder mit den zuletzt Verantwortlichen, einem neuen Betreiber oder in Eigenregie. Die weiteren Schritte sollen auf einer Genossenschaftsversammlung überlegt werden. Das Intimes wurde 1909 eröffnet und ist nach den Tilsiter Lichtspielen (1908) das zweitälteste Kino in Friedrichshain, das noch in Betrieb ist. Beziehungsweise in diesem Fall bisher war. tf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen