Anzeige

Wer bekommt die Bezirksmedaille?: Kandidaten können bis 14. Mai vorgeschlagen werden

Mesut Aydin, Jugendbetreuer in der evangelischen Martha-Gemeinde (rechts), und Timurhan Karaca, unter anderem Helfer beim Kinderbauernhof im Görlitzer Park und in der Jugendjury aktiv, waren 2016 die ersten Träger des Jugend-Engagementpreises. Jetzt werden Nachfolger gesucht.
Mesut Aydin, Jugendbetreuer in der evangelischen Martha-Gemeinde (rechts), und Timurhan Karaca, unter anderem Helfer beim Kinderbauernhof im Görlitzer Park und in der Jugendjury aktiv, waren 2016 die ersten Träger des Jugend-Engagementpreises. Jetzt werden Nachfolger gesucht. (Foto: Thomas Frey)

Friedrichshain-Kreuzberg. Auch in diesem Jahr ehren die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und das Bezirksamt verdiente Bürger mit der Bezirksmedaille sowie Jugendliche mit dem Jugend-Engagementpreis.

Wer die Auszeichnungen bekommen soll, entscheidet eine Jury nach vorher eingegangenen Vorschlägen aus der Bevölkerung. Sie können bis 14. Mai abgegeben werden.

Die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sollen sich aktiv in gesellschaftlichen Bereichen einsetzen, etwa für Jugendliche und Familie, in der Kultur, dem Sport oder der Umwelt. Sie können sich dort individuell oder auch im Rahmen einer Organisation, in Vereinen oder Initiativen engagieren.

Ähnliches gilt für den Jugendpreis, der in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben wird. Er wendet sich an Menschen zwischen zehn und 27 Jahren. Der Preis wurde eingerichtet, um auch den Einsatz dieser Altersgruppe zu würdigen. Sie kann naturgemäß nicht auf ein vielleicht schon Jahrzehnte andauerndes Engagement verweisen und wurde deshalb bei der Bezirksmedaille eher selten berücksichtigt.

Bewerber für beide Kategorien müssen nicht unbedingt in Friedrichshain-Kreuzberg wohnen. Das gilt erst recht, wenn sie trotzdem hier aktiv sind. Alle Vorschläge sollten folgende Informationen erhalten: Name und Anschrift der Person beziehungsweise Gruppe mit Ansprechpartner, eine stichhaltige Begründung mit Darstellung der Art ihrer besonderen Leistung, außerdem die Kontaktdaten des Vorschlagenden. Einzureichen sind sie per Post oder E-Mail an das Büro der BVV Friedrichshain-Kreuzberg, Stichwort: Bezirksmedaille oder Jugend-Engagementpreis, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin; bvv-fk@ba-fk.berlin.de. Auch das Büro der Bezirksbürgermeisterin nimmt Bewerbungen entgegen: Frankfurter Allee 35/37, 10247 Berlin, Buergermeisterin@ba-fk.berlin.de. Ansprechpartner für Rückfragen ist Uwe Collet vom BVV-Büro,  902 98 33 77, E-Mail: uwe.collet@ba-fk.berlin.de.

Die Preisverleihung findet am 30. Juni statt. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt