Jury

Beiträge zum Thema Jury

Bildung

Oper für Kinder und ein Filmprojekt
Zehn kulturelle Bildungsprojekte werden gefördert

Für Projekte, die zur kulturellen und künstlerischen Bildung von Kindern und Jugendlichen beitragen, können jedes Jahr Zuschüsse beim Bezirksamt beantragt werden. Bewerben können sich geplante Kooperationsprojekte zwischen Kitas, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen mit Künstlern und Kultureinrichtungen. Für 2021 stehen 45 000 Euro zur Verfügung. Über deren Verteilung entschied inzwischen eine unabhängige Jury, der Lichtenberger Vertreter der kulturellen Jugendbildung angehören. Die Jury...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 07.04.21
  • 17× gelesen
Soziales

Vorschläge für Bezirksmedaille

Steglitz-Zehlendorf. Noch bis Freitag, 9. April, gibt es die Möglichkeit, Bürger aus dem Bezirk für eine Auszeichnung mit der Bezirksmedaille vorzuschlagen. Gesucht werden Menschen, die sich freiwillig, uneigennützig und unentgeltlich für das Gemeinwohl im Bezirk engagieren. Vorschlagsberechtigt ist jeder Bürger des Bezirks. Die Vorschläge sind bis 9. April beim Büro der BVV, Kirchstraße 1/3, 14160 Berlin, mit entsprechender Begründung einzureichen. Eine Jury wird die zu ehrenden Personen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 31.03.21
  • 7× gelesen
Kultur
Mit diesem Entwurf gewann Roland Fuhrmann den Kunstwettbewerb „Erinnerungs- und Gedenkort Roedeliusplatz“.

Vier verkeilte Zellentüren
Kunstwettbewerb zum Gedenkort Roedeliusplatz entschieden

Der Kunstwettbewerb zum Erinnerungs- und Gedenkort Roedeliusplatz ist entschieden. Die Jury beschloss, dass der Entwurf „Einschlüsse“ des Berliner Künstlers Roland Fuhrmann umgesetzt werden soll. Ziel des Wettbewerbs war die kreative Entwicklung eines künstlerischen Denkzeichens, dass auf den Ort, die Gebäude sowie deren Geschichte verweist und sich in die Platzsituation einpasst. Im Vorfeld der Jurysitzung konnten Bürger online ihr Votum abgeben. Die Jury hatte schließlich die Konzepte von...

  • Lichtenberg
  • 04.03.21
  • 177× gelesen
  • 1
Politik
Auf dem Straßenschild der Grunewalder Wissmannstraße wurde bereits versucht, den unrühmlichen Namen zu tilgen.

Keine Ehrung für "Afrikaforscher"
Umbenennungsprozess für Wissmannstraße in Grunewald gestartet

Der Bezirk will sich kritisch mit der deutschen Kolonialgeschichte auseinandersetzen. Eines der Ziele ist die Umbenennung der Wissmanstraße. Schon vor zwei Jahren hatte die BVV auf Initiative der Linksfraktion beschlossen, einen Prozess zur Umbenennung der Straße in Grunewald anzuschieben. Bürger sollen in diesen Prozess einbezogen werden. Herrmann von Wissmann lebte von 1853 bis 1905 und schlug als Befehlshaber deutscher Kolonialtruppen 1889/1890 den Widerstand der Küstenbevölkerung in...

  • Grunewald
  • 04.03.21
  • 149× gelesen
Kultur
Buchhändlerin Kerstin Kaernbach und ihre Kolleginnen von der Buchhandlung paul & paula organisieren mit Mitteln aus dem Bezirkskulturfonds eine Lesereihe über schreibenden Frauen.

Lesungen, Requiem, Kultur auf der Gasse
In diesem Jahr werden 16 kulturelle Projekte im Bezirk gefördert

Auch wenn kulturelle Angebote in den vergangenen Monaten rar waren: Für dieses Jahr sind wieder zahlreiche Projekte im Bezirk geplant. Das wird unter anderem an den Projekten deutlich, die sich um eine Förderung aus dem Bezirkskulturfonds bewarben. Insgesamt 16 Vorhaben erhalten 2021 eine Förderung. Diese kommen aus unterschiedlichen Genres, von Musik über Theater bis hin zu Fotografie und Malerei. Insgesamt stehen 84 000 Euro bereit. Welche Projekte gefördert werden, entschied der...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 01.03.21
  • 88× gelesen
Kultur
In unmittelbarer Nähe des Roedeliusplatzes befindet sich unter anderem das frühere SMAD-Gefängnis, in dem nach dem Zweiten Weltkrieg zeitweise bis zu 500 Menschen inhaftiert waren. Es wurde später dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR „vererbt“.

Entwürfe für den Roedeliusplatz begutachten
Noch vor der Jury können Bürger ihr Votum abgeben

Das Bezirksamt lobte 2020 einen Kunstwettbewerb zur Gestaltung eines Erinnerungs- und Gedenkorts Roedeliusplatz aus. Ziel ist die kreative Entwicklung eines künstlerischen Denkzeichens, dass auf diesen Ort, die Gebäude sowie deren Geschichte verweist und sich in die Platzsituation einpasst. Im Vorfeld der Jurysitzung zum Kunstwettbewerb „Erinnerungs- und Gedenkort Roedeliusplatz“ können Bürger bis zum 15. Februar ihr Votum zu den einzelnen künstlerischen Konzepten abgeben. Da es sich um ein...

  • Lichtenberg
  • 03.02.21
  • 70× gelesen
Politik
Auch in diesem Jahr verleiht das Bezirksamt seinen Lichtenberger Frauenpreis.

Vorschläge jetzt einreichen
Wer erhält 2021 den Lichtenberger Frauenpreis?

Das Bezirksamt lobt anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März auch in diesem Jahr den Lichtenberger Frauenpreis aus. Gewürdigt werden Frauen, die sich in besonderer Weise für die Rechte von Frauen und Mädchen, für Chancengleichheit und Gleichstellung einsetzen. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Der Preisträgerin wird außerdem eine Skulptur überreicht. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) ruft auf, Vorschläge bis zum 15. Februar einzureichen. „Emotionale Arbeit,...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 26.01.21
  • 94× gelesen
Kultur

Wer möchte seine Kunst in der Galerie im Saalbau austellen?

Neukölln. Das Bezirksamt bietet jedes Jahr mindestens drei Künstlern die Möglichkeit in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 141, auszustellen. Obendrauf gibt es ein Honorar und einen Produktionskostenzuschuss. Interessierte Kreative können sich noch bis zum 31. August unter https://bwurl.de/15gk bewerben. Wer den Zuschlag bekommt, entscheidet eine Jury. sus

  • Neukölln
  • 20.08.20
  • 27× gelesen
Wirtschaft

Vorschläge für Wettbewerb „Frauen in Führung“ bis 11. September machen

Reinickendorf. „Frauen in Führung“ – unter diesem Titel wird in diesem Jahr zum fünften Mal ein Wettbewerb ausgelobt, der Reinickendorfer Unternehmerinnen, Vertreterinnen in leitenden Positionen oder Freiberuflerinnen auszeichnet. Dafür können jetzt Vorschläge eingereicht werden. Bewerbungen gehen per E-Mail an wiberv@reinickendorf.berlin.de. Sie sind bis 11. September möglich. Die Entscheidung trifft eine Jury, die sich aus Vertretern der Kammern sowie der Politik und Wirtschaft im Bezirk...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 13.08.20
  • 22× gelesen
Soziales

Geld für gemeinnützige Projekte
Anträge an die Kinder- und Jugendjury bis Ende August stellen

Die Kinder- und Jugendjury startet in die zweite Runde des Jahres. Menschen zwischen zehn und 27 Jahren können bis Ende August Geld für Kiezprojekte beantragen. Das Besondere: Sie selbst entscheiden, wer wie viel bekommt. Insgesamt sind 12 500 Euro im Topf. So funktioniert es: Die Kinder oder Jugendlichen finden sich zu einer mindestens fünfköpfigen Gruppe zusammen und entwickeln eine gemeinnützige Idee. „In der Vergangenheit gab es zum Beispiel ein Projekt, das geflüchtete junge Menschen bei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 11.07.20
  • 32× gelesen
Soziales

500 bis 2000 Euro werden für Projekte vergeben
Ideen verwirklichen mit dem Kiezfonds

Bürgermeister Frank Balzer (CDU) ruft trotz der derzeitigen Corona-Pandemie dazu auf, Ideen und Projekte für den Kiezfonds 2020 einzureichen. Die Bezirksverordneten hatten vor der Corona-Krise einstimmig die Kieze Wittenau und Tegel (ohne Tegel-Süd, das im Vorjahr berücksichtigt wurde) ausgewählt. „Der Kiezfonds fördert Projekte, die im Interesse eines gemeinschaftlichen Miteinanders im Kiez stehen und die beispielsweise zur Förderung der Jugend, des Sports oder des Ehrenamtes dienen. Aus...

  • Wittenau
  • 17.06.20
  • 60× gelesen
Soziales

Imagekampagne für Kreativszene im Soldiner Kiez

Gesundbrunnen. Das Quartiersmanagement Soldiner Straße sucht im Rahmen der Quartiersentwicklung für den Soldiner Kiez einen Träger für ein Imageprojekt. Unter dem Motto „Open Up: KREATIV im Kiez“ sollen „das (Kunst-)Handwerk und die Kreativwirtschaft sichtbar gemacht und gestärkt werden“. Es geht auch um „die Außenwirkung der Kreativszene durch eine gemeinsame Außendarstellung“. Ziele seien die langfristige Stärkung der Soldiner Kreativstandorte und Produktionsstätten und die Vernetzung der...

  • Gesundbrunnen
  • 06.05.20
  • 128× gelesen
Bildung
Die Kita „Stubs und Fridolin“ hat es unter die zehn Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2020 geschafft.

„Stubs und Fridolin“ will Deutschen Kita-Preis holen
Eltern können abstimmen

Der Startschuss für die Online-Abstimmung beim Deutschen Kita-Preis ist gefallen. Wer für die Spandauer Kita „Stubs und Fridolin“ stimmen will, kann das noch bis zum 1. Juni tun. Mit ihrem Engagement in der frühkindlichen Bildung hat es die CJD-Kita „Stubs und Fridolin“ wie berichtet aus über 1500 Bewerbungen unter die zehn Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2020 geschafft. Nun hofft die Einrichtung in der Siemensstadt auf tatkräftige Unterstützung der Spandauer. Denn bei der Abstimmung...

  • Siemensstadt
  • 05.05.20
  • 82× gelesen
Kultur
Die Jonglage-Gruppe Hasta la Vista (rechts) gewann 2019 den Kleinkunstpreis der Steglitzer Woche. Einen zweiten Platz erreichten die Streetdancer One Punch Crew (links) und das Akrobatik-Duo Kerstin&Uwe (Mitte) wurde Dritter.

Wer wird das neue Supertalent?
Bewerbungsphase für den Kleinkunstpreis der Steglitzer Woche 2020 gestartet

Auch in diesem Jahr wird wieder der Kleinkunstpreis der Steglitzer Woche an das Supertalent im Bereich Kleinkunst vergeben. Wer sich berufen fühlt, kann sich ab sofort bewerben. Das traditionelle Volksfest „Steglitzer Woche“ findet zum 68. Mal im Festpark am Teltowkanal statt. Der Kleinkunstpreis wird zum 11. Mal vergeben. Künstler aus den verschiedensten Bereichen können sich am Sonntag, 7. Juni, auf der Bühne am Pavillon im Bäkepark einem großen Publikum präsentieren. Gesucht werden...

  • Steglitz
  • 06.03.20
  • 186× gelesen
Kultur

Kunstschüler stellen aus

Charlottenburg. Die Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf lädt am Mittwoch, 11. März, um 17 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Stadtgesichter“ ein. Die Werkschau findet in den Räumen der Schule in der Nordhauser Straße statt. Gezeigt werden 25 Bilder von Oberstufenschülern, die sich an einem Wettbewerb der Jugendkunstschule beteiligt haben. Die von einer Jury ausgewählten drei Preisträger werden vorgestellt und erhalten Materialgutscheine, die der Freundeskreis der Jugendkunstschule...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 37× gelesen
Bauen
Cedrik Neike (links) erklärt Michael Müller (rechts), Helmut Kleebank (Mitte) und Senatorin Katrin Lompscher den Siegerentwurf am 3D-Modell.
4 Bilder

Gewinnerentwurf für Siemens-Campus steht fest
Zentraler Stadtplatz mit Hochhaus

Zwei Tage, 17 Entwürfe, ein Sieger: Das Architekturbüro „Ortner & Ortner Baukunst“ hat das Rennen gemacht im städtebaulichen Wettbewerb für den Siemens-Campus an der Nonnendammallee. Ein zentraler Platz mit Hochhaus bilden im Entwurf die Mitte in der „Smart City“. Es blieb spannend bis zuletzt. Erst 50 Minuten vor Beginn der Präsentation des Siegerentwurfs in der Mosaikhalle der Siemens-Hauptverwaltung hatte die Jury ihre finale Entscheidung gefällt. Das Berliner Architekturbüro „Ortner &...

  • Siemensstadt
  • 09.01.20
  • 680× gelesen
Kultur

Großes Interesse an Wettbewerb
110 Ideenskizzen zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals eingereicht

Das Interesse am Kunstwettbewerb zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals ist groß. In der ersten Phase zur Ideenfindung für die Kommentierung seien beim Preisgericht 110 künstlerische Entwürfe eingereicht worden, sagt Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Seit 1986 prägt das monumentale Ernst-Thälmann-Denkmal des Bildhauers Lew Kerbel die Greifswalder Straße zwischen Danziger Straße und S-Bahnhof. Doch wer war Ernst Thälmann? Warum wurde dieses Denkmal für ihn aufgebaut? Viel junge Leute...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.11.19
  • 216× gelesen
Bauen
Gut drei Stunden dauerte der Bürgerdialog bei Siemens. Die meisten blieben bis zum Schluss.
8 Bilder

Bürgerdialog bei Siemens / Arbeiter bangen um Jobs
Wettbewerb läuft bis November

Der „städtebauliche Wettbewerb Siemensstadt 2.0“ ist in vollem Gange. Welche Ideen es für das neue Stadtviertel gibt, das bis 2030 entlang der Siemensbahn entstehen soll, erfuhren die Spandauer kürzlich beim „Bürgerdialog“ mit Siemens. Viele Mitarbeiter bangen derweil weiter um ihre Arbeitsplätze. Die Mosaikhalle war voll besetzt. Etwa 150 Leute saßen vor dem Podium oder drängten sich um die Stehtische. Alle trugen ein Bändchen am Handgelenk. Siemens nahm es ernst mit der Sicherheit in seinem...

  • Siemensstadt
  • 23.09.19
  • 945× gelesen
Politik

Acht Gruppen schaffen es in die nächste Wettbewerbsrunde
Erste Phase von „MittendrIn Berlin!“ ist entschieden

Die erste Entscheidung im aktuellen Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren 2019/20“ ist gefallen. Von den 28 Gruppen, die an der ersten Wettbewerbsrunde teilgenommen und Ideen für die Weiterentwicklung ihres Standorts, Zentrums oder ihrer Geschäftsstraße eingereicht hatten, hat die Jury acht Beiträge für die zweite Wettbewerbsrunde ausgewählt. Sie haben jetzt bis zum Januar 2020 Zeit, ihre Ideen weiter zu entwickeln sowie ihr Netzwerk auszubauen. „MittendrIn Berlin!“...

  • Charlottenburg
  • 28.08.19
  • 323× gelesen
Soziales

Ein Schwerpunkt liegt auf der Rollbergesiedlung
Mittel aus dem Kiezfonds sichern

Noch bis zum 28. August können Interessenten Mittel aus dem Kiezfonds beantragen und so Projekte in den Ortsteilen Lübars, Waidmannslust und Tegel-Süd fördern lassen. 17 Antragsteller aus den Ortsteilen Lübars, Waidmannslust und Tegel-Süd bekommen schon Fördergeld aus dem Kiezfonds 2019. Das ist das Ergebnis der ersten Jury-Runde vom 1. August. Der Jury, die aus Bürgermeister Frank Balzer, der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Kerstin Köppen (beide CDU) und je einem Vertreter...

  • Waidmannslust
  • 10.08.19
  • 60× gelesen
Kultur

Leute für IKARUS-Jury gesucht

Lichtenberg. Unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Axel Prahl verleiht der JugendKulturService seit 2018 einmal im Jahr den IKARUS-Preis an herausragende Berliner Theaterinszenierungen für das junge Publikum. Für die Jury, die entscheidet, an wen die Auszeichnung in diesem Jahr geht, werden Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren gesucht. Wer auf kostenlose Theaterbesuche von August bis November Lust hat, sollte diese Möglichkeit nutzen. Die Jugendjury vergibt unabhängig von der...

  • Lichtenberg
  • 03.08.19
  • 98× gelesen
Soziales

Über Geld mitentscheiden

Hellersdorf. Das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade sucht neue Mitglieder für die Jury des Aktionsfonds. In dem Gremium entscheiden Bewohner des Quartiersmanagementgebietes jedes Jahr über die Vergabe von insgesamt 10 000 Euro für Projekte im Quartier. Die Jury-Mitglieder müssen mindestens 16 Jahre alt sein und im Quartiersmanagementgebiet wohnen. Wer mitmachen will, meldet sich direkt im Quartiersbüro, Hellersdorfer Promenade 17, unter ¿99 28 62 87 oder per E-Mail an...

  • Hellersdorf
  • 06.05.19
  • 101× gelesen
Soziales

Jugendjury sucht neue Mitglieder

Neukölln. Die Jugendjury braucht Verstärkung. Die Jury ist ein Gremium, das aktiv die Umsetzung des Jugend-Demokratiefonds im Bezirk unterstützt. Als offene Gruppe treffen sich die Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren zwei- bis viermal im Monat für zwei Stunden in der Donaustraße 7. Für ihr Engagement erhalten sie eine Pauschale von 50 Euro. Weitere Infos über die Aufgaben der Jugendjury gibt es auf www.donaustrasse-nord.de und unter Tel. 34 62 00 69/-70. KT

  • Neukölln
  • 05.01.19
  • 61× gelesen
Umwelt

Jury sucht neue Mitglieder

Tiergarten. Die Jury der Stadtteilkasse Tiergarten-Süd sucht neue Mitglieder. Die Wahl soll zum Jahreswechsel erfolgen. Die Jury entscheidet über die Finanzierung von Nachbarschaftsprojekten im Kiez. Alljährlich steht eine Fördersumme über 5000 Euro zur Verfügung. Kosten von bis zu 500 Euro je Vorhaben werden übernommen. Die Jurymitglieder treffen sich drei- bis fünfmal im Jahr zu Sitzungen. Interessierte wenden sich an die Stadtteilkoordinatorin für Tiergarten-Süd, Elena Brandes, Telefon...

  • Tiergarten
  • 07.11.18
  • 7× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.