Anzeige

Mann stirbt nach Sprung vom Balkon

Gesundbrunnen. Bei einem Polizeieinsatz am 19. Juli in der Koloniestraße ist ein 44-jähriger Mann vom Balkon im vierten Obergeschoss gesprungen und trotz Notoperation wenige Stunden später verstorben.

Wie Polizeisprecher Winfrid Wenzel sagt, gehen die Ermittler von einem Suizid aus und nicht von einem Fluchtversuch.

Die Polizisten waren vom 17-jährigen Sohn alarmiert worden, weil mehrere mit Eisenstangen bewaffnete Personen versuchen würden, in die Wohnung zu gelangen. Laut dem Anrufer sollen sie die Bewohner mit dem Tode bedroht haben.

Mehrere Funkwagen rasten gegen 16.30 Uhr zum Einsatzort. Doch die sieben Polizisten fanden in der Wohnung nur den 17-Jährigen, seinen 44 Jahre alten Vater, seine 67-jährige Großmutter und zwei 37 und 45 Jahre alte Bekannte der Familie vor. In der Wohnung entdeckten die Beamten sechs hochwertige Fahrräder, von denen eins zur Fahndung ausgeschrieben war.

Die Leute in der Wohnung sollen zugegeben haben, Drogen konsumiert zu haben. Bei der Fahndungsnachfrage zu dem 44-Jährigen unterlief dem Kollegen, der in der Polizeidatenbank Poliks den Serben überprüfte, ein „schwerer Fehler“, wie Wenzel sagt. Er sei „in der Zeile verrutscht“ und habe den Kollegen über Funk mitgeteilt, dass der 44-Jährige mit Haftbefehl gesucht werde. Der Mann war bei der Polizei unter anderem als Fahrraddieb bekannt und erst vor kurzen aus der Haft entlassen worden. Bei dem versehentlich übermittelten Haftbefehl ging es um eine Geldstrafe von 1500 Euro. Obwohl diese gar nicht den 44-Jährigen betraf, habe der Beschuldigte nicht protestiert. Er könne die offene Geldstrafe nicht bezahlen, habe er gesagt und die Polizeibeamten gebten, sich Kleidung für den Haftaufenthalt vom Wäscheständer auf dem Balkon holen zu dürfen. „Die Situation war völlig ruhig und ohne Aggressionen“, sagt Wenzel. Der 44-Jährige sei auf den Balkon gegangen, über die Brüstung geklettert und habe sich fallen lassen.

Nach dem unerwarteten Sprung wurden weitere Polizeikräfte angefordert, um die Unglücksstelle zu sichern. Die Ermittlungen dauern an. DJ

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt