40 Jahre im Dienst der Bildung

Jürgen Vinzelberg verlässt seinen Arbeitsplatz.
  • Jürgen Vinzelberg verlässt seinen Arbeitsplatz.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Köpenick. Wenn Anfang September das neue Schuljahr beginnt, ist Jürgen Vinzelberg (63) nicht mehr dabei. Dann ist der langjährige Schulleiter des Emmy-Noether-Gymnasiums im Ruhestand.

Vinzelberg stammt aus Magdeburg, hat in Halle studiert und ist diplomierter Biologie- und Chemielehrer.

„Ich kam 1976 in die damalige Paul-Robeson-Schule in Oberschöneweide“, erzählt Jürgen Vinzelberg. Dort unterrichtete er Biologie und Chemie. Ein Aufstieg zum Schulleiter war nicht möglich, weil „vier Gramm Blech am Jackenkragen“ – das SED-Parteiabzeichen – fehlten, wie Vinzelberg verschmitzt erzählt. Dafür kam seine Chance 1990. Im Sommer kam der gerade frisch gewählte SPD-Bildungsstadtrat Hans-Joachim Munte zu Jürgen Vinzelberg nach Hause. „Er hat mich direkt gefragt, ob ich meine Schule übernehmen würde. Ich habe sofort zugesagt und war ab September 1990 Schulleiter. Wir haben in wenigen Wochen das westliche Schulsystem aufgebaut. Oberschöneweide hatte seit Jahrzehnten wieder ein Gymnasium“, erinnert sich Jürgen Vinzelberg.

Die alten Schulnamen wurden gestrichen, mehrere Jahre trug das Gymnasium nur eine Nummer. Seit 1994 war Vinzelbergs Schule nach dem Chemiker Linus Pauling (1901-1994) benannt. Gemeinsam mit dem Bezirksamt hat der engagierte Schulleiter internationale Kontakte aufgebaut. Im Rahmen der United Games fuhren Schüler regelmäßig nach Österreich, Tschechien oder an den Balaton.

Vor zehn Jahren gab es dann eine ganz besondere Herausforderung. Wegen gesunkener Schülerzahlen sollten Gymnasien zusammengelegt werden. Das Linus-Pauling-Gymnasium war für die Fusion mit der Nelly-Sachs-Schule bestimmt. Zur „Hochzeit“ gab es vom Bezirk ein neu hergerichtetes Gebäude am Rand des Allende-Viertels. „Ich war plötzlich für rund 100 Lehrer und 1200 Schüler verantwortlich“, erinnert sich Jürgen Vinzelberg. Und die neue Einrichtung hatte statt eines Namens nur die Schulnummer der Berliner Bildungsverwaltung. Aus 09y11 wurde nach vielen Vorschlägen und mit Beteiligung von Lehrern, Schülern und Eltern das heutige Emmy-Noether-Gymnasium. „Wir haben uns für die Namensfindung zwei Jahre Zeit gelassen und sie gegen Widerstände von Anwohnern durchgesetzt, die unbedingt Salvador Allende als Namenspatron wollten“, sagt Vinzelberg. Im Schulgebäude gab es früher eine Gesamtschule, die nach dem früheren chilenischen Präsidenten benannt war. Mit deren Schließung war der Name jedoch entfallen.

Heute gehört das Emmy-Noether-Gymnasium zu den erfolgreichsten Schulen im Bezirk. Von 113 Schülern der 12. Klassen haben gerade 108 ihr Abitur abgelegt, mit einem Durchschnitt von 2,29. Und 33 Abiturienten durften sich über sehr gute Prüfungsergebnisse bei Durchschnitten von 1,0 bis 1,9 freuen. Am 20. Juli erhalten sie in der letzten Amtshandlung von Jürgen Vinzelberg ihre Zeugnisse, dann geht er nach 40 Jahren im Schuldienst in den verdienten Ruhestand.

„Künftig habe ich wieder mehr Zeit für meinen kleinen Garten in Köpenick Nord“, freut er sich schon jetzt. RD

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 47× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 181× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 72× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 214× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 139× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 260× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.