Köpenicker Gymnasium als Schule ohne Rassismus geehrt

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ist jetzt Schule ohne Rassismus.
2Bilder
  • Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ist jetzt Schule ohne Rassismus.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Köpenick. In diesen Tagen ist im Foyer des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums an der Oberspreestraße eine Plakette angeschraubt worden. Es trägt jetzt die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Die Idee, sich um diesen Titel zu bewerben, kam von den Schülern. „Eine Schülerin hat das vor drei Jahren vorgeschlagen und in die Schülervertretung eingebracht. Schon nach wenigen Monaten hatte sie viele Schüler und auch Lehrer hinter ihrer Idee“, erzählt Leiter Wolfgang von Schwedler.

Als Paten für die Auszeichnung konnte Toni Krahl (67), der Sänger der Band „City“, gewonnen werden. Krahl hatte die Alexander-von-Humboldt-Schule ab 1965 besucht. Nachdem er 1968 gegen den Einmarsch der Sowjets in Prag protestiert hatte, musste er sie verlassen und wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

„Es ist schon merkwürdig, dass man heute wieder Mut zeigen muss, wenn man gegen Rassismus ist. Solange das so ist, mache ich den Zeitzeugen. Ich wünsche mir, dass Berlin eine Stadt ohne Rassismus wird“, sagte Toni Krahl in seiner Rede zur Übergabe der Auszeichnung.

Sie wird seit 1995 vom Verein Aktion Courage vergeben. Dieser wurde als Reaktion auf rassistische Aktionen und Brandstiftungen mit rassistischem Hintergrund in Rostock-Lichtenhagen, Hoyerswerda, Mölln, Solingen und anderen Orten gegründet. Um ausgezeichnet zu werden, müssen 70 Prozent der Schüler und Lehrer sich mit ihrer Unterschrift zu den Grundsätzen des Projekts bekennen. Unter anderem bekennen sich die Teilnehmer gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt. Bisher haben deutschlandweit 2500 Schulen mit rund 1,5 Millionen Schülern sich als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bekannt. RD

Wissenswertes zur Auszeichnung unter www.schule-ohne-rassismus.org.


Hier ein kurzes Video von der Ehrung:

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ist jetzt Schule ohne Rassismus.
Pate Toni Krahl zeigte als Schüler 1968 selbst Courage.
Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 143× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 110× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 649× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen