Alle Jahre wieder in der Mittelpunktbibliothek
Beleuchteter Adventskalender und Fotos aus den 70ern

Alle Jahre wieder entsteht in den Fenstern der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt ein ganz besonderer Adventskalender.

Seit neun Jahren erschaffen Kinder aus Schulen und Einrichtungen im Bezirk 24 Fensterbilder, die nach und nach sichtbar werden. Mitgewirkt haben Schüler der Inselschule Schmöckwitz, des Campus Kiezspindel in der Köllnischen Vorstadt, der Hans-Grade-Schule in Johannisthal, der Schule an der Dahme in der Köllnischen Vorstadt, der Schule am Buntzelberg in Bohnsdorf, der Sonnenblumen-Schule in Baumschulenweg, des Kietz-Klubs Köpenick sowie der Evangelische Schule und die Montessori-Schule in der Grünen Trift.

Jeden Tag ein Fensterbild in Form großer Scherenschnitte. Jedes Bild ein kleines Kunstwerk. Das Ergebnis wird ein weihnachtliches Gesamtkunstwerk, das besonders wirkungsvoll ist, wenn es draußen dunkel wird. Außerdem ist dieser Adventskalender während der Öffnungszeiten der Bibliothek begehbar und auch von innen sehr reizvoll. Und er ist über die Weihnachtsfeiertage zu bestaunen.

Die Bibliothek lädt außerdem zu einer neuen Ausstellung unter dem Titel "Atlantis Alt-Köpenick" mit Fotografien des Köpenicker Künstlers Martin Claus ein. In den 1970er- und 1980er-Jahren hat Köpenicks Stadtbild gravierende Veränderungen erfahren. Der Abriss großer Teile der Altstadt kam oft ohne Vorwarnung und oft blieb nur noch übrig, das Toben der Bagger festzuhalten. Mit den Jahren verblasst die Erinnerung an das städtebauliche Erscheinungsbild. Die kleine Ausstellung will sie etwas auffrischen und einiges von den verlorenen Chancen erzählen, ein weitgehend geschlossenes Ensemble zu erhalten.

Die Vernissage findet am 13. Dezember um 19 Uhr statt. Die Ausstellung läuft bis zum 19. Januar, Öffnungszeiten unter www.sb-tk.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen