"Köpenicker Sommer" wird zum 55. Mal gefeiert

Auch in diesem Jahr treten Sportler der Artistenschule Contraire auf.
6Bilder
  • Auch in diesem Jahr treten Sportler der Artistenschule Contraire auf.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Köpenick. Mit dem Volksfest „Köpenicker Sommer“ wird seit über einem halben Jahrhundert an die Köpenickiade von 1906 erinnert. Vom 17. bis 19. Juni wird die 55. Ausgabe gefeiert.

Da in diesem Jahr auch der legendäre Gaunerstreich des Schuhmachers Wilhelm Voigt (1849-1922) sein 110. Jubiläum feiert, geht es rund um das alte Köpenicker Rathaus besonders hoch her. Gleich an mehreren Stellen wird gefeiert, auf der Schlossinsel, auf dem Schlossplatz, im Luisenhain und auf dem Schüsslerplatz. Letzterer ist dem Mittelalter vorbehalten, als Köpenick schon als kleine Stadt in der Mark Brandenburg auf der Landkarte zu finden war. Besucher erleben hier ein Ritterlager – Markgraf Albrecht der Bär vertrieb die Slawen aus der Mark – und können sich selbst im Bogen- und Armbrustschießen probieren. Kinder können sich zünftig einkleiden und eine Burg belagern.

An den anderen drei Standorten gibt es Bühnen mit einem bunten Kultur- und Musikprogramm. Höhepunkte sind am Sonnabend der große Festumzug mit über 1000 Akteuren, Pferden und Fuhrwerken bis zur Postkutsche oder dem hochherrschaftlichen Jagdwagen, mit dem Bürgermeister Oliver Igel am Umzug teilnimmt sowie das Höhenfeuerwerk über dem Luisenhain. Der Festumzug beginnt um 14 Uhr am Bahnhof Köpenick, das Feuerwerk startet gegen 22.30 Uhr.

Einige Programmtipps:

Bühne Schlossinsel

17. Juni: Start um 15 Uhr mit DJ Kai Stabilke, 17 Uhr Musik vom Stadtorchester Köpenick, 18 Uhr offizielle Festeröffnung durch Bürgermeister Oliver Igel und den Hauptmann von Köpenick nebst Garde, 19.30 Uhr Konzert von Leona Heine und Band.

18. Juni: 10 Uhr DJ Kai Stabilke, 11 Uhr Liedermacher Olaf Petersen, 16 Uhr Akrobatisches von der Artistenschule Contraire, 17 Uhr Rock’n’Roll Show mit Dirk Jüttner.

19. Juni: 10 Uhr DJ Kai Stabilke, 11 Uhr Tanzshow für die ganze Familie mit Dance Point, 15 Uhr Köpenicker Schlagersommer mit Petra Zieger, Gerd Christian und City Dancers, präsentiert von Uwe Jensen, 18 Uhr Musik vom Rumpelkammerorchester.

Bühne Luisenhain:

17. Juni: 15.30 Uhr Country mit Wagner & Co, 18 Uhr Flashback, die Partyband aus Mallorca.

18. Juni: 11 Uhr Blasmusik mit Müllers Preußenband, 16 Uhr Partykanzler Martin Martini, 18 Uhr Partytime.

19. Juni: 10 Uhr Duo Leuchtfeuer, 14 Uhr Simone & Holger, 18 Uhr Starfucker, Deutschlands beste Stones Coverband.

Bühne Schloßplatz:

17. Juni: 15 Uhr Oldies aus der Konserve, 16 Uhr Dirk Jüttner mit seiner Rock'n Roll Show, 18 Uhr die Sputniks im Konzert.

18. Juni: 10 Uhr Evergreens aus der Konserve, 11 Uhr Roch, Country und Blues von Ginger Taylor, 19 Uhr Blue Haley Band.

19. Juni: 12 Uhr Country und Oldies von Desperados-Four, 16 Uhr Dirk Jüttner & Checkpoint Five.

Da die Altstadt mit Marktständen, Menschen und den Fahrzeugen der Schausteller und Händler gut gefüllt ist, sollte das private Auto zuhause bleiben, BVG und S-Bahn freuen sich über Sie als Fahrgast. RD

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 153× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 185× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 132× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 181× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 393× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 205× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.