"Herztöne" auf der Bühne
Menschen mit Demenz spielen Theater

Das Stück heißt "Herztöne" und wird als Musiktheater angekündigt. Die Premiere ist am 19. Mai im Pflegewohnheim "Am Kreuzberg" in der Fidicinstraße 2. Die Darsteller: Menschen, die an Demenz erkrankt sind, dazu professionelle Künstler.

Sie alle spielen unter der Regie von Christine Vogt. Sie hat das Ensemble 2016 gegründet. Es nennt sich "Die Papillons".

"Herztöne" ist die erste öffentliche Inszenierung. Sie handelt vom Erinnern und Vergessen. Von Bildern aus der Kindheit und Jugend, von Heimat, Verlust, Flucht und Neubeginn. Eigene Erfahrungen. Denn "das Herz wird nicht dement".

Weitere Vorstellungen sind am 24. und 25. Mai, außerdem am 30. und 31. Mai im Rahmen des Performing Arts Festivals Berlin. Bei diesen beiden Terminen gibt es um 17 Uhr ein Publikumsgespräch. Beginn der Aufführungen ist immer um 18 Uhr. Die Karten kosten zwölf, ermäßigt acht Euro. Wegen der beschränkten Platzzahl wird um vorherige Anmeldung gebeten, ¿42 26 58 22, E-Mail: vorverkauf@unionhilfswerk.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen