Demenz

Beiträge zum Thema Demenz

Soziales
Bianka Heinze-Adami und Stefanie Petzold sind Mitarbeiterinnen der Diakonie Haltestelle Wilmersdorf.

Trotz Demenz aktiv bleiben
Diakonie stellt Haltestellen-Projekt vor

Der Alltag mit einem an Demenz erkrankten Menschen kann pflegende Angehörige an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringen. In dieser Situation unterstützen die Diakonie-Haltestellen. Sie ergänzen die häusliche Pflege unter anderem durch Besuchsdienste. Die Haltestelle Wilmersdorf bietet neben dem Besuchsdienst, bei dem qualifizierte Ehrenamtliche demenziell erkrankte Menschen für Gespräche oder gemeinsame Unternehmungen zu Hause besuchen, auch Gruppentreffen an. Bei diesen Treffen singen die...

  • Wilmersdorf
  • 01.09.21
  • 40× gelesen
Soziales

Demenz: Hilfe für Angehörige

Friedrichshain. Angehörige von Demenziell erkrankten Menschen fühlen sich oft mit alltäglichen Situationen und den Aufgaben der Pflege überfordert. Sie kümmern sich um alles, nur nicht um sich selbst. Sie sind pflegender Angehöriger oder pflegende Angehörige und suchen eine Möglichkeit sich auszutauschen, Informationen zu bekommen, sich verstanden zu fühlen? Dann melden Sie sich bei der Kontaktstelle PflegeEngagement Friedrichshain-Kreuzberg, Gryphiusstraße 16, unter der Rufnummer 70 71 68 69...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.07.21
  • 13× gelesen
Soziales

In Verbindung bleiben

Reinickendorf. Wie kann der Kontakt mit Menschen mit Demenz trotz aller Schwierigkeiten aufrecht erhalten werden? Zu diesem Thema lädt die Kontaktstelle PflegeEngagement Reinickendorf am Montag, 19. April, zu einer Online-Informationsveranstaltung. Sie findet von 16 bis 18 Uhr statt. Auch eine Teilnahme per Telefon ist möglich. Die Zugangsdaten gibt es bei der Anmeldung unter Telefon 41 74 57 52 oder per E-Mail an pflegeengagement@unionhilfswerk.de. tf

  • Reinickendorf
  • 06.04.21
  • 5× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Darum werden alternative Behandlungen wie CBD immer wichtiger

Eigentlich sind Ärzte eher zurückhaltend, wenn es darum geht, alternative Behandlungsweisen zu empfehlen. Schließlich verfügt die Schulmedizin meist über Medikamente, deren Wirksamkeit wesentlich besser erforscht ist. Und im Vergleich zur Hightech-Medizin des 21. Jahrhunderts wirkt die traditionelle Heilkunde meist völlig überholt. Aber einige Ärzte schlagen heute bei bestimmten Beschwerden CBD oder andere Pflanzenmittel vor. Und bei der Behandlung chronischer Erkrankung sind Mediziner immer...

  • Mitte
  • 31.03.21
  • 95× gelesen
Soziales

Trotz Demenz aktiv bleiben
Hilfe für pflegende Angehörige

Der Alltag mit einem an Demenz erkrankten Menschen kann pflegende Angehörige an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringen. In dieser Situation unterstützen die Diakonie-Haltestellen in Berlin und ergänzen die häusliche Pflege. Über die Angebote informiert die Diakonie in einem Vortrag. Qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter der Diakonie besuchen unter anderem demente Menschen für Gespräche, zum Spielen oder für andere Unternehmungen zu Hause. Pflegende Angehörige haben so ein paar Stunden...

  • Wilmersdorf
  • 17.10.20
  • 74× gelesen
Soziales
Mit dem Demenzcafé in Lankwitz gibt es jetzt ein besonderes Betreuungsangebot für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.

Entlastung für Angehörige
Malteser starten offenes Demenzcafé

Der Malteser Hilfsdienst bietet Angehörigen von Demenzkranken ab sofort eine Entlastung an. Die Hilfsorganisation hat in ihren Räumlichkeiten im Betreuten Wohnen Sankt Paulus in Alt-Lankwitz ein Demenzcafé eröffnet. Stundenweise können dort Berliner ihre Angehörige bis zu vier Stunden betreuen lassen und somit eine kurzfristige Auszeit vom Pflegealltag nehmen. Dieses offene Betreuungsangebot ist einzigartig in Berlin. Es gibt zwar schon seit vielen Jahren die sogenannten „Café Maltas“ des...

  • Lankwitz
  • 15.10.20
  • 200× gelesen
Soziales

Gespräche für Angehörige

Friedrichshain. Austausch und Entlastung bietet die Kontaktstelle PflegeEngagement Angehörigen von demenziell erkrankten Menschen beim Demenz-Gesprächszirkel. Der findet am Mittwoch, 30. September, von 16 bis 17.30 Uhr im Seniorenzentrum in der Singerstraße 83 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich: telefonisch unter 70 71 68 69, 0173 283 95 60 oder E-Mail an kpe@volksolidaritaet.de. go

  • Friedrichshain
  • 16.09.20
  • 9× gelesen
Soziales

Diakonie-Haltestelle sucht Helfer für Menschen mit Demenz

Adlershof. Die Diakonie-Haltestelle Treptow-Köpenick, Dörpfeldstraße 52, sucht engagierte Freiwillige für die Besuchsdienste bei Menschen mit Demenz und Alltagseinschränkung. Melden können sich zuverlässige und einfühlsame Personen für Aufgaben wie gemeinsames Spazierengehen, Gedächtnistraining, Singen oder Spielen. Wer sich als Helfer bei Sozialarbeiterin Jenny Winkler unter 0163/ 689 04 28 oder 939 57 11 19 meldet, wird auf die Tätigkeit gezielt vorbereitet und professionell begleitet. Es...

  • Adlershof
  • 14.08.20
  • 128× gelesen
Soziales

Tanz für Demente und Angehörige

Neukölln. Ist ein Familienmitglied an Demenz erkrankt, ist der Alltag oft anstrengend. Wer etwas Schönes und Entspanntes miteinander erleben möchte, kann am Sonnabend, 28. März, von 14.30 bis 17 Uhr in die Seniorenfreizeitstätte Böhmisches Dorf, Kirchgasse 62, kommen. Hier heißt es „In Rixdorf is Musike“. Bei dem Musik- und Tanznachmittag sind Menschen mit und ohne Demenz willkommen. Um Anmeldung bis Sonnabend, 21. März, unter b.wollersheim@diakoniewerk-simeon.de wird gebeten. Der Eintritt...

  • Neukölln
  • 17.03.20
  • 38× gelesen
  • 1
Soziales

Für Menschen mit Demenz

Weißensee. Im Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 öffnet neuerdings an zwei Tagen in der Woche das „Café Malta“. Dabei handelt es sich um ein Begegnungscafé für Menschen mit Demenz, die sich Austausch, Begegnung und gemeinsame Aktivitäten wünschen. Das Café wird von Ehrenamtlichen des Malteser Hilfsdienstes unterstützt. Es findet in zwei Gruppen dienstags und mittwochs von 13 bis 16 Uhr statt. Die Ehrenamtlichen bieten in den drei Stunden eine Aktivierung der geistigen und körperlichen...

  • Weißensee
  • 28.02.20
  • 37× gelesen
Soziales

Wie pflegen bei Demenz ?

Lichtenberg. Die Alzheimer-Angehörigen-Initiative bietet eine kostenlose Demenz-Partner-Schulung im März an. An den aufeinanderfolgenden Freitagen 13. und 20. März werden jeweils von 10 bis 14 Uhr pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz geschult. Die begrenzte Teilnehmerzahl von 8 bis 20 Personen macht eine Anmeldung bis zum 6. März per E-Mail an AAI@Alzheimer.Berlin oder telefonisch unter 47 37 89 95 erforderlich. Die Schulungen finden im Pflegestützpunkt Lichtenberg, Einbecker Straße 85...

  • Lichtenberg
  • 27.02.20
  • 11× gelesen
Soziales

Zum Umgang mit Demenzkranken

Neukölln. Wie gehe ich zugewandt mit dementen Menschen um, ohne selbst zu kurz zu kommen oder mich gar aufzugeben? Darum geht es bei einer kostenlosen Infoveranstaltung des Betreuungsverein Neukölln, Karl-Marx-Straße 27. Sie findet statt am Mittwoch, 4. März, um 17 Uhr. Eingeladen sind ehrenamtliche Betreuer, Bevollmächtigte und alle anderen, die sich für das Thema interessieren. Um Anmeldung unter 683 57 71 wird gebeten. sus

  • Neukölln
  • 26.02.20
  • 23× gelesen
Soziales

Schulungsreihe zu Demenz

Zehlendorf. Im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, beginnt am Dienstag, 11. Februar, 17.30 bis 19.30 Uhr, eine Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Es geht um Formen der Demenzerkrankung, Diagnose und Therapie, Umgang mit den Erkrankten sowie Unterstützungs- und Entlastungsangebote für Angehörige. Die weiteren Termine sind am 18. und 25. Februar sowie am 3. und 10. März. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 0163/604 89 52 ist erforderlich....

  • Zehlendorf
  • 29.01.20
  • 28× gelesen
Gesundheit und Medizin
Stand 2018 leben in Deutschland laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz, pro Jahr kommen etwa 300 000 Neuerkrankungen hinzu.
2 Bilder

DEMENZ
Wenn die Familie zu Fremden wird: Sechs Tipps für pflegende Angehörige

Es ist ein Krankheitsbild, das in der heutigen Zeit in aller Munde ist und immer mehr Menschen direkt betrifft: Die Rede ist von Demenz. Zwei Drittel der an Demenz Erkrankten werden nach Informationen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) zu Hause gepflegt, was für die Angehörigen zu einer Belastung werden kann. Doch wie gehe ich als Angehöriger mit der Situation um, ohne selbst komplett auszubrennen? 1. Krankheit eingestehen Sich die Demenzerkrankung eines geliebten Menschen...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 913× gelesen
Soziales

Kolumne der SPD-Fraktion-Charlottenburg-Wilmersdorf
Ziel: Im Alter möglichst lange selbstbestimmt leben

Auch im hohen Alter selbstbestimmt zu leben und an der Gesellschaft teilzuhaben, sowie gute Unterstützung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit zu erhalten – das wünschen sich die meisten Menschen. Das Wichtigste, um selbstbestimmt zu leben, ist Wissen. Damit mehr Informationen bei den Menschen ankommen, hat die SPD-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf in der letzten BVV eine Reihe von Anträgen eingebracht, um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen. Das Bezirksamt soll zum Beispiel noch mehr auf die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.01.20
  • 128× gelesen
  • 1
Soziales

Umgang mit Demenzkranken

Kreuzberg. Die Initiative Demenz Partner veranstaltet zusammen mit dem Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Montag, 27. Januar, einen Kurs zum Thema „Wissen, was Demenz ist und wie ich Menschen mit Demenz begegne“. Er findet von 16 bis 18 Uhr im Heinrich-Albertz-Haus, Blücherstraße 62/63, statt. Die Teilnahme ist kostenlos, aber auf 80 Personen begrenzt. Deshalb wird um Anmeldung gebeten unter der Rufnummer 25 93 79 521, E-Mail: info@demenz-partner.de. Weitere Informationen finden sich...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 12.01.20
  • 68× gelesen
Soziales
Liebe in schweren Zeiten: Klaus Busch und seine Frau.

Liebe und Humor in schweren Zeiten
Fotografien zur Demenz

„Trotzdem mit einem Augenzwinkern“ nennt der Fotograf Michael Hagedorn seine Ausstellung, die jetzt in der Villa Mittelhof zusehen ist. Hagedorn hat Momente aus dem Leben von Klaus Busch und dessen Frau festgehalten. Busch ist an Demenz und Parkinson erkrankt. „Bei den beiden habe ich viel über das Leben und das Wesen der Liebe erfahren. Und über die Macht des Humors selbst in schwersten Lebenslagen“, berichtet der Fotograf. Er hat beobachtet, wie kleinste Hindernisse größte Herausforderungen...

  • Zehlendorf
  • 24.11.19
  • 160× gelesen
Soziales

Ausstellung und Infos zu Demenz

Kreuzberg. Die Alzheimer Gesellschaft Berlin lädt für Freitag, 20. September, zum Tag der offenen Tür in ihre Räume in der Friedrichstraße 236 ein. Von 11 bis 18 Uhr gibt es dort Informationen, Vorträge und Lesungen zum Thema Demenz. Außerdem wird die Ausstellung "Demensch" mit Bildern von Peter Gaymann gezeigt. Weitere Hinweise finden sich auf der Website www.alzheimer-berlin.de. Anlass für die Veranstaltung ist der Welt-Alzheimertag am 21. September. tf

  • Kreuzberg
  • 16.09.19
  • 170× gelesen
SozialesAnzeige

Individuell und kompetent
Kostenlose Pflegeberatung in Lankwitz

Die kostenlose Sprechstunde der Pflegeberatung findet am Mittwoch, 28. August 2019 von 16 bis 18 Uhr im Sanatorium West, Dessauerstraße 1 in 12249 Berlin-Lankwitz statt. Eine unabhängigePflegeberaterin steht für alle Fragen rund um diePflege zur Verfügung, wie beispielsweise zu wohnortnahen Versorgungsstrukturen, Finanzierung, Hilfsmitteln und der Pflegebedürftigkeit im Allgemeinen. Der Zugang ist barrierefrei. Anmeldung erbeten unter Telefon (030) 77 30 20. Antworten rund um die...

  • Steglitz
  • 12.08.19
  • 106× gelesen
Soziales

Pflege für Demenzkranke

Friedrichshain-Kreuzberg. In den Räumen des Pflegestützpunkts am Strausberger Platz 13-14 beginnt am 14. August ein monatlich geplanter Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken. Unter Anleitung einer angehenden Psychologin haben Teilnehmer die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen, Alltagsorganisation sowie Probleme wie eingeschränkte eigene Bedürfnisse oder zunehmende Überforderung zu berichten. Das Angebot wird von den Kontaktstellen PflegeEngagement in Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 31.07.19
  • 56× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe Demenz

Schöneberg. Die Kontaktstelle Pflege-Engagement des Nachbarschaftsheimes Schöneberg hat eine Selbsthilfegruppe Demenz neu gegründet. Dort tauschen sich Menschen aus, die um ihre Diagnose wissen oder Gedächtnisprobleme haben. Das erste Treffen unter Leitung von Gertraude Langbehn findet am Montag, 5. August, von 10 bis 11.30 Uhr im Nachbar-Stadtteiltreff, Cranachstraße 7, statt; Anmeldung unter der Telefonnummer 32 50 08 51. KEN

  • Schöneberg
  • 30.07.19
  • 24× gelesen
  • 1
Soziales

Entlastung für Pflegende

Gropiusstadt. Wer einen dementen Angehörigen pflegt, findet oft nicht genug Zeit für sich selbst. Da wird schon das morgendliche Ausschlafen oder eine entspannte Plauderei mit der Freundin zum Luxus. Aber es gibt etliche Entlastungsangebote – zu Hause, bei einer Reise mit anderen Betroffenen oder während einer Kur. Im Nachbarschaftszentrum an der Witzkyallee 88 werden sie am Montag, 27. Mai, von 15 bis 17 Uhr vorgestellt. Unter anderem wird es um das Alzheimertherapiezentrum in Ratzeburg gehen....

  • Gropiusstadt
  • 19.05.19
  • 35× gelesen
Soziales

Selbstbestimmt trotz Krankheit

Lichtenberg. Der Verein Selbstbestimmtes Wohnen im Alter veranstaltet mit der Kontaktstelle PflegeEngagement Lichtenberg ein Informations- und Austauschtreffen zum Thema Demenz. Willkommen sind (pflegende) Angehörige, Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte am Donnerstag, 16. Mai, von 17 bis 19 Uhr in den Räumen des Nachbarschaftshauses Orangerie, Schulze-Boysen-Straße 38. Das Angebot ist kostenfrei und findet im vertraulichen Rahmen statt. Eine Anmeldung ist nicht...

  • Lichtenberg
  • 12.05.19
  • 29× gelesen
Kultur

"Herztöne" auf der Bühne
Menschen mit Demenz spielen Theater

Das Stück heißt "Herztöne" und wird als Musiktheater angekündigt. Die Premiere ist am 19. Mai im Pflegewohnheim "Am Kreuzberg" in der Fidicinstraße 2. Die Darsteller: Menschen, die an Demenz erkrankt sind, dazu professionelle Künstler. Sie alle spielen unter der Regie von Christine Vogt. Sie hat das Ensemble 2016 gegründet. Es nennt sich "Die Papillons". "Herztöne" ist die erste öffentliche Inszenierung. Sie handelt vom Erinnern und Vergessen. Von Bildern aus der Kindheit und Jugend, von...

  • Kreuzberg
  • 11.05.19
  • 288× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.