Das Richtige finden
Neuer Gesundheitswegweiser erschienen

So sieht er aus: Der neue Gesundheitswegweiser Lichtenberg. Die Broschüre liegt jetzt in öffentlichen Einrichtungen aus.
  • So sieht er aus: Der neue Gesundheitswegweiser Lichtenberg. Die Broschüre liegt jetzt in öffentlichen Einrichtungen aus.
  • Foto: Apercu Verlag
  • hochgeladen von Berit Müller
Corona- Unternehmens-Ticker

Behandlung, Beratung, Betreuung – wer bezirkliche Angebote im Gesundheitsbereich sucht, wird jetzt schneller fündig. Gerade neu erschienen ist der Gesundheitswegweiser Lichtenberg.

Die Broschüre bietet einen schnellen Überblick der medizinischen Einrichtungen im Bezirk. So kann man gezielt nach einer Arztpraxis suchen oder erst einmal schauen, welche Mediziner und Therapeuten wo zu finden sind. Außerdem enthält die Publikation eine Übersicht behördlicher Einrichtungen im Bezirksamt Lichtenberg. Sie listet regionale und überregionale Beratungsstellen des öffentlichen Gesundheitsdienstes ebenso auf wie Gesundheitseinrichtungen freier und privater Träger.

Die Leser erfahren, welche Kliniken es in den Krankenhäusern des Bezirks gibt und welche gesundheitsfördernden Angebote freie Träger oder Vereine bereit halten. Gesundheit spielt auch im Jobcenter eine Rolle – berichtet wird über die Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung. Wie die gesundheitliche Betreuung in der vollstationären Pflege erfolgt, ist im Interview mit Kati Kühne, Geschäftsführerin des Verbundes Lichtenberger Seniorenheime, zu erfahren.

Ein Kapitel widmet sich der psychischen Gesundheit und informiert über den 2005 gegründeten Gemeindepsychiatrischen Verbund. Dessen Ziel ist es, sich weiter zu vernetzen. Eine andere Devise im Interesse der Patienten lautet: ambulant vor stationär. „Rund 80 Prozent der sozialpsychiatrischen Hilfen im Betreuten Wohnen werden in Lichtenberg in der Häuslichkeit geleistet“, berichtet der Psychiatriekoordinator des Bezirksamtes Dr. Roland Scheil.

Der Gesundheitswegweiser Lichtenberg, herausgegeben von der apercu Verlagsgesellschaft mbH in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Lichtenberg, ist in einer Auflage von 25 000 Exemplaren erschienen. Das Heft liegt in öffentlichen Einrichtungen wie dem Rathaus und in den Bibliotheken aus, kann aber auch bei der apercu Verlagsgesellschaft per Post bestellt werden, wenn 1,45 Euro in Briefmarken für den Versand beiliegen. Adresse: Gubener Straße 47, 10243 Berlin.

Als kostenlose App gibt es die Broschüre im Gratis-Download bei Google Play und im App Store unter „Berlin-Broschueren“. Online kann in der Broschüre geblättert werden unter: www.verlag-apercu.de/ebroschueren.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 189× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 136× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 96× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen