Anzeige

Vom Vize zum Vorsitzenden: Vorstand der Seniorenvertretung neu gewählt

Gunar Klapp (links) ist der neue Vorsitzende und Georg Wichmann sein Vize in der Lichtenberger Seniorenvertretung.
Gunar Klapp (links) ist der neue Vorsitzende und Georg Wichmann sein Vize in der Lichtenberger Seniorenvertretung. (Foto: BA Lichtenberg)

Erst im vergangenen Jahr wurden die bezirklichen Seniorenvertretungen neu gewählt – nun gab es an der Spitze des Lichtenberger Gremiums einen Wechsel. Gunar Klapp hat das Amt von Renate Mohrs übernommen.

Die Lichtenberger Seniorenvertretung musste ihren Vorstand neu besetzen, weil die bis dato amtierende Vorsitzende Renate Mohrs ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat. Gunar Klapp – vormals Vize – ist seit dem 3. Mai neuer Chef der Lichtenberger Interessenvertretung für Menschen im Alter 60plus. Zu seinem Stellvertreter wurde Georg Wichmann gewählt. „Der Jahrgang 1951 ist jetzt stark in der Seniorenvertretung aktiv“, scherzt Gunar Klapp mit Blick auf das gemeinsame Geburtsjahr.

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD) gratulieren den beiden zu ihren neuen Posten. Sie wünschen sich, dass es bei der guten Zusammenarbeit bleibt. „Unter der engagierten Regie von Renate Mohrs war unsere Seniorenvertretung sehr aktiv und hat sich rege in unterschiedlichen Gremien beteiligt“, sagt Michael Grunst. „Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Gleichzeitig freue ich mich darauf, dass die Senioren uns Politiker auch in Zukunft immer wieder daran erinnern werden, die Bedürfnisse der älteren Menschen in unserem Bezirk bei Entscheidungen zu berücksichtigen.“

Auch die Sozialstadträtin dankte der scheidenden Vorsitzenden für ihr langjähriges Engagement: „Renate Mohrs ist nach den letzten Wahlen in die großen Fußstapfen von Jürgen Steinbrück getreten und hat den Neustart gewagt. Das war auch mit Mühen verbunden. Gunar Klapp hat schon als Stellvertretender gezeigt, dass er seine Aufgabe verantwortungsbewusst und mit einer Prise Humor erfüllt. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit ihm.“

Wenn Gunar Klapp sich nicht für die Belange der Lichtenberger Senioren engagiert, sitzt er meistens im Dunkeln – genauer, in Kinosälen. Denn er ist leidenschaftlicher Cineast. Der 66-Jährige hat ursprünglich den Beruf eines Krankenpflegers erlernt und wurde 1978 Gewerkschaftssekretär bei Handel-Banken-Versicherungen – später Verdi. Diese Tätigkeit übte er 37 Jahre lang im Ruhrgebiet aus, wo er damals lebte. Inzwischen ist er nach Berlin zurückgekehrt und hier auf der Suche nach guten Kinofilmen bisweilen in der ganzen Stadt unterwegs.

Georg Wichmann war vor seinem Ruhestand Geschäftsführer der Katholischen Akademie, er wohnt im Ostseeviertel in Neu-Hohenschönhausen. Den fünffachen Großvater zieht es oft nach Wartenberg, wo seine Enkelin Amalia lebt. Die 13-Jährige spielt Fußball und trainiert in Ahrensfelde. Auch dort ist Georg Wichmann regelmäßig anzutreffen.

Die Seniorenvertretung Lichtenberg hat an jedem ersten Dienstag im Monat Sprechstunde, jeweils von 10 bis 12 Uhr im Rathaus an der Möllendorffstraße 6, Raum 213. Kontakt gibt es per E-Mail an mailto@sv-lichtenberg.de.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt