EU-gefördertes Pilotprojekt
Wege aus der Sucht – und in die Arbeit

Corona- Unternehmens-Ticker

„WorkSkills“ heißt ein Pilotprojekt zur beruflichen (Neu-)Orientierung für Menschen mit Suchterfahrungen und -problemen. Der erste Durchgang ist nach Angaben von Lichtenbergs Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD) erfolgreich beendet worden, ein zweiter beginnt im Frühjahr und nimmt noch Teilnehmer auf.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des Trägers veedu und der Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI). Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union, genauer: aus dem Europäischen Sozialfonds, gefördert. Es soll abstinente und nicht-abstinente Menschen dabei unterstützen, berufliche Ziele zu entwickeln. Dabei geht es auch darum, Kompetenzen für das Berufsleben (neu) zu erwerben.

Zweimal pro Woche leiten Sozialpädagogen mit den Betroffenen Workshops in kleinen Gruppen. Das Projekt findet im Kontaktladen Reling 31 statt und ist eingebettet in die bereits bestehende Hilfestruktur des Bezirks. So können die Teilnehmer während der Projektdauer oder danach weitere kostenlose Angebote in Anspruch nehmen, die ihnen beim Umgang mit der Suchtkrankheit und beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt helfen.

Der erste Durchgang von „WorkSkills“ ging mit dem Jahr 2019 zu Ende, die nächste Runde startet im Frühjahr. Interessierte finden Informationen und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung auf www.workskills-berlin.de. Ansprechpartnerin für das Projekt ist Isabelle Goertz, erreichbar unter 634 99 87 13.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen