253 Autos versteigert

Lichtenberg. Auch in diesem Jahr übernimmt das Lichtenberger Amt für Regionalisierte Ordnungsaufgaben die Versteigerungen von Fahrzeugen ohne gültige amtliche Kennzeichen für ganz Berlin. Die erste Auktion in diesem Jahr fand am 15. März statt und brachte einen Erlös von insgesamt 214 410 Euro. 260 Mobile kamen im BVV-Saal des Bezirksamtes Pankow unter den Hammer, 253 fanden einen neuen Besitzer. Das entspricht einer Versteigerungsquote von 97,3 Prozent. Im Schnitt wurden 847,47 Euro pro Fahrzeug geboten. Den höchsten Zuschlag bekam ein „MB Viano“ mit der Erstzulassung aus dem Jahr 2011, er ging für 14 000 Euro über den Auktionstisch. Wie immer war die Versteigerung auch diesmal gut besucht. 160 Personen ließen sich als Bieter registrieren. Nächster Termin ist Freitag, der 24. Mai. Die Liste der dann zu ersteigernden Fahrzeuge wird am Freitag, 17. Mai, veröffentlicht. bm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen