Wohnen auf Zeit einmal anders
Weltweit erstes Hotel auf Parkdeck des Ring-Centers eröffnet

Lichtenberg hat seit Kurzem das weltweit erste Hotel auf einem Parkdeck. Die Herberge namens the niu Hide Berlin entstand in modularer Bauweise hoch oben auf dem Ring-Center an der Ecke Frankfurter Allee und Möllendorffstraße.

„Grund und Boden in Berlin sind rar und die besten Lagen längst vergeben – da ist die Idee genial, neue Nutzungen auf bestehende zu stapeln“, sagte Birgit Monteiro (SPD), Stadträtin für Stadtentwicklung, als ihr die Planung vor gut zwei Jahren vorgestellt wurde. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sieht die Ansiedelung eines weiteren Hotels als Bestätigung für das positive Image des Bezirks: „Lichtenberg wird für Gäste aus aller Welt immer attraktiver. Das zeigen auch die mehr als eine Million Übernachtungen in unserem Bezirk im vergangenen Jahr.“

Das neue Hotel verfügt über insgesamt 152 Zimmer, die meisten bieten einen Weitblick über den Bezirk. Die Ausstattung ist ungewöhnlich: mit einem Mix aus typischer DDR-Tapete, schrägen Möbeln und Retro-Accessoires. Das DDR-Design wird modern interpretiert. In der Hotellobby begrüßt die Gäste ein mit Graffiti verzierter Trabbi. Street-Art-Look zieht sich durch alle Räume.

Witzige Idee: die Pflanzenpatenschaften. Für einen Euro darf der Gast eine Topfpflanze mit aufs Zimmer nehmen und den pflanzlichen Schützling während seines Aufenthalts pflegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen