Blumenzüchter aus Leidenschaft
Gärtnermeister Helmut Geelhaar wurde zu einem Experten für Gladiolen

Einige Publikationen von Helmut Geelhaar befinden sich im Archiv des Bezirksmuseums.
3Bilder
  • Einige Publikationen von Helmut Geelhaar befinden sich im Archiv des Bezirksmuseums.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Das ehemalige Dorf Marzahn war in Berlin berühmt für die Produktion von Gemüse und Blumen in größerem Stil. Für Helmut Geelhaar war die Zucht von Blumen, besonders von Gladiolen, eine Passion.

Der Gartenbau und die Pflanzenzucht waren Helmut Geelhaar gewissermaßen in die Wiege gelegt. Er wurde als Sohn eines Gärtners am 6. Januar 1921 in Alt-Marzahn geboren und führte später den Betrieb seines Vaters weiter. Wenig später machte er sich einen Namen als Gladiolenzüchter und Buchautor. Er verstarb am 13. November 2008.

Die Familie lebt in der vierten Generation in Alt-Marzahn. Sohn und Enkel bewohnen die beiden Häuser auf dem Grundstück, das Helmut Geelhaars Großvater vor 100 Jahren erwarb. Das ältere der beiden Häuser bewohnt inzwischen Sohn Rainer. Er zieht in dem schon von seinem Vater angelegten Gewächshaus auf dem Grundstück immer noch Blumen. Gebinde von Schnittblumen legt er, wie auch andere Marzahner, vor dem Hofeingang auf einen Tisch vor dem Eingang zum Verkauf aus. „Das Interesse an Blumen habe ich von meinem Vater geerbt“, sagt Rainer Geelhaar. Er studierte Landtechnik.

Im Unterschied zu den länger ansässigen Marzahner Bauernfamilien verfügten die Geelhaars niemals über größere eigene Flächen, sondern waren mit ihrem Gärtnereibetrieb immer auf Pachtland angewiesen. Helmut Geelhaar nahm nach der Volksschule eine Lehre als Gärtner auf. Schon als Gärtnerlehrling gewann er mehrere überregionale Wettbewerbe, wurde sogar bester deutscher Gärtnerlehrling.

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Rückkehr aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft kam er nach Marzahn zurück. 1950 besuchte den ersten Lehrgang für Gärtnermeister nach dem Krieg und übernahm 1956 den elterlichen Betrieb. Er errichtete am damaligen Dorfrand eine weitere Gewächshausanlage und studierte zudem an der Fachschule für Gartenbau in Dresden-Pillnitz. „Um seinen Abschluss als Gartenbauingenieur nicht zu gefährden, trat er hier in Marzahn der Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft bei“, erzählt Sohn Rainer.

Aber Helmut Geelhaar hatte seine eigenen Pläne. Seit 1964 befasste er sich intensiv mit Pflanzenzüchtung und leitete eine Außenstelle des VEG Saatzucht Erfurt in Marzahn. Er spezialisierte sich auf die Gladiolenzucht. Er war Fachgutachter, veröffentlichte Bücher zum Tulpen- und Gladiolenanbau und wurde unter anderem auch Mitautor einer Geschichte des Dorfes Marzahn und seiner landwirtschaftlichen Entwicklung.

Er gehörte zu den 100 Persönlichkeiten aus dem Bezirk, an die in der Ausstellung „Menschenleben“ das Bezirksmuseum 2016 erinnerte. Einige seiner Bücher finden sich auch im Archiv des Museums.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.