Neuer Kieztreff am Murtzaner Ring
DRK eröffnet Begegnungsstätte „MuRInka“

Svantje Ritter, Iris Schmidke und Sasa Pitzius (v.l.n.r.) bilden das Team in der neuen Begegnungsstätte MuRInka.
3Bilder
  • Svantje Ritter, Iris Schmidke und Sasa Pitzius (v.l.n.r.) bilden das Team in der neuen Begegnungsstätte MuRInka.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Der DRK-Kreisverband Berlin-Nordost hat am Murtzaner Ring eine neue Begegnungsstätte eröffnet. Anwohner sollen Vorschläge für das Programm der Begegnungsstätte machen und sich engagieren.

Der Name der Begegnungsstätte „MuRInka“ nimmt in den Silben Bezug auf den Standort, Murtzaner Ring, und auf den Begriff der Inklusion. Hier ist die Einbeziehung behinderter Menschen gemeint. „Im Kiez leben sehr viele ältere Menschen. Viele benutzen einen Rollator oder sitzen sogar im Rollstuhl“, sagt MuRInka-Leiterin Svantje Ritter. Deshalb habe man als einen Schwerpunkt der Arbeit in der neuen DRK-Begegnungsstätte die Inklusion gewählt, zumal das eingeschossige Gebäude am Murtzaner Ring 15 barrierefrei ist. In dem bungalowartigen Haus gibt es einen großen und mehrere kleinere Räume. Es wurde in den 1970er-Jahren als Werkschule gebaut. Bis Oktober 2018 gab es hier einen Kiezklub.

„Es gibt einen großen Bedarf an Begegnungsmöglichkeiten und an Platz für Freizeitaktivitäten“, erklärt Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke). Deshalb habe das Bezirksamt das Berliner Immobilienmanagement (BIM) gebeten, das Grundstück dem DRK in Erbbaupacht zu übergeben. Nur wenige Monate habe es gedauert, bis alles für die neue Nutzung instand gesetzt gewesen sei, einschließlich der Außenanlagen.

Der DRK-Kreisverband betreibt in Marzahn bereits an der Sella-Hasse-Straße unter anderem eine Kita, ein Kinder-, Jugend- und Familienzentrum sowie ein Nachbarschaftszentrum und eine Beratungsstelle. Die Geschäftsstelle des Kreisverbands hat im MuRInka Büroräume bezogen. „So ist unsere Verwaltung besser verteilt “, erläutert Kreisgeschäftsführer Rainer Oetting.

Die Geschäftsstelle des Kreisverbandes belegt die kleineren Räume. Der große Raum im Begegnungszentrum ist für Veranstaltungen und andere Freizeitaktivitäten wie etwa Spielenachmittage oder -abende vorgesehen. Beratungs- und Hilfsangebote wären auch denkbar. „Wir wollen für alle Nachbarn da sein und die Angebote zusammen mit der Anwohnerschaft entwickeln“, sagt Svantje Ritter. Gemeinsam mit zwei Pädagoginnen koordiniert sie die Arbeit an dem neuen Standort. Um die Angebote genau an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort auszurichten, ruft der Kreisverband alle Nachbarn auf, dem Verein ihre Ideen und Wünsche mitzuteilen.

Die Sprechzeiten in der Begegnungsstätte MuRInka, Murtzaner Ring 15, sind Di von 10 bis 14 Uhr, Mi von 9 bis 12 Uhr, Do von 13 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt unter 017643651864 und per E-Mail an murinka@drk-berlin-nordost.de.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.