Neuer Eigentümer Biotronik beginnt mit Sanierung

Das Alte Postfuhramt wird saniert und ausgebaut. Der Gebäudekomplex beherbergt künftig den Sitz der Medizintechnikfirma Biotronik.
  • Das Alte Postfuhramt wird saniert und ausgebaut. Der Gebäudekomplex beherbergt künftig den Sitz der Medizintechnikfirma Biotronik.
  • Foto: Dirk Jericho
  • hochgeladen von Dirk Jericho
Corona- Unternehmens-Ticker

Mitte. Das Kaiserliche Postfuhramt in der Oranienburger Straße ist eingerüstet. Das imposante Gebäude wird zur Firmenrepräsentanz des Medizintechnikherstellers Biotronik ausgebaut.

Die renommierte Fotogalerie C/O Berlin, die sieben Jahre lang das Alte Postfuhramt bespielt hat, ist seit fast einem Jahr raus. Seit kurzem ist das leergeräumte Gebäude eingerüstet, erste Fassadenarbeiten beginnen. Wie Tanja Lier, Leiterin der bezirklichen Bauaufsicht, bestätigt, hat der neue Eigentümer Ende September einen Bauantrag für Umbau und Erweiterung sowie denkmalpflegerische Sanierung des Gebäudes gestellt. Der Antrag ist laut Lier in Bearbeitung: Bis zur Baugenehmigung können noch ein paar Monate vergehen.

Der neue Eigentümer Biotronik mit Sitz in Neukölln will im Postfuhramt seine Konzernrepräsentanz eröffnen. Der Medizintechnikhersteller entwickelt Technologien für Herzpatienten. Firmengründer Max Schaldach hat 1963 den ersten deutschen Herzschrittmacher auf den Markt gebracht.

Im Postfuhramt sollen zukünftig Vorträge, Schulungen und Ausstellungen stattfinden. Biotronik-Mitarbeiter beziehen hier auch neue Büros. Der kaiserliche Hörsaal im ersten Obergeschoss des Tucholskyflügels soll zum zentralen Vortragssaal für 400 Personen umgebaut werden. Dazu sind weitere kleine Schulungsräume geplant. Das Erdgeschoss soll für Ausstellungen, Produktpräsentationen oder Firmenevents genutzt werden. Die betriebseigene Cafeteria wird nicht öffentlich zugänglich sein. Details, vor allem zur geplanten Erweiterung des Hauses, waren nicht zu erfahren. Biotronik äußert sich nicht zu seinen Plänen. Der jetzige Bauantrag betrifft jedoch ausschließlich den historischen Altbau. Mögliche Neubauten im Hof sind nicht Teil des Antrags. Der israelische Investor Elad, der das Postfuhramt 2012 an Biotronik weiterverkauft hatte, wollte im Hof zwei Neubauten für Hotel und Wohnungen sowie eine Tiefgarage errichten. Vor allem gegen die Innenhofbebauung und den Abriss der historischen Garagen hatte es Proteste der Initiative "Rette lebenswerte Mitte" gegeben. Die Internetseite ist jedoch nicht mehr aktiv. Es gibt nur noch eine Startseite mit dem Foto des Postfuhramtes und einem Schriftzug schräg darüber, auf dem in rot "Die angekündigte Zerstörung von Mitte" steht.

Dirk Jericho / DJ
Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.318× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 317× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 158× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen