Anzeige

Die Charité bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Mitte. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 10. Mai von 17 bis 24 Uhr in Berlin und Potsdam lädt auch die Charité-Universitätsmedizin zu spannenden Entdeckungen ein.

Die Besucher können medizinische Geräte ausprobieren oder zukunftsweisende Therapieformen kennenlernen. Bei spannenden Workshops und Mitmachexperimenten gibt es Gelegenheit, den Klinik- und Forschungsalltag hautnah mitzuerleben.

Rund um das Thema Geburt dreht es sich am Campus Virchow am Augustenburger Platz. Im Kreißsaal werden die verschiedenen Entbindungsmethoden erklärt.

Am Charite-Campus in Mitte demonstrieren Ärzte die Anwendungsmöglichkeiten der Hypnosetherapie. Beim Chirurgie- Workshop sollen vor allem Schüler mit Hilfe eines Roboters selbstständig eine Schlüsselloch-Operation durchführen.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen sind die Informationsstände. Am Campus Charité Mitte ist das das CharitéCrossOver-Gebäude, Eingang Schumannstraße 20/21; am Campus Virchow-Klinikum die Glashalle am Eingang Augustenburger Platz 1. Karten für die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam kosten im Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Dirk Jericho / DJ
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt