Anzeige

Der Kornversuchsspeicher in Berlin Mitte - Art Lab für Künstler

Der Kornversuchsspeicher in Berlin Mitte - derzeit Ausstellung Wonderland II
Heidestraße 20c, 10557 Berlin. Baustelle.

Der Kornversuchspeicher, ein legendäres und denkmalgeschütztes Gebäude, 1898 zur Forschung für die erfolgreiche Lagerung von Korn gebaut, ermöglichte die Erhaltung der Grundnahrung für viele Menschen und so wurde die Bauweise des Speichers in vielen Teilen Europas kopiert.

120 Jahre später, lassen die Unternehmen Adler Real Estate, Taurecon Quartier Heidestraße und die Kauri Cab GmbH, um den Speicher neue Quartiere entstehen und ermöglichen seit dem Februar 2018 inmitten der Großbaustelle, Künstlern ein Art- und Event- Lab.

Bekannte Künstler, die mit solchen Gebäuden gern und mit langer Erfahrung umgehen, Hans Peter Adamski, Alexander von Schlieffen, Fiona Bennett, Jan Kuck, Karol Bethke ✝︎, Mia Florentine Weiss, Federica Marangoni (Begründerin der Neonart, 70er Jahre Italien), Johannes Vetter, Lili Nalovi & Jesko Willert und Videokünstler der Sammlung Leo Kuelbs-New York, kuratiert von Michéle Victor Adamski und Isabel Bernheimer (Bernheimer Contemporary Berlin), haben einen einzigartigen Ort, mit dem Ausstellungstitel Wonderland II, geschaffen.

Kunstausstellungen und kulturelle Events aus den unterschiedlichsten Bereichen küren den Speicher zum Geheimtipp, zum heimlichen Star des Gallery Weekends und zu einem von der Berliner Szene hochgehandelten Ort.

Der Kornversuchsspeicher prägt zur Zeit eine neue Berlin Mitte Geschichte. Er hält den Spirit des wilden, unsanierten, einmaligen fast schon verschwundenen Wende-Berlins. Die Live- Erlebnisse wandeln die Gesinnung der Entwickler und Initiatoren. Die Bestimmung des Gebäudes kann sich wandeln- und statt ein Büro- und Wohnhaus zu werden, als Haus für Kunst und Kultur oder als Privat-Museum in Europa City dienen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt