Völlig unerwartet
Schauspielerin Lisa Martinek (47) ist gestorben

Lisa Martinek (†47) wohnte zuletzt in Berlin. Dieses Foto zeigt die beliebte Schauspielerin bei einem Auftritt für den rbb auf der IFA 2018.
  • Lisa Martinek (†47) wohnte zuletzt in Berlin. Dieses Foto zeigt die beliebte Schauspielerin bei einem Auftritt für den rbb auf der IFA 2018.
  • Foto: ARD Mediathek
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN - Sie brillierte als blinde Anwältin in der ARD-Serie "Die Heiland" und gehörte zu den großen Schauspielerinnen in Deutschland: Lisa Martinek ist überraschend bereits am vergangenen Freitag in Italien gestorben. Die gebürtige Stuttgarterin und Wahlberlinerin wurde nur 47 Jahre alt.

Der Anwalt der Familie, Christian Schertz, bestätigte gegenüber der Deutschen Presseagentur, dass Lisa Martinek "völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien" starb. Genaue Angaben zu den Todesumständen wollte Schertz auf Bitten der Familie nicht machen. Lisa Martinek ist am 28. Juni 2019 gestorben. Die Schauspielerin hinterlässt ihren Mann, den italienischen Schauspieler und Produzenten Giulio Ricciarelli, zwei Töchter (8 u. 7) und einen Sohn (4).

Lisa Martinek hatte seit Mitte der 90er neben Engagements im Fernsehen auch Bühnenauftritte, unter anderem beim Deutschen Theater in Berlin. Die Schauspielerin erreichte später durch ihre Hauptrolle in "Das Duo" große Bekanntheit - Martinek spielte mit ihrer damaligen Kollegin Charlotte Schwab von 2006 bis 2012 in der ZDF-Krimiserie. Weitere große Rollen waren zuletzt der Tatort "Künstliche Intelligenz" (2017) für den Bayerischen Rundfunk, die ZDF-Produktion "Schwartz & Schwartz" von Regisseur Rainer Kaufmann und die grandiose Figur der blinden Staatsanwältin in der Berliner ARD-Serie "Die Heiland". 

Lisa Martinek arbeitete und pendelte bis 2017 zwischen Berlin und München. Danach lebte sie bis zu ihrem Tod endgültig in der Hauptstadt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen