Sounds im „Weissen Elefanten“

Mitte. „Worlds within World“ heißt die aktuelle Ausstellung in der kommunalen Galerie „Weisser Elefant“ in der Auguststraße 21, die noch bis 11. Mai zu sehen ist. Sie ist Auftakt für die Reihe „Ausstellungen für ein spekulatives Publikum“. Für die Ausstellung „Worlds within World“ entwickelten Andrew Pekler, Stefanie Kiwi Menrath und Reiner Maria Matysik künstlerische Arbeiten „am Grenzbereich von Fiktion und Realität“. Im Mittelpunkt des Projekts stehen Phantominseln, die auf historischen Karten verzeichnet sind, deren Existenz jedoch nie nachgewiesen wurde. Die Galerie „Weisser Elefant“ ist Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Sonnabend von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Eintritt frei. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen