Weinhändler gegen Poller-Radweg
Verwaltungsgericht prüft Eilantrag aus der Invalidenstraße

Selbst mit kleineren Paletten kommt Marcus Baumgart auf dem Fußweg kaum durch.
2Bilder
  • Selbst mit kleineren Paletten kommt Marcus Baumgart auf dem Fußweg kaum durch.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Mit dem geplanten Poller-Radweg auf der Invalidenstraße beschäftigt sich das Berliner Verwaltungsgericht. Weinhändler Marcus Baumgart hat einen Eilantrag auf einstweiligen Rechtsschutz gestellt. Denn mit dem Radweg verliert er die Lieferzone vor seinem Geschäft.

Marcus Baumgart hat seinem verbalen Protest Taten folgen lassen. Der Inhaber der Weinhandlung „Baumgart & Braun“ an der Invalidenstraße hat sich einen Rechtsanwalt genommen und vor dem Berliner Verwaltungsgericht einstweiligen Rechtsschutz im Eilverfahren beantragt. Damit der Radweg nicht weitergebaut wird, sagt sein Anwalt.

Die Poller stehen zwar noch nicht. Von der Brunnenstraße ist der Radweg in Richtung Nordbahnhof aber bereits durchgängig weiß markiert. Mitte November hatten die Markierungsarbeiten begonnen. „Das war ein Montag“, erinnert sich Marcus Baumgart. Am Freitag davor hätten Zettel die Anwohner über den Baubeginn informiert. „Wir allerdings wussten davon nichts“, sagt Baumgart. Mit „wir“ meint der Weinhändler die vielen Geschäftsleute in der Nachbarschaft, die wie er mit dem Poller-Radweg die Lieferzone vor ihrer Haustür verlieren. Die beginnt auf der Invalidenstraße in Höhe Ackerstraße. Nach der Zettel-Aktion legte Baumgart Widerspruch ein und beantragte besagten Rechtsschutz gegen die Maßnahme. „Weil meine Belange nicht berücksichtigt wurden“, sagt Baumgart. Der Geschäftsmann befürchtet wie die anderen deutliche Umsatzeinbußen, wenn die Lieferzone weg ist. Denn seine Weinhandlung wird nicht nur beliefert, sondern liefert auch aus. „Ich müsste dann mit den schweren Paletten über den engen Bürgersteig rammeln, vorbei an Fußgängern, quer über die Straßenbahnschienen bis zur Elisabethkirchstraße.“ Dort ist eine von drei neuen Lieferzonen geplant. Was Baumgart für mehr als fragwürdig hält, denn die Straße ist wegen der Kita eine Spielstraße. „Mit dem Poller-Radweg wird die Verkehrssituation nicht besser, sondern für alle gefährlicher.“

Auf Einwände nicht eingegangen

Alle diese Argumente und noch viel mehr haben Marcus Baumgart und sein Rechtsanwalt dargelegt. Im Rahmen des beantragten Eilverfahrens kam von der Senatsverkehrsverwaltung eine mehrseitige Stellungnahme zum geplanten Poller-Radweg. „Auf unsere Einwände wurde aber nicht eingegangen“, sagt Baumgart. Im Fazit habe es geheißen, der geschützte Radweg sei nötig. Einziges Zugeständnis sei eine dritte Lieferzone an der Bergstraße gewesen. Die mag zwar anderen Geschäftsleuten helfen, ist für ihn selbst aber viel zu weit weg. Die zweite Lieferzone soll es an der Ackerstraße geben. Auch dort fallen dann Parkplätze weg – für die Anwohner und Geschäftskunden.

Mit dem Poller-Radweg zwischen Brunnenstraße und Gartenstraße können auf der Invalidenstraße auch keine BSR-Fahrzeuge, Rettungswagen, Taxen oder Umzugswagen mehr halten. Wenn doch, stehen sie zwangsläufig auf den Schienen und behindern die Straßenbahn. Was für Marcus Baumgart nur ein weiteres Gegenargument ist. Er und die anderen Geschäftsleute hatten darum vorgeschlagen, den Radweg ohne Poller und mittig zu bauen. Damit am Straßenrand geliefert und geparkt werden kann. „Dann müssen die Radfahrer eben hinter der Tram fahren. Das ist anderswo genauso.“ Beispielsweise auf dem Weinbergsweg. Der Weinhändler hofft nun, dass sein Eilantrag Erfolg hat. Bis zum Redaktionsschluss dieser Zeitung lag vom Gericht noch keine Entscheidung vor. Den Antrag hatte Baumgart schon vor zwei Wochen eingereicht.

Selbst mit kleineren Paletten kommt Marcus Baumgart auf dem Fußweg kaum durch.
Wo vorher Autos parkten, ist jetzt ein Radweg. Die Poller sollen noch kommen - auch auf der anderen Straßenseite.
Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 566× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 859× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen