Triumph um jeden Preis
Moabiter Theaterspektakel gibt die Politkomödie von Alistair Beaton „Feelgood“

In seiner 2001 entstandenen Komödie „Feelgood“ macht der schottische linke politische Satiriker Alistair Beaton seinem Ärger über die zeitgenössische britische Politik Luft. Das Ensemble „Moabiter Theaterspektakel“ bringt das Stück auf die Bühne.

Im Original richtet sich Beatons beißende Kritik gegen die Medienberater von New Labour, der Labour-Partei von Mitte der 90er-Jahre bis 2010 unter Tony Blair und Gordon Brown. Das Theaterspektakel verlegt die Handlung nach Deutschland. Anstelle des Premierministers muss der Bundeskanzler auf einem Parteitag um jeden Preis einen Triumph feiern. Berater und Redenschreiber feilen an der perfekten Inszenierung. Aber es kommt alles anders. Ein hässlicher Skandal wirft seine Schatten voraus.

Trotz einiger Längen ist „Feelgood“ ein köstliches Vergnügen für die Zuschauer und eine gelungene Mischung aus Satire, Komik und Spannung. Das Moabiter Theaterspektakel hat nach einer langen Sommerpause die Produktion wiederaufgenommen. Regie führt Luzia Schelling. Aufführung sind am 11. November um 17 Uhr in der Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2-4. Karten kosten elf, ermäßigt sechs Euro im Vorverkauf in der Martkhalle und auf www.eventim.de, 13, ermäßigt neun Euro an der Abendkasse.

Kartenreservierung unter Tel. 01575 325 95 25 oder per E-Mail an karten@moabiter-theaterspektakel.de.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.