Ein B-Plan für die Barther Straße

Das Bezirksamt soll für das Areal zwischen Zingster und Barther Straße sowie Falkenberger Chaussee einen Bebauungsplan aufstellen.

Diesen Auftrag erhielt es in der jüngsten Sitzung mehrheitlich von den Lichtenberger Bezirksverordneten – gegen die Stimmen der AfD-Fraktion. Die Ziele des B-Plans, insbesondere für die soziale Infrastruktur, sollen sich dabei in die Rahmenplanung für das Neu-Hohenschönhausener Gebiet einfügen. Der Ursprungsantrag der CDU-Fraktion war zunächst im Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz beraten worden. Dessen Mitglieder hatten die Entscheidung erst einmal zurückgestellt, um den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung nicht vorzugreifen.

Weil das Beteiligungsverfahren inzwischen vorangeschritten ist, hatte die CDU eine überarbeitete Fassung vorgelegt, die im Ausschuss in Anwesenheit von Anwohnern beraten wurde. „Der Ausschuss sieht in der Aufstellung eines Bebauungsplanes eine Möglichkeit, die aufgetretenen Interessenkonflikte zu regulieren“, heißt es in der Begründung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen