Anzeige

Sicherheitstag für Neuköllner Senioren: Polizei berät vor Ort

Besonders viele ältere Menschen quält die Angst, zu Opfern von Dieben, Räubern oder Trickbetrügern zu werden. Deshalb veranstaltet die Polizei eine Seniorensicherheitswoche, inklusive eines „Bankentages“.

Dieser Bankentag findet am Donnerstag, 30. November, statt. Dann informieren Experten darüber, wie sich Bürger beim oder nach dem Geldabheben vor Tricks oder Gewalt schützen können. Beratungsstände sind zu finden in den Sparkassen an der Urbanstraße 73 und der Karl-Marx-Straße 107, jeweils von 10 bis 13 Uhr. Zur selben Zeit lädt die Postbank, Gutschmidtstraße 29, ein. In der Commerzbank, Kottbusser Damm 83 (Ecke Sanderstraße) ist jedermann von 12 bis 14 Uhr willkommen.

Um das Thema Geldabheben geht es auch bei den allgemeinen Beratungen während der Seniorensicherheitswoche. Darüber hinaus sprechen die Polizisten aber auch über Trickbetrüger an der Wohnungstür, Raub in der Wohnung, den sogenannten Enkeltrick, über Taschendiebstahl und Handtaschenraub.

Im Süden Neuköllns gibt es drei Termine an drei Orten. Montag, 27. November, 13 bis 15 Uhr, können Interessierte in die Behindertenfreizeitstätte, Alt-Buckow 16, kommen. Am Dienstag, 28. November, von 11 bis 14 Uhr gibt es Informationen im Wutzkycenter, Joachim-Gottschalk-Weg 21. Am Mittwoch, 29. November, von 14 bis 16 Uhr, lädt das Kurt-Exner-Haus, Wutzkyallee 65, ein. Wegen der begrenzten Platzzahl wird für diese beiden Veranstaltungen um Anmeldung beim Bezirksamt unter  902 39 22 98 oder 902 39 12 06 gebeten.

Wer im Norden lebt, sollte sich Freitag, 1. Dezember, vormerken. Von 11 bis 13 Uhr ist die Polizei mit einem Stand auf dem Rathaus-Vorplatz, Karl-Marx-Straße 83, vor Ort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt