Zeitzeugen für die Geschichte Neuköllns gesucht

Neukölln. Die SPD Rixdorf und Arbeiterwohlfahrt suchen Zeitzeugen für eine geplante Fotoausstellung über die Geschichte des Neuköllner Nordens.

Der Stadtteil wurde in der Vergangenheit sehr unterschiedlich beschrieben. Für die einen war es das Arbeiterviertel, für die anderen der Problembezirk oder der Szenekiez. Seit mehreren Jahren wird insbesondere die Entwicklung des Neuköllner Nordens vielfach thematisiert. „Wir möchten die Geschichte des Neuköllner Nordens erzählen - nicht abstrakt, sondern zusammen mit Zeitzeugen und anhand von Erlebnissen und Fotos“, sagte Nicola Böcker-Giannini von der SPD Rixdorf. Bei der Debatte sei immer zu kurz gekommen, dass „viele Menschen gerne hier leben und gute Erinnerungen mit diesem Ort verbinden“, sagte die SPD-Kandidatin für das Abgeordnetenhaus.

Gesucht werden Erinnerungen, Fotos und Geschichten – seien es Bilder vom früheren Lieblingscafé, dem Lieblingsort des Großvaters, dem Haus, in dem man aufgewachsen ist oder dem kleinen Tante Emma Laden an der Ecke. Damit soll gezeigt werden, wo und wie sich das Leben abgespielt hat und an welche Orte sich die Bewohner gern erinnern. SPD und AWO wollen den Erinnerungen der Menschen im Kiez Raum geben und zugleich eine Brücke zur Gegenwart schlagen.

Die Neuköllner können bis zum 22. Mai ihre Erinnerungen im SPD Kreisbüro Neukölln, Sonnenallee 124/ Ecke Innstraße, (Mo, Mi, Do 14.00 – 18.00 Uhr) oder im AWO-Haus, Erkstraße 1, abgeben.

Das Projekt wird in einer Ausstellung in der S-Cultur im AWO-Haus der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Vernissage wird am 18. Juli 2016 stattfinden und die Ausstellung danach bis Ende September täglich zu besichtigen sein. KT

Mehr dazu: https://spd-neukoelln.de,  687 21 59.
Autor:

Klaus Teßmann aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.