Ungefährdeter Start-Ziel-Sieg

Prenzlauer Berg. Der Berlin-Ligist hat die Saison mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg beendet. Beim SC Charlottenburg gewann der SV Empor klar mit 7:0 (3:0). Egas-Sanchez und Moerer trafen jeweils doppelt, die weiteren Tore erzielten Salla, Reimer und Nan-Danke. Von Beginn an ließ Empor keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Mehr Ballbesitz und mehr Struktur, dazu drei Treffer aus fünf Chancen – die Pausenbilanz fiel eindrucksvoll aus. Und: Nach dem Seitenwechsel knüpfte Empor nahtlos an. „Wir waren torhungrig bis zum Ende“, lobte Nils Kohlschmidt, der Trainer des Tabellensiebten.

JL

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen