Traditionelle Tour durch den Bezirk: Vereine laden zur Fahrrad-Rallye

Auch in diesem Jahr werden wieder mehrere hundert Menschen, von klein bis groß, bei der Fahrrad-Rallye quer durch den Bezirk mit dabei sein.
  • Auch in diesem Jahr werden wieder mehrere hundert Menschen, von klein bis groß, bei der Fahrrad-Rallye quer durch den Bezirk mit dabei sein.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Bereits zum zweiten Mal in Folge organisieren der TSV Berlin-Wittenau, der VfB Hermsdorf und der VfL Tegel gemeinsam die Große Fahrrad-Rallye quer durch den Bezirk. Am Sonntag, 6. Mai, laden die drei Klubs zur Entdeckungstour ein. Gestartet wird in der Zeit von 11 bis 12 Uhr auf der Familienfarm Lübars.

Seit über 40 Jahren treffen sich nun schon regelmäßig im Frühjahr jeweils mehr als 600 Natur und Fahrrad begeisterte Menschen im Alter von sieben bis 85 Jahren, um gemeinsam von der Familienfarm aus durch alle Ortsteile Reinickendorfs zu radeln, den Bezirk neu oder für sich wieder zu entdecken.

Für alle, die zum ersten Mal Lust verspüren, Teil dieses traditionellen Events zu werden, ist wichtig zu erwähnen, dass es sich bei der „Rallye“ nicht (!) um ein Zeitfahren oder Radrennen, sondern um eine gemütliche Orientierungsfahrt handelt. Die Starter, ob einzeln oder in der Gruppe, Familien oder Freunde, radeln ganz entspannt, geführt von einem Streckenplan und mehreren Begleitfahrern, von Kontrollposten zu Kontrollposten an denen man verschnaufen und sich mit Getränken, Würstchen, Obst, Kaffee und Kuchen, Schmalzstullen und Süßem verpflegen lassen kann. So ist die Strecke auch für untrainierte Radler gut zu bewältigen. Erstmals in diesem Jahr wird ein zweiter Einstieg in Alt-Heiligensee für die Hälfte der Strecke angeboten. Bestätigt wird jede Etappe an den Kontrollposten mit einem Stempel auf der am Start ausgegebenen Urkunde. Weist man im Ziel alle acht Stempel nach, nimmt man zusätzlich, dank der Unterstützung einiger Sponsoren, an einer großen Tombola teil. Streckenplan, Urkunde, Verpflegung auf der Strecke und Tombola-Los gibt es für ein Startgeld von fünf bis sieben Euro. Wer den langen Schlangen an den Kassen entgehen möchte, kann sich online oder in den Geschäftsstellen der Vereine vorab anmelden.

Auch für Nicht-Radler gibt es viele Angebote

Die kleinsten Fahrradfreunde bis sieben Jahren starten mit oder ohne Stützräder oder mit dem Laufrad um 13 Uhr auf sechs begleiteten Runden im Freizeitpark Lübars. Urkunde, Medaille und eine süße Kleinigkeit sind im Startgeld von drei Euro enthalten.

Alle, die nicht radeln können oder wollen, werden in der Zeit von 12 bis 18 Uhr auf der Familienfarm Lübars unterhalten. Eine Hüpfburg, das beliebte Kinderschminken, das Spielmobil Bollerwagen, Büchsenschießen, kleine Senioren-Fitnesstests, Tischtennis, Tauziehen, Selbstverteidigung und Line Dance – alles dies lädt zum Mitmachen ein. Zudem stellen Tanzgruppen der veranstaltenden Vereine ihr Können auf der Bühne unter Beweis. Daneben sorgt die Schänke der Fasanerie für das leibliche Wohl. Der Eintritt und die Mitmachangebote auf der Farm sind kostenlos.

Alle Infos gibt es unter www.fahrrad-rallye.com oder 415 68 67.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen