Für Drugstore geht es voran

Schöneberg. Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) hat von der Senatsfinanzverwaltung grünes Licht erhalten, um seine Unterschrift unter den Mietvertrag für Räume in der Potsdamer Straße 134 setzen zu können. Dort wird nach dem rund sechsmonatigen Umbau, dem ebenfalls stattgegeben wurde, der selbstverwaltete Jugendclub Drugstore einziehen. Mit ihm hat Schworck einen Nutzungsvertrag abgeschlossen. Drugstore war 46 Jahre lang in der Potsdamer Straße 180 untergebracht. Am neuen Standort können keine Konzerte stattfinden. Nach geeigneten Räumen für die „lauten“ Veranstaltungen wird weiterhin gesucht. Aktivisten des autonomen Jugendclubs Potse halten sich nach wie vor illegal in ihren bisherigen Räumen auf. Eine Schlüsselübergabe Ende Dezember war geplatzt. Das Bezirksamt hat unlängst eine Räumungsklage gegen Potse eingereicht. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen