Puppenspieler sind bestürzt

Schöneberg. Nach der Wahl von Gabi dan Droste zur neuen Leiterin des Theaters am Winterfeldtplatz, dem ehemaligen „Hans Wurst Nachfahren“, haben sich Berliner Puppenspieler zu Wort gemeldet. Peter Waschinksy, Norbert Schwarz, Angelica Bennert, Larten Glinzig, Hans und Vera Pachale, Monika Parthier, Maria Mägdefrau und die Mitglieder des Puppentheaters Katrinchen zeigten sich „erstaunt bis bestürzt“ über die Auswahl. Gabi dan Droste werde kein „tatsächliches Puppentheater“ machen, für das Tausende Bürger in Schöneberg votiert hätten, sondern „Schauspiel mit gegebenenfalls Puppenspielelementen“, so die Kritik der Künstler, die nicht glauben, dass unter den Bewerbern „mit klarem Puppenspielhintergrund“ keiner gefunden werden konnte, der „höheren Maßstäben“ gerecht werde. Das habe „leider einen Zug von genereller Abwertung“, heißt es in einem Papier der Puppenspieler. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen