Lichtblicke 2020
Fünfter Vortragszyklus am Hans-Carossa-Gymnasium

Zu dem Vortragszyklus Lichtblicke lädt das Hans-Carossa-Gymnasium aus Berlin Spandau ein. Jeden Donnerstag im März um 19:00 Uhr zeigen Naturfotografen und Weltenbummler ihre Fotos und garnieren sie mit Reisanekdoten, Wissenswertem und Kuriosem.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Beiträge; sie beginnen am Donnerstag den 5. März mit Bernd Wasiolkas Vortrag Wildes Namibia. In den letzten 4 Jahren war er mehr als 800 Tage in Namibia unterwegs - 80.000 km auf namibischen Straßen, Schotterpisten, Buschtracks und sandigen Flußbetten. Das Tierparadies des Etosha Nationalparks, die wasserreichen Schutzgebiete der Zambezi Region, das rote Dünenmeer Sossusvleis, die endlose Weite Namibs, die wellenumtoste Atlantikküste, die Abgeschiedenheit des Damaralandes oder das unzu-gängliche, wilde Kaokoveld warten auf sie. Mit beeindruckenden Fotografien bringt er die einzigartigen Landschaften Namibias näher und lässt die artenreiche Tierwelt lebendig werden.

Am Donnerstag, den 12. März, entführt Steffen Bohl in das Reich des Russischen Bären. Er beginnt seine Reise an den Seen Kareliens und führt uns dann über 10.000 Kilometer zum Weißen Meer, St. Petersburg, Moskau, Sibirien bis an die Küste des Bering-meeres im fernen Osten Russlands. Die Wälder des Großen Kaukasus, die Waldsteppen des goldenen Altai, die Weite der Sibirischen Taiga mit dem Baikal bis hin zu den fast tropischen Urwäldern Ussuriens sind die Heimat der Braunbären. Doch nur auf der vulkanischen Halbinsel Kamschatka gibt es die größte Unterart des wahren Herr-schers der Taiga: Ursus arctos.

Am 19. März gibt es Bilder und Geschichten von Jana Lose und Henry Freidank. Es geht zu den grandiosen Landschaften und Bewohnern des faszinierenden 7. Kontinents, the land von Down Under. Von Sydney geht es über die Great Ocean Road nach Uluru und Lady Elliot Island im Great Barriere Reef. Zum Programm gehören na-türlich auch zwei Tiere, die man unweigerlich mit Australien in Ver-bindung bringt. Letztlich erfährt man auch noch einiges Wissenswertes in Bild und Ton von der australischen Insel Tasmanien. 

Den Lichtbilderzyklus beschließen wie bereits im letzten Jahr Schüler*innen der Schule am Donnerstag, den 26. März. Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr wird das Format Klang-bilder wiederholt. Visuelles, Musika-lisches und Lyrik an einem Abend als Einheit in thematischen Blöcken. Zu vorgegebenen Themen wie Reflexio-nen, Pilze, heimische Tiere, Sommer und weitere tragen Schüler*innen Ge-dichte vor und die AG zeigt Fotos auf der Großbildleinwand des Gymnasi-ums. Die Bildershow wird dabei musi-kalisch live begleitet von Schüler*innen der Schule.
Hans-Carossa-Gymnasium, Am Landschaftspark Gatow 40, 14089 Berlin, Aula der Schule
Jeden Donnerstag im März, Beginn jeweils 19:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 3,- € und Schüler*innen 1,50 €

Autor:

Wolfgang Behrens aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.