Gartengäste und wie man sie wieder los wird
Neues Theater Varianta verspricht ernste Komödie

Aussteiger Wolfgang (André Rauscher, Mitte) wird umschwärmt von Nina Rahlff und Yasha Müllner und beneidet von Frank Kallinowski und Nevo Souleiman (hinten).
2Bilder
  • Aussteiger Wolfgang (André Rauscher, Mitte) wird umschwärmt von Nina Rahlff und Yasha Müllner und beneidet von Frank Kallinowski und Nevo Souleiman (hinten).
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Das Neue Theater Varianta startet am Sonnabend, 16. November, mit einer Uraufführung in die Bühnensaison.

„Gäste im Garten (und wie man sie wieder los wird)“ heißt das Stück von André Rauscher, der auch selbst Regie führt und die Hauptrolle spielt. Rauscher selbst nennt das im Sommer geschriebene Stück eine „ernste Aussteiger-Komödie“.

Rauscher spielt einen gewissen Wolfgang, der nach dem Tod seiner Mutter geerbt und sich aus dem Berufsleben zurückgezogen hat. Er genießt das Leben im Garten und widmet sich seiner wahren Leidenschaft, dem Gedichte-Schreiben.

Wolfgangs Paradies gerät jedoch bald in Gefahr: Seine Ex-Freundin taucht mit seinem besten Freund auf, mit dem sie inzwischen liiert ist. Allerdings hat sie wohl immer noch mehr Interesse an ihrem Ex-Partner als an ihrem neuen Gefährten. Der wiederum trauert der guten alten Zeit mit Wolfgang nach.

Dann gibt es noch eine jüngere Schwester von Wolfgangs Mutter, die ihren Neffen unbedingt ins bürgerliche Berufsleben zurückbringen möchte. Und dann erscheint auch noch ein Stiefbruder von Wolfgang auf der Bühne, der neidisch ist auf Wolfgangs Glück.

Das Ensemble verspricht einen Wechsel von Komik und Ernst. Die meisten Protagonisten müssen mit ihrer Midlife-Crisis umgehen, was amüsant werden kann für Gleichaltrige wie auch Jüngere und Ältere.

Die Premiere „Gäste im Garten“ beginnt am Sonnabend, 16. November, um 20 Uhr im alten Kant-Gymnasium, Carl-Schurz-Straße 59. Die nächsten Vorstellungen gibt es an den Sonntagen, 17. und 24. November, jeweils um 19 Uhr sowie am Sonnabend, 30. November, um 20 Uhr. Karten kosten 19 Euro, ermäßigt 16 Euro. Sie können unter ¿0176 73 19 97 70 vorbestellt oder im Gotischen Haus, Breite Straße 32, erworben werden.

Aussteiger Wolfgang (André Rauscher, Mitte) wird umschwärmt von Nina Rahlff und Yasha Müllner und beneidet von Frank Kallinowski und Nevo Souleiman (hinten).
Treffen im Garten aufeinander: Nina Rahlff, Frank Kallinowski, Yasha Müllner, André Rauscher und Nevo Souleiman.
Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.