Gelungene Premiere für die Bundeswehr – Dank an Alltagshelden im Einsatz per Video-Stream aus der Mitte der Gesellschaft
Sara Dähn gab mit Voice Over Piano Online-Live-Konzert / Zuspruch von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer bereits im Vorfeld

Sängerin Sara Dähn gab mit ihrer Band Voice Over Piano ein Online-Live-Konzert aus dem Trainingszentrum der Logistikschule der Bundeswehr für die Alltagshelden im Einsatz
7Bilder
  • Sängerin Sara Dähn gab mit ihrer Band Voice Over Piano ein Online-Live-Konzert aus dem Trainingszentrum der Logistikschule der Bundeswehr für die Alltagshelden im Einsatz
  • Foto: S. Schnakenberg/VoiceOverPiano.com
  • hochgeladen von Lena Bachstein

Es war eine Premiere der besonderen Art: die Hamburg-Berliner Band Voice Over Piano gab mit Gesangsstar Sara Dähn und Bandleader Thomas Blaeschke ein Online-Live-Konzert unter dem Titel „Rock & Pop in Concert für die ALLTAGSHELDEN im EINSATZ“ – ein doppeldeutiges Wortspiel.
Denn Blaeschke und Dähn zielten dabei nicht nur auf die, die in Deutschland täglich ihren Beitrag in der Corona-Pandemie für die Gesellschaft leisten, sondern auch auf die Soldaten der Bundeswehr, die sowohl in den Einsatzgebieten im Ausland seit März keinerlei musikalische Betreuungsmaßnahmen mehr erhalten können, als auch auf die Soldaten und Reservisten im Inland, die vielfach Hilfe u.a. bei Gesundheitsämtern, in der Pflege oder in der Logistik unterstützen.

Über 25.000 Klicks auf Facebook und YouTube

Über 21.900 Klicks gab es allein bei Facebook dafür auf dem Kanal von Voice Over Piano und zeigt damit eindrucksvoll, wie ein Konzert aus der Mitte der Gesellschaft in der Mitte der Gesellschaft für die Alltagshelden im Einsatz und eben auch für die Soldaten und Soldatinnen Anklang findet – ein grandioses Dankeschön. Weitere 3.400 über Facebook beim Deutschen Bundeswehrverband, beim Reservistenverband Bremen und bei YouTube von Voice Over Piano.

Bereits im April wurde die Idee bei Voice Over Piano geboren, denn hier gaben sie bereits einige Online-Konzerte von Locations aus, in denen sonst viele Personen zusammenkommen, wo Trubel herrscht. Im internationalen Airport Bremen oder auch im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven aus dem Nachbau von New York´s Grand Central Station mit Live-Schaltungen nach New York und San Francisco, in denen sie mit Bewohner über die Situation dort sprachen und ihre Verbundenheit mit den Menschen auf der Welt zum Ausdruck brachten.

Bereits 11 Präsenz-Konzerte in den Einsatzgebieten im Ausland

„Wir überlegten, wie es wohl den Soldaten und Soldatinnen in den Einsatzgebieten ergehen muss, die ja nun nicht nur Monate von ihren Familien getrennt sind, sondern nun auch plötzlich kulturell abgeschnitten sind, als dass keinerlei musikalische Betreuungsmaßnahmen mehr stattfinden können.
Wir waren bereits mit 11 Konzerten in 7 Einsatzländern, u.a. in Afghanistan, im Irak oder auch in Mali, und wussten daher, wie dankbar man ist, wenn ein Stück Heimat durch z. B. ein Konzert geschaffen wird“ sagt Sara Dähn und fährt fort: „Mit diesem Wissen, der Erfahrung unserer Online-Konzerte zur Corona-Zeit, und dem Willen, ein Dankeschön aus der Mitte der Gesellschaft zu schicken, war die Idee dieses speziellen Online-Konzerts geboren. Darum geht es ja auch: es sollte nicht ein Musikkorps der Bundeswehr für die eigenen Kameraden etwas tun als Auftrag, sondern es sollte gezeigt werden, dass die Bundeswehr in der Gesellschaft verankert ist und diese auch dankbar für deren Dienst für und an der Gesellschaft ist.“

Unterstützung von allen Verbänden

Es folgten sehr viele Gespräche: zu allererst wurde der Kommandeur der Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt, Brigadegeneral André Denk, das Konzept vorgestellt. „General Denk kannte uns bereits aus seiner Berliner Zeit als Protokollchef von Frau von der Leyen. Wir hatten dort zu verschiedenen Anlässen Auftritte. Daher war er ein guter Erstkontakt und die Logistikschule hat auch ein Trainingszentrum für die Einsatzgebiete, das wir von früheren Besuchen bei unseren ersten Konzert-Einsätzen her kannten und das sich als Location wunderbar eigenen würde, war unser Gedanke“, so Blaeschke.
Der General stimmte zu und Blaeschke und Dähn begannen nun über die Evangelische und die Katholische Soldatenbetreuung (EAS bzw. KAS) sowie die Militärseelsorge weitere Partner zu begeistern.
Der für Garlstedt zuständige Landesverband der Reservisten Bremen war Feuer und Flamme und holte zusammen mit EAS und KAS die Bundesarbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (BAS), der Dachverband aller Verbände, ins Boot. Vorsitzender ist der ehemalige Verteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung, ein zudem bekennender Fan von Voice Over Piano.
Das Unglaubliche gelang: auch alle anderen Verbände befürworteten das Projekt.

Ministerin Kramp-Karrenbauers Befürwortung der Konzert-Idee war Ansporn für die Künstler

Parallel schrieben Dähn und Blaeschke die Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer an und diese antwortete schriftlich:
"...Umso mehr danke ich Ihnen dafür....ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Soldatinnen und Soldaten und ein Zeichen ihrer Verankerung in der Mitte der Gesellschaft. Die Idee, ein Online Konzert anbieten zu wollen, begrüße ich daher" und ließ die Umsetzung auch im Ministerium prüfen.
Hier allerdings kam sehr schnell heraus, dass es einige Änderungen im Konzept geben muss, damit die Anforderungen an gesetzliche Vorgaben und vor allem Daten- und Persönlichkeitsschutz gewährleistet sind.
Dähn: „Das spornte uns geradezu an, denn jetzt wussten wir, wie es umgesetzt werden kann. Hinzu kam die Nähe zum Tag der Deutschen Einheit, weswegen wir auch Songs wie ‚Wind of Change‘ von den Scorpions in das Programm einbauten.“

Musik, Auftrittsberichte und Fotos auch aus den Einsatzgebieten und Grußworte

Am letzten Sonntag nun war es soweit. Nachdem auch die Nutzung der Logistik-Trainingshalle in Garlstedt noch rechtlich gesichert war, konnte das Konzert starten und wurde ein voller Erfolg.
Nach einleitenden Worten der Militärpfarrerin Beate Koch aus Bremerhaven übernahmen Blaeschke und Dähn das Ruder, moderierten locker zwischen den Songs und fügten nahtlos Grußworte der Verbände, Schreiben aus dem Verteidigungsministerium, Fotos von früheren Auslandseinsätzen von Voice Over Piano aus Afghanistan oder Mali in das Konzert ein.
Sara Dähn zeigte ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit und Stimmgewalt und meisterte mühelos eigene Interpretationen im Voice Over Piano-Stil von Songs aus den Genres Rock, Pop, Musical und Chanson sowohl von bekannten Bands und Interpreten wir QUEEN, Udo Jürgens, Michael Bublé oder auch Westlife neben den eigenen Songs von Voice Over Piano. Auf Punkt begleitet wurde Dähn von der Band, deren Spielweise und Arrangements immer wieder wunderbar die jeweiligen Songs unterstrichen.
Der Applaus blieb vor Ort zwar aus - inhärent bei Online-Konzerten - aber die Verbände dankten Dähn und Blaeschke ihr Engagement für die Bundeswehr im Nachgang; einige bringen in ihren Verbandsmedien Artikel über Konzert und Band. Und wer weiß: vielleicht kommt es ja im nächsten Jahr zu einer Fortsetzung, denn die Kontingente wechseln mehrmals im Jahr durch und auch das nächste würde sich sicherlich über solch ein Konzert freuen.

Autor:

Lena Bachstein aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
DER HEIMWERKER ist seit fast 30 Jahren in Berlin am Markt.

JRB DER HEIMWERKER
Mit neuem Fachgeschäft an der Wilmersdorfer Straße für Sie da

JRB DER HEIMWERKER eröffnete sein neues Fachgeschäft in der Wilmersdorfer Straße 117/Ecke Pestalozzistraße. Das inhabergeführte Unternehmen ist seit 1991 am Berliner Markt, also fast 30 Jahre vorhanden. Damit finden uns nun auch wieder Kunden, die uns vermisst haben. Bei DER HEIMWERKER finden Sie Artikel für die Bereiche Haushalt, Werkzeug, Garten und Geschenkartikel. Es werden Artikel namhafter Firmen, wie Abus, Alpina, Gardena, Bosch, Leifheit, Rotho, Riess angeboten, sowie viele andere...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.11.20
  • 209× gelesen
WirtschaftAnzeige
Editha Hahn-Fink und Robert Hahn führen Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Rechtzeitig über Vorsorge nachdenken

„Es gibt viele Menschen, die sich zu Lebzeiten Gedanken über ihren eigenen Tod machen“, sagt Robert Hahn. „Gerade in der heutigen Zeit, in der Familien oft weit voneinander entfernt leben, nimmt die Frage der Bestattungsvorsorge einen wichtigen Raum ein. Auch die finanzielle Absicherung der dereinstigen Bestattung wird in dieser unsicheren Gegenwart für viele Menschen immer wichtiger“, weiß er zu berichten. Robert Hahn führt das seit fast 170 Jahren im Familienbesitz befindliche...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.11.20
  • 81× gelesen
WirtschaftAnzeige
7 Bilder

Geekmaxi
Top-Angebote zum Black Friday

Geekmaxi (www.geekmaxi.com) ist eine in Europa ansässige E-Commerce-Website, auf der die neuesten Geräte wie Smart Home, Outdoors, Electronics und viele mehr verkauft werden. Da der Black Friday vor der Tür steht, hat Geekmaxi seinen Big Sale gestartet und einige exklusive Angebote für Sie zusammengestellt. Hier ist der Pre Black Friday Sale: : https://bit.ly/363t6rr. Sie können den 3% Rabatt-Gutscheincode verwenden: NEWGEEKMAXI. 249,99 € für XIAOMI ROIDMI NEX X20...

  • Mitte
  • 17.11.20
  • 265× gelesen
UmweltAnzeige
4 Bilder

Baumfällung:
Was und wann darf gefällt werden?

Für eine Baumfällung kann es viele Gründe geben: Alter oder Krankheit des Baums, ein Bauvorhaben, Sicherheit, unzumutbare Beschattung, Beeinträchtigung der Bäume untereinander. Um einen Baum zu fällen, müssen in Berlin und Brandenburg die entsprechenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden. Möchte man einen Baum in Berlin und Brandenburg fällen, muss zunächst festgestellt werden, ob der Baum geschützt ist. Gleichermaßen gilt während der Brut- und Setzzeit zwischen dem 1. März und dem...

  • Spandau
  • 23.11.20
  • 221× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile (von links): Michael Hahn, Rita Kleinkamp, Andreas Kleinkamp, Uwe Olewski.

Optik an der Zeile
Wir ziehen um: Rausverkauf startet am 1. Dezember 2020

Optik an der Zeile muss umziehen! Seit mehr als 30 Jahren ist nun Optik an der Zeile, Inhaber Andreas Kleinkamp, ein Begriff als Optiker im Märkischen Viertel. Seit J. Wilhelm das Unternehmen vor 36 Jahren gründete, hat sich viel verändert. So verändert sich auch das Märkische Zentrum zurzeit. Andreas Kleinkamp sagte: „Wir verabschieden uns vom Brunnenplatz mit einem Rausverkauf. Ab dem 1. Dezember 2020 geben wir auf die lagernden Brillenfassungen sensationelle Rabatte. Wir müssen umziehen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.20
  • 559× gelesen
WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 858× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mariessa Franke (Mitte) und Charlotte Taufmann (rechts) sind zwei von vier Auszubildenden im Unternehmen, die Robert Hahn in ihrer dreijährigen Ausbildung zu qualifizierten Bestattungsfachkräften ausbildet.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Anspruchsvoller Beruf mit Zukunft: Bestattungsfachkraft

Beraten und betreuen – HAHN Bestattungen, als Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz, widmet sich nicht nur in fürsorglicher Weise Angehörigen im Trauerfall, sondern auch dem qualifizierten Nachwuchs. „Es ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe, einem verstorbenen Menschen die letzte Ehre zu erweisen und seine Angehörigen in den schweren Stunden des Abschieds sowohl psychisch als auch organisatorisch zu unterstützen“, sagt Robert Hahn, Urururenkel des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.11.20
  • 248× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen