Krimi trifft auf Show
Uraufführung im Neuen Theater Varianta

Vorbereitung auf die Casting-Show: André Rauscher, Sonya Martin, Frank Kallinowski, Julia Schatz und Tolga Tavan.
2Bilder
  • Vorbereitung auf die Casting-Show: André Rauscher, Sonya Martin, Frank Kallinowski, Julia Schatz und Tolga Tavan.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Mit der Uraufführung von André Rauschers „Tabula Rasa“ hat sich das Neue Theater Varianta auch gleich neu erfunden. Jetzt verbindet sich Volkstheater mit Zeitkritik, Komik und nachdenken über das Theater.

Schmal ist der Steg, der mitten durchs Publikum verläuft, und auch inhaltlich droht der Absturz. Aber er kommt nicht. Das Ensemble um Autor und Schauspieler André Rauscher und Theaterleiterin Sonya Martin erkunden, wie massentaugliches Bühnenspektakel und beinahe poetische Selbstreflexion der Theaterleute zusammenpassen.

„Hier spricht nicht Edgar Wallace“ lautet der Satz vor der Pause. Davor lief das Spannungstheater zu Hochtouren auf. Vier Menschen auf einem toten Gleis, zur Schwarzmarktzeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Da schauen alle so gespannt hin wie auf die Schwarz-Weiß-Filme nach den Romanen des englischen Krimi-Großmeisters Edgar Wallace, die zum Teil nicht weit weg auf der Zitadelle entstanden.

Gesangstalente in der Castingshow

Und hingesehen wird auch beim zweiten Publikumsgenre dieser Zeit, der Casting-Show. Gesucht wird hier natürlich der Stern von Spandau, und bei allem Ulk um die Eitelkeiten des Showgewerbes zeigen Rauscher, Martin sowie Julia Schatz und Tolga Tavan, dass gute Schauspieler auch hervorragende Sänger sein können. Frank Kallinowski ist zudem für das Skurrile zuständig, ob als Unheil androhender Bahnwärter auf dem düsteren Bahnhof, oder als aufgeregter Produzent der Show.

Die Klammer der unterschiedlichen Szenen – vor einer Umweltkatastrophe Geflüchtete vertreiben sich die Zeit mit Theaterspiel – erweist sich als weitere Erfindung eines Projektes, in dem alle Identitäten in Frage gestellt werden. Was ist noch wirklich, wenn alle Charaktere erfunden sind?

Das Neue Theater Varianta zeigt mit seinem Neustart, dass sich gute Unterhaltung und hohes Bühnenniveau nicht nur gut vertragen, sondern auch sich gegenseitig bedingen.

Gespielt wird an der Carl-Schurz-Straße 59 bis auf weiteres sonnabends um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Karten kosten 24 , ermäßigt 19 Euro. Bestellungen unter 54 77 50 35.

Vorbereitung auf die Casting-Show: André Rauscher, Sonya Martin, Frank Kallinowski, Julia Schatz und Tolga Tavan.
Gesucht wird der Stern von Spandau: André Rauscher, Julia Schatz und Sonya Martin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen