Anzeige

Kein Spitzenplatz für Grüne

Spandau. Vor der Bundestagswahl im September haben CDU und Grüne ihre Berliner Landeslisten aufgestellt. Bei der CDU hat es Kai Wegner als Direktkandidat für Spandau und Charlottenburg-Nord auf den zweiten Platz geschafft. Damit ist ihm der Einzug in den Bundestag wieder sicher, selbst wenn er das Direktmandat gegen seinen stärksten Konkurrenten, Swen Schulz (SPD), verlieren sollte. Anders sieht es bei den Grünen aus. In Spandau zieht die Partei mit der ehemaligen Landeschefin Bettina Jarasch in den Wahlkampf. Als Direktkandidatin ist sie allerdings nicht über die Landesliste abgesichert. Denn auf der Mitgliederversammlung der Berliner Grünen gewann sie keinen der vorderen Listenplätze, der ihr einen Sitz im Bundestag ohne das Direktmandat garantiert hätte. Stattdessen verlor Bettina Jarasch bei der Kampfabstimmung um den Spitzenplatz gegen Lisa Paus und kandidierte danach für keinen anderen sicheren Listenplatz mehr. uk

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt