Fußball AG hofft auch auf Zuschauer
Bürgermeisterpokal soll vom 1. und 11. Juli ausgetragen werden

2020 ist der Bürgermeisterpokal ausgefallen. In diesem Jahr findet das traditionelle Fußballturnier zwischen dem 1. und 11. Juli statt im Stadion Hakenfelde statt.

Am Bürgermeisterpokal nehmen in diesem Jahr zwölf Mannschaften teil. Los geht es am Donnerstag, 1. Juli, um 18 Uhr mit dem Spiel der Sportfreunde Kladow gegen Schwarz Weiss Spandau. Um 19.50 Uhr folgt die Partie Alemannia Haselhorst gegen SC Gatow. Am Freitag, 2. Juli, stehen sich zunächst der SC Siemensstadt und Blau Weiß Spandau gegenüber. Danach folgen der 1. FFV Spandau und SFC Veritas. Anpfiff ist zum Finale um 18 und 19.50 Uhr.

Eine Runde später, im Viertelfinale, greifen vier weitere Teams in das Turnier ein. Der SC Staaken spielt am Montag, 5. Juli gegen den Sieger der Auftaktbegegnung. Danach trifft der SSC Teutonia auf den Gewinner des zweiten Spiels. Und am Dienstag, 6. Juli, lauten die Paarungen: FC Spandau 06 - Sieger Spiel 3 und Spandauer Kickers - Sieger Spiel 4. Wer sich im Viertelfinale durchsetzt, steht im Halbfinale, dessen zwei Spiele am Donnerstag, 8. Juli ausgetragen werden. Das Endspiel wird am Sonntag, 11. Juli, um 13 Uhr angepfiffen. Ab 11 Uhr findet das Spiel um Platz 3 statt.

Nur eine Frage ist noch ungeklärt: Dürfen Zuschauer mit dabei sein? Zumindest einige, so hofft der Ausrichter, die Arbeitsgemeinschaft Spandauer Fußballvereine. Eine Entscheidung wird wohl am oder um den 18. Juni fallen, wenn der Senat über weitere Corona-Lockerungen beraten möchte.Der Eintritt für Erwachsene zum Turnier kostet drei Euro, beim Besuch von zwei Spielen fünf Euro. Ermäßigung gibt es zum Beispiel für Rentner oder Schwerbehinderte. Sie bezahlen zwei, bei zwei Spielen drei Euro. Bei Spielerfrauen sowie Jugendlichen bis 16 Jahren beträgt der Preis, einen, beziehungsweise zwei Euro. Und die Dauerkarte gibt es für 25, ermäßigt 15 Euro.

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Eintrittskarten sind für den Veranstalter dringend notwendig. Auch deshalb setzt die Fußball AG darauf, dass sie Zuschauer begrüßen kann.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Sport
Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens und was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt.
5 Bilder

Mitmachen lohnt sich
25.000 Euro für Berliner Sportvereine

Bereits zum fünften Mal können sich gemeinnützige Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin am lekker Vereinswettbewerb beteiligen. Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte der Vereine in diesem Jahr mit insgesamt 25.000 Euro. Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens, was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt und welchen Sport er am liebsten treibt. Warum...

  • Karow
  • 03.08.21
  • 34× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen