Trainer Chaabo sauer

Spandau. Schwacher Auftritt von SpaKi in der Berlin-Liga! Dadurch wurde ein Riesenschritt Richtung vorzeitigem Klassenerhalt verpasst. Am Ende hieß es 0:3 (0:2) bei der DJK SW Neukölln. „Wir nehmen das mal dankend an“, sagte DJK-Trainer Benjamin Kandler über die bescheidene Leistung des Gegners.

Urgelles Montoya (18.) und Schmidt (40.) stellten schon vor der Pause die Weichen auf Sieg, Eisenhut machte dann knapp 20 Minuten vor dem Abpfiff alles klar. „Wir haben absolut nicht das gebracht, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Kickers-Trainer Hassan Chaabo nach der Partie. „Zwei Standards brachten die Vorentscheidung, und defensiv haben es die Neuköllner einfach gut gemacht.“

Am Sonntag um 12.30 Uhr empfängt Chaabos Mannschaft dann auf eigenem Platz den frischgebackenen Pokalfinalisten Berliner SC (Brunsbütteler Damm).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen