Alle absteigen, bitte!

Nicht jeder hält sich an das Radfahrverbot in der Altstadt
  • Nicht jeder hält sich an das Radfahrverbot in der Altstadt
  • hochgeladen von Benjamin Mombree

Wie in einer geschützten Grünanlage niemand Ball spielen darf, ist in der Fußgängerzone der Altstadt Spandau das Radfahren nicht erlaubt. Zumindest nicht in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen 9:00 und 19:00 Uhr. Also dann, wenn besonders viele Menschen zu Fuß unterwegs sind. Die Stadt Leipzig handhabt das ähnlich. Generell ist eine Fußgängerzone – der Name sagt es – den Passanten vorbehalten. Soweit die Regeln.

Mehr Kontrollen nötig

Doch wo nicht kontrolliert und sanktioniert wird, ist es wie mit dem Rauchverbot in U-Bahnhöfen: Nicht jeder hält sich daran. So entsteht der Eindruck, es gäbe mehr Nagelstudios in der Altstadt als Ordnungshüter. Schon im September 2016 wurde dem Bürgerhaushalt (Abteilung Bürgerdienste, Ordnung und Jugend) der Vorschlag übermittelt, in der Fußgängerzone verstärkt zu kontrollieren.

Für den Bezirk wäre das ein lukratives Geschäft. Wer in eine nicht freigegebene Fußgängerzone fährt, muss mindestens ein Bußgeld über 15 Euro zahlen (Quelle: ADFC). Doch auf eine Anfrage, inwieweit der Bezirk gegen Radfahrer in der Altstadt vorzugehen denkt, haben das Ordnungsamt Spandau und der zuständige Stadtrat bisher nicht reagiert.

Friedliches Miteinander möglich

Verstärkte Kontrollen sind das eine. Denkbar wäre auch, den Fahrradverkehr während der Geschäftszeiten zu erlauben, wenn gekennzeichnete Radspuren geschaffen würden und Radfahrer sich an die Schrittgeschwindigkeit hielten. Städte wie Amsterdam machen es vor. Das wird auch von Händlern und der Touristeninformation vorgeschlagen, um Kunden in die Altstadt zu locken.

Die Carl-Schurz-Straße und die Breite Straßen böten sich für separate Fahrradwege an. Im Bezirksamt denkt man momentan darüber nach, wie solche Wege gestaltet werden könnten. Auch das Altstadtmanagement Spandau hat die Bürger zu einem Dialog aufgerufen. Solange aber nichts entschieden ist, gilt in der Altstadt Spandau: Radfahrer bitte absteigen.

Autor:

Benjamin Mombree aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 579× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 899× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen