Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Krippen und Holzschnitte

Rudow. Krippen aus aller Welt stellt der Heimatverein Rudow, Alt-Rudow 60, aus. Die Eröffnung ist am Sonnabend, 27. November, um 11 Uhr. Danach kann die Schau bis zum 19. Dezember besucht werden, sonnabends und sonntags von 10 bis 16 Uhr. Parallel ist ab dem 27. November die Schaufensterausstellung „Selige Weihnachtszeit“ mit Holzschnitten von Ludwig Richter zu sehen. Weitere Informationen unter Tel. 664 39 26. sus

  • Rudow
  • 26.11.21
  • 10× gelesen
Umwelt

Ausstellung und Adventskalender

Britz. Neuigkeiten vom Freilandlabor im Britzer Garten: Am 1. Dezember wird die Ausstellung „Nachbar Fuchs“ eröffnet. Sie erklärt, wie der Rotpelz in der Stadt lebt. Außerdem wird vom 1. bis 24. Dezember jeden Tag ein Türchen des Adventskalenders geöffnet. Dahinter verbergen sich Natur- und Umwelttipps sowie Ideen zum Backen und Basteln. Das Ganze findet am Umweltbildungszentrum statt, das am schnellsten vom Eingang Buckower Damm aus zu erreichen ist. Weitere Informationen unter Tel. 703 30 20...

  • Britz
  • 24.11.21
  • 6× gelesen
Soziales

Diskussion über Gewalt an Frauen

Neukölln. Am Donnerstag, 25. November, ist „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“. Deshalb veranstalten die Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, eine Informationsaktion. Um 16 Uhr startet eine Diskussionsrunde mit Bürgermeister Martin Hikel (SPD), Centermanager Guillermo Poveda Fernandez, Stephanie Schlör von der Frauen-Beratung Affidamento, Birgit Münchow vom AWO-Landesverband, der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Edler und der Opferschutzbeauftragten der...

  • Neukölln
  • 22.11.21
  • 28× gelesen
Kultur

Dämonen und Geister aus Japan

Neukölln. Die Ausstellung „night parade“ wird am Freitag, 19. November, um 19 Uhr beim Kunstverein Neukölln, Mainzer Straße 43, eröffnet. Zu sehen sind Bilder von Frauke Boggasch und Ayumi Rahn. Die beiden Frauen greifen in ihren Werken auf die Darstellungen der „Yokai“ zurück. Das sind 100 Geister und Dämonen, die in vielen Varianten seit Jahrhunderten in Japan existieren. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Januar, geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 10 Uhr. Der Eintritt ist frei....

  • Neukölln
  • 08.11.21
  • 10× gelesen
Soziales

Konflikte lösen ohne Krieg und Gewalt
Ausstellung „Frieden geht anders“ in der Genezarethkirche am Herrfurthplatz eröffnet

„Frieden geht anders“ heißt die Ausstellung, die bis Mittwoch, 17. November, in der Genezarethkirche auf dem Herrfurthplatz zu sehen ist. Sie richtet sich vorrangig an Jugendliche, ist aber auch für Erwachsene interessant. Konkrete Konflikte werden als Beispiele genommen, um zu zeigen, wie kriegerische Auseinandersetzungen ohne Gewalt verhindert oder beendet werden konnten – etwa mit Friedensmärschen, Diplomatie, Sexstreiks oder Friedensgebeten. Die Schau will zum Denken darüber anregen, wo...

  • Neukölln
  • 07.11.21
  • 18× gelesen
Kultur
Gunilla Jähnichen setzt sich in ihren Bildern mit dem Thema Wut auseinander.

Humorvolles zum Thema Wut

Neukölln. Wut kann sich als zerstörerische Aggression äußern, sie kann aber auch Grenzen setzen, ungute Zustände beenden und von innerer Spannung befreien. Die Malerin Gunilla Jähnichen zeigt in ihrer Ausstellung „@wut“ Bilder und Skulpturen und nähert sich dem Gefühl auf humorvolle Weise. Zu sehen sind die Werke bis zum 28. November in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 145, täglich von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 902 39 37 72....

  • Neukölln
  • 21.10.21
  • 27× gelesen
Kultur
Die tschechische Frauengruppe "Mothers Artlovers" vor dem Prager Rudolfinum: Sie fordern mehr Rechte für Mütter, die es oft schwer haben, Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen.

Geschlecht und Körper
Neue Ausstellung in der Kiezkapelle an der Hermannstraße

„Wo-Men beliefs“ – unter diesem Titel werden in der Kiezkapelle, Hermannstraße 102, Werke von Künstlerinnenaus Deutschland und Tschechien gezeigt. Außerdem zu sehen sind die Ergebnisse von Workshops. Die Frauen setzen sich in ihren Arbeiten mit Geschlechter- und Körperfragen auseinander sowie mit traditionellen und neuen Rollenbildern. Die Ausstellung ist vom 25. bis 29. Oktober von 14 bis 18 Uhr sowie am 30. und 31. Oktober von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wichtiger...

  • Neukölln
  • 15.10.21
  • 63× gelesen
Kultur

Kreaturen ganz aus Müll

Neukölln. In der Kapelle der Prinzessinnengärten Neukölln, Hermannstraße 99-105, gastiert die Wanderausstellung „Wasted Creatures“ noch bis zum 20. Oktober. Die gezeigten sechs Kunstwerke bestehen aus Müll. Von der Plastiktüte über Einwegprodukte, Kronkorken, Einwegmasken und Tetra Pak bis hin zum Datenmüll sind alle Materialien dabei. Eines der Kunstwerke stammt vom Künstlerkollektiv „Planet Trash“ aus Berlin. Informationen zur Ausstellung gibt es unter worldtrashcenter.de. Die...

  • Neukölln
  • 13.10.21
  • 16× gelesen
Kultur

Erinnerungen an Museumsbesuch

Berlin. Für das Projekt „Wieder vereint – Eine Ausstellung mit Ihren Museumserinnerungen“ suchen die Staatlichen Museen private Erinnerungen von Besuchern rund um das Jahr 1992. Die Fotos oder Geschichten sollen im Herbst 2022 in einer Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung von Museen und Instituten der Staatlichen Museen gezeigt werden. Durch die Teilung Berlins Ende 1948 wurden auch die Museen auseinandergerissen: In West-Berlin entstand eine zweite Museumsverwaltung, die...

  • Mitte
  • 13.09.21
  • 22× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 428× gelesen
Kultur

Neue Galerie unter der Brücke

Neukölln. Die erste Ausstellung der Kunstbrücke am Wildenbruch hat am 3. September eröffnet. Die neue kommunale Galerie befindet sich in der ehemaligen Toilettenanlage unter der Wildenbruchbrücke an der Ecke Wildenbruchstraße und Weigandufer. Die Ausstellung trägt den Titel „Fluide Realitäten“ und beschäftigt sich mit dem Thema Wasser, Klimawandel und Ökosystem. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter...

  • Neukölln
  • 03.09.21
  • 121× gelesen
Kultur
Diese Zeichnung fertigte Henri Toulouse-Lautrec für die literarisch-künstlerische Zeitschrift „La Revue blanche“.
2 Bilder

Werbung als Kunstform
Werke von Toulouse-Lautrec und Zeitgenossen auf Schloss Britz zu sehen

Im Schloss Britz, Alt-Britz 73, ist ab Sonntag, 5. September, eine neue Ausstellung zu sehen. Der Titel: „Toulouse-Lautrec und die Plakatkunst der Belle Époque“. Belle Époque, schöne Epoche, damit ist die Phase zwischen 1884 und 1914 gemeint. Die Bezeichnung ist einfach zu erklären: Dem Beginn des Ersten Weltkriegs ging eine ungewohnt lange Zeit des Friedens in Europa voraus. Verbunden war diese Phase mit einem allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwung. Dazu gehörte auch eine neue Kunstform: die...

  • Britz
  • 31.08.21
  • 209× gelesen
Kultur

Heimatverein mit neuer Ausstellung

Rudow. Der Verein Eigenheim- und Grundbesitzer Rudow hat sich vor 100 Jahren gegründet. Deshalb widmet ihm der Heimatverein, Alt-Rudow 60, eine Ausstellung. Anhand von historischen und aktuellen Fotos und Dokumenten wird die Geschichte der Organisation nachvollzogen. Geöffnet ist bis zum 3. Oktober sonnabends und sonntags von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Mehr zu erfahren ist unter www.rudowerheimatverein.de und Tel. 664 39 26. sus

  • Rudow
  • 28.08.21
  • 15× gelesen
Soziales
Anwohnerinnen schauen sich in der Ausstellung die Bilder und Briefe der Kinder an.
2 Bilder

Miteinander trotz Corona
Ausstellung im Nachbarschaftstreff "mittendrin" eröffnet

In der High-Deck-Siedlung an der südlichen Sonnenallee leben viele Familien in beengten Verhältnissen. Für sie waren die Lockdowns besonders hart. Die Ausstellung „Miteinander trotz Corona“ zeigt, dass es in der schwierigen Zeit auch schöne Momente gab. Für die Schau wurden unterschiedliche Projekte zusammengetragen und dokumentiert. Zu sehen ist sie bis Ende September im Nachbarschaftstreff „mittendrin“, Sonnenallee 319. Eine der Aktion lief unter dem Motto „Wir denken an dich“. Das...

  • Neukölln
  • 21.08.21
  • 25× gelesen
Sport

Einladung zur Vernissage

Neukölln. „Gut Nass! Wassersport in Neukölln“ heißt die neue Ausstellung des Mobilen Museums Neukölln, die vom 3. bis 24. September im ersten Stock des Rathauses, Karl-Marx-Straße 83, zu sehen ist. Erzählt wird von der Tradition des Schwimmens, Paddelns und Ruderns im Bezirk. Es geht um die Vereine, kleine und große Erfolge, aber auch um Schicksalsschläge. Die Eröffnung findet am Donnerstag, 2. September, um 17 Uhr statt. Wer kommen möchte, meldet sich per E-Mail projekte@museum-neukoelln.de...

  • Bezirk Neukölln
  • 21.08.21
  • 10× gelesen
Kultur
Im Neuköllner Museum gibt es jetzt kostenlose Führungen.

Kostenlose Sonderführungen

Britz. „Das Museum des Lebens. Private Erinnerungskultur aus Neukölln“ heißt die Ausstellung, die derzeit im Museum Neukölln, Alt-Britz 81, zu sehen. Zu besichtigen sind persönliche Nachlässe von zehn Neuköllnern, die im Alter von 18 bis 92 starben. Wer mehr wissen möchte, ist zu kostenlosen Führungen eingeladen, die rund anderthalb Stunden dauern. Sie finden statt am Freitag, 13. August, ab 16 Uhr und am Sonnabend, 28. August, ab 14 Uhr. Um Anmeldung unter Tel. 627 27 77 16 wird gebeten....

  • Britz
  • 31.07.21
  • 21× gelesen
Politik

Ausstellung über Zwangsarbeit

Neukölln. Die Galerie Olga Benario, Richardstraße 104, zeigt zurzeit die Ausstellung „Zwangsarbeit in der Hufeisensiedlung – eine verdrängte Geschichte“. Entwickelt wurde sie von der Anwohnerinitiative „Hufeisern gegen Rechts“. Sie erinnert an die Menschen, die zumeist aus Polen und der Sowjetunion stammten und während des Zweiten Weltkriegs verschleppt wurden und in der Hufeisensiedlung in zwei Lagern, mehreren Haushalten und kleinen Gewerben leben und arbeiten mussten. Die Galerie zeigt die...

  • Neukölln
  • 14.07.21
  • 12× gelesen
Kultur

Toskana - ein Bild von Rainer Betz

Gropiusstadt. In seinem Wahlkreisbüro am Lipschitzplatz stellt der Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu (SPD) das Bild „Toskana“ vom Neuköllner Künstler Rainer Betz aus. Der Maler ist 2014 verstorben, er war 1986 Mitbegründer der Künstlerinitiative Neukölln. Sein Atelier befand sich lange Zeit an der Karl-Marx-Straße und später in der Gropiusstadt. „Ich unterstütze die Hinterbliebenen gerne bei der Suche nach neuen Besitzern für die vielen Werke, die Rainer Betz hinterlassen hat“, sagt...

  • Gropiusstadt
  • 13.07.21
  • 17× gelesen
Kultur
Zwölf Jahre lang – von 1921 bis 1933 – leitete Helene Nathan mit großem Engagement die Neuköllner Bücherei.

Der Leser steht im Mittelpunkt
Helene Nathan gilt als Wegbereiterin eines modernen Bibliothekswesens

Vor genau einem Jahrhundert, am 1. Juli 1921, übernahm Dr. Helene Nathan die Leitung der Städtischen Volksbücherei und Lesehalle in Neukölln. Das runde Dienstjubiläum würdigt die Hauptbibliothek, die nach der engagierten Frau benannt ist, mit einer Lesung, einer Ausstellung und zwei Präsentationen. Als die 34-jährige Helene Nathan die Regie in der Bücherei übernahm, hatte diese ihren Sitz an der Ganghoferstraße, im heutigen Kinder-Künste-Zentrum. Der Bau war 1912 bis 1914 zusammen mit dem...

  • Neukölln
  • 30.06.21
  • 86× gelesen
Kultur
Einer der Kunsträume mit Werken von Saba Tsereteli und Thym’art.

Kunstwerke im Kellerlabyrinth
Neuköllner Künstlerkollektiv veranstaltet Führungen an der Neckarstraße

Der „T!NG Space“ ist in der Neckarstraße 19 zu finden, er misst rund 1000 Quadratmeter, liegt unter der Erde und diente der Kindl-Brauerei einst als Lagerfläche. Jetzt läuft dort eine Ausstellung, die bei Führungen besichtigt werden kann. „T!ING“ steht für „This is not a gallery!“, also „Dies ist keine Galerie“. Tatsächlich arbeitet dort seit einigen Jahren ein Künstlerkollektiv des Vereins Artistania: Saba Tsereteli, Claire Chaulet und Thym’art. Nun gibt es zum ersten Mal eine Ausstellung mit...

  • Neukölln
  • 28.06.21
  • 105× gelesen
Kultur
Die Ausstellung zeigt mehr als 100 Werke des gefeierten Street-Art-Superstars: Graffiti, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke.
Aktion 4 Bilder

Chance der Woche
Gewinnen Sie Karten für „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“

Beim Thema Street-Art kommt man nicht an ihm vorbei: Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler. Annähern kann man sich ihm in der Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“. Seine Identität hält der etwa 45-jährige Brite bislang geheim. Seine Werke dagegen erobern international nicht nur die Straßen, sondern auch die Auktionshäuser: Er gilt derzeit als einer der teuersten Künstler der Gegenwart. Banksy ist Untergrundkämpfer, Hotelbetreiber und...

  • Kreuzberg
  • 25.06.21
  • 691× gelesen
Bildung
Das Bodemuseum ist wie die anderen Häuser auf der Museumsinsel beim eintrittsfreien Museumssonntag mit dabei.
3 Bilder

Kulturgenuss ohne Eintrittsgeld
Senat und Bund finanzieren in einem Pilotprojekt einen Museumssonntag im Monat

Am 4. Juli kann man rund 60 Museen und Ausstellungen kostenlos besuchen. Und auch künftig soll es einen eintrittsfreien Museumssonntag im Monat geben. Um mehr Leute ins Museum zu locken, die sich den Eintrittspreis nicht leisten können oder wollen, gibt es am 4. Juli erstmals einen eintrittsfreien Sonntag. Die nächsten sind in diesem Jahr für 1. August, 5. September, 3. Oktober, 7. November und 5. Dezember geplant. Mit dem Museumssonntag will der Senat „die Stärkung kultureller Teilhabe und die...

  • Mitte
  • 20.06.21
  • 205× gelesen
Kultur
Kerstin und André Gerloff im Laden an der Pflügerstraße.

Kiezbewohner und ihre Geschichten
Ausstellungseröffnung von 48 Stunden Neukölln am 18. Juni unter freiem Himmel

Was bedeutet Luft für sie? Wo in der Nachbarschaft riecht es besonders gut? Diese und andere Fragen stellten Gisela Gürtler und Julia Tieke einigen Menschen im Reuter-Quartier. Im Rahmen des Festivals 48 Stunden Neukölln präsentieren die beiden nun die Ausstellung „Kiez Gesichter“. Gisela Gürtler arbeitet schon seit 2018 an dem Projekt. Kerstin und André Gerloff waren die Ersten, die sich ablichten ließen. Sie betreiben einen Fahrrad- und Mopedladen in der Pflügerstraße 75. Gisela Gürtler...

  • Neukölln
  • 15.06.21
  • 59× gelesen
Kultur
Die Gemälde van Goghs werden mit Lichtinstallationen und Projektionen vergrößert und an den Wänden der Station Berlin zum Leben erweckt.
Aktion 3 Bilder

Chance der Woche
Gewinnen Sie Karten für „Van Gogh – The Immersive Experience“

„Van Gogh – The Immersive Experience“ ist eine Multimedia-Ausstellung, die die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853-1890) präsentiert. Die Gemälde des Künstlers werden mit Hilfe von Lichtinstallationen und Projektionen vergrößert und an den Wänden der Station Berlin auf 2600 Quadratmeter zum Leben erweckt. Der Besucher taucht ein in die Werke van Goghs und erlebt die virtuelle Illusion als Realität. Die Gemälde werden mit Hilfe von übergroßen Projektionen...

  • Kreuzberg
  • 08.06.21
  • 961× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.