Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Kinderbücher mit Vielfalt

Tegel. Die Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, zeigt bis zum 31. Juli eine Ausstellung zeitgenössischer Kinderbuchillustrationen. Hintergrund ist das zehnjährige Bestehen der Berliner Bücherinseln. Diese vom Verein kulturkind initiierte Veranstaltungsreihe ermöglicht Kindern die Begegnung mit Literatur und deren Autoren. In der Ausstellung präsentieren 26 Autoren und Illustratoren ihre persönliche Sicht auf das Thema „Vielfalt“. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek...

  • Tegel
  • 17.05.19
  • 20× gelesen
Umwelt

Ausstellung zum Landschaftspark

Reinickendorf. Mitte April wurde der europaweite Realisierungswettbewerb für den Quartiers- und Landschaftspark Berlin TXL entschieden. Dieser war von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und der Tegel Projekt GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt ausgelobt worden. Alle Ergebnisse des Landschaftswettbewerbs werden nun im Rahmen einer Ausstellung im Einkaufszentrum „Der Clou“, Kurt-Schumacher-Damm 1-15, gezeigt. Der Quartierspark im Schumacher Quartier ist der zentrale...

  • Reinickendorf
  • 13.05.19
  • 48× gelesen
Kultur
Die Künstlerin Susanne Haun leitet den Workshop zum Linolschnitt.
2 Bilder

Berlin künstlerisch zeigen
Mit Linolschnitten auf Fontanes Spuren

Begleitend zur Ausstellung "Ursula Eckertz-Popp. Auf den Spuren Theodor Fontanes" bietet die Graphothek Berlin, Königshorster Straße 6, am Montag, 20. Mai, von 16 bis 18 Uhr einen Linol-Workshop an. Die Berliner Künstlerin Susanne Haun hat jahrelange Erfahrung in der Umsetzung und Vermittlung von Drucktechniken und publiziert seit 2010 Fachbücher zu künstlerischen Techniken. Im Workshop werden die Grundlagen von Schnitttechnik und zweifarbigem Druck im Prinzip der „verlorenen Form“...

  • Märkisches Viertel
  • 05.05.19
  • 26× gelesen
Kultur

Ausstellung und Honorar für Gewinner
Förderpreis für junge Künstler

Der Kunstverein Centre Bagatelle vergibt wie im Vorjahr in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Geschichte des Bezirksamtes Reinickendorf einen Förderpreis für junge Berliner Künstler. Bewerbungsschluss ist der 18. Mai. An der Ausschreibung 2019 können sich Studenten der Universität der Künste Berlin bewerben, die ihr Studium vor der Preisvergabe am 29. August abschließen, sowie Absolventen der Universität der Künste, deren Abschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 27.04.19
  • 32× gelesen
Politik

Wie Europa vor Ort wirkt

Wittenau. Die Ausstellung „Europa in Reinickendorf" ist noch bis zum 27. Mai in der Nordhalle des Rathauses, Eichborndamm 215-239, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. Sie zeigt im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai, wo und wie Europa lokal wirkt. Es werden bezirkliche Projekte von unterschiedlichen Trägern gezeigt, die aus den Strukturfonds und verschiedenen europäischen Förderprogrammen finanziert werden. So stellen sich zum Beispiel die...

  • Wittenau
  • 22.04.19
  • 36× gelesen
Kultur
Das Ende der Blockade wird verkündet.
3 Bilder

Vernissage zur Luftbrücke
Als Schokolade vom Himmel fiel

Das Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, eröffent am Donnerstag, 11. April, um 19.30 Uhr eine Ausstelung zum 70. Jahrestag der Luftbrücke. Vor 70 Jahren – vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 – blockierte die Sowjetunion alle Land- und Wasserwege nach West-Berlin und schaltete die Gas- und Stromversorgung ab. Es war die Antwort auf die Einführung der D-Mark in den westlichen Besatzungszonen. Dahinter aber stand das Ziel, die Westmächte aus Berlin zu vertreiben und die Bevölkerung der...

  • Hermsdorf
  • 06.04.19
  • 88× gelesen
  •  1
Kultur
Memento Vitae heißt diese Tafel von Thilo Droste.
2 Bilder

Untersuchung des sozialen Raums
Ausstellung in der Rathaus-Galerie

Die neue Ausstellung „Function.Anomy“ der Rathaus-Galerie am Eichborndamm 215-239 wird am Donnerstag, 28. März, um 18 Uhr mit einer Performance der Künstler Yeongbin Lee und Kelvin King Fung NG eröffnet. In der neuen Ausstellung setzen sich 27 internationale Künstler mit der Vielschichtigkeit des sozialen Raumes auseinander. „Function.Anomy“ ist ein Kooperationsprojekt des Künstlerkollektivs Intermission und des Fachbereiches Kunst und Geschichte des Bezirksamtes. Mit ihm sollen der soziale...

  • Wittenau
  • 21.03.19
  • 26× gelesen
Bildung

Prävention gegen Gewalt

Wittenau. Noch bis zum 7. März ist im Centre Talma, Hermsdorfer Straße 18A, die Ausstellung „ECHT KRASS!“ zur Prävention von Gewalt unter Jugendlichen zu sehen. Es werden rund 500 Schüler aus 22 Schulklassen erwartet. Selbstständig können sich die Schüler während des 90-minütigen Ausstellungsbesuchs an sechs Stationen mit Aspekten von Sexismus, sexualisierter Gewalt und Schutzrechten auseinander setzen. Den Beginn und Abschluss des Ausstellungsbesuches bilden Gruppengespräche. Interessierte...

  • Wittenau
  • 20.02.19
  • 25× gelesen
Kultur
Im Jahre 2016 malte Ruckhaberle „Hund mit Bub“.
3 Bilder

Werkschau von Dieter Ruckhaberle im Museum Reinickendorf
Ein Künstler und Förderer

In der Galerie-Etage des Museums Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, wird am Donnerstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr eine Ausstellung mit Werken des Reinickendorfer Malers Dieter Ruckhaberle eröffnet. Im vorigen Jahr starb Dieter Ruckhaberle, der Gründungsdirektor der Staatlichen Kunsthalle Berlin und Förderer der Kunst. Das Land Berlin und der Bezirk haben Ruckhaberle viel zu verdanken. Als Gründer der Freien Galerie im Jahr 1963 an der Tiergartener Kurfürstenstraße stellte er bereits Künstler...

  • Hermsdorf
  • 11.02.19
  • 106× gelesen
  •  1
Kultur

Fantasiewelten im ehemaligen Umspannwerk Reinickendorf
Als Game of Thrones begann

Im April dieses Jahres startet der US-Sender HBO die letzte Staffel der Erfolgsserie „Game of Thrones“. Fans kommen schon jetzt in Wittenau auf ihre Kosten. Einst warb die US-Serie „Raumschiff Enterprise“ mit „unendlichen Weiten“, in die die Helden vordrangen, und mit ihnen die Zuschauer. Im ehemaligen Umspannwerk Wittenau können die Besucher jetzt in eine ebenfalls mit Mitteln der Technik erfundene Vergangenheit eintauchen, die erstaunlich real wird. 44 Künstler, allesamt Meister darin,...

  • Wittenau
  • 18.01.19
  • 242× gelesen
Kultur

Von den Stärken der Frauen

Reinickendorf. Im Büro des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee, Graf-Haeseler-Straße 17, ist noch bis Ende Januar die Ausstellung „KIEZKÖNIGINNEN!“ zu sehen. Sie ist die künstlerische Umsetzung des Generationen übergreifenden, transkulturellen Projekts „Haltung bewahren“, das der Verein „dritter frühling“, unterstützt vom Fonds „Demokratie leben!“ initiiert hat. Im Mittelpunkt der Workshopreihe standen die besonderen Stärken von Frauen. Gezeigt werden Collagen und Drucke, die beim...

  • Reinickendorf
  • 02.01.19
  • 12× gelesen
  •  2
Kultur
Gemeinschaftsprojekt Ausstellung: Autor Gerd Knappe, Künstlerin Niki Amann, Verlegerin Nina Alice Schuchardt und Künstlerin Susanne Haun.
4 Bilder

Vom Leben der Landtiere
Buchpremiere mit Ausstellung

Die Kunsthistorikerin Nina Alice Schuchardt hat sich vorgenommen, Kinderbücher zu verlegen, in denen die Kunst nicht bloße Illustration ist. Den Beweis tritt sie in der Bibliothek am Schäfersee an. Das Pferd schließt das Buch „Landtiere“ gleich zweimal ab. Auf der vorletzten Seite steht es auf einer Wiese und lässt es sich gut gehen. Der Autor Gerd Knappe läutet seine Beschreibung ein mit den Versen „Säuft und frisst / frisst und steht…“. Auf der letzten Seite steht das Tier immer noch...

  • Reinickendorf
  • 06.12.18
  • 35× gelesen
Kultur
In der Ausstellung „Unseen Westeros“ wird die Fantasy-Stadt Tyrosh erlebbar.

Matte Painter im Umspannwerk Wittenau
Bei der Ausstellung "Unseen Westeros" laufen Fans durch die Kulissen von "Game of Thrones"

Großformatig wollen die Künstler hinter „Game of Thrones“ im Januar 2019 ihre fantastischen Landschaften in das ehemalige Umspannwerk Wittenau bringen. Für Besucher soll die Ausstellung die Entdeckungstour durch eine andere Welt ermöglichen. Initiator Sven Sauer hat der Berliner Woche erzählt, wie es dazu kam. „Catelyn hatte diesen Götterhain noch nie gemocht. Sie war eine geborene Tully aus Schnellwasser weit im Süden, am roten Arm des Trident. Im Götterhain dort gab es einen Garten, hell...

  • Wittenau
  • 10.10.18
  • 563× gelesen
Kultur

Nachmittag mit Hannah Höch
Ausstellung der Dada-Künstlerin im Museum Reinickendorf

Am Sonntag, 14, Oktober, führt die Kuratorin Karoline Hille um 15 Uhr durch die Ausstellung „Hannah Höch. Von Heiligensee durch die Welt“ im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35. Die einzige Dada-Künstlerin der 1910er und -20er-Jahre zog 1939 ins nördliche Reinickendorf, in ein Holzhaus mit romantischem Garten. Ihr Heiligenseer Schaffen ist bisher noch wenig bekannt. Das soll sich ändern. Die Kuratorinnenführung findet im Rahmen des „Nachmittags mit Hannah Höch“ statt. Um 16.30 Uhr...

  • Hermsdorf
  • 05.10.18
  • 108× gelesen
Kultur

Die Stadt in der Kunst
Ausstellung im Pfarrhaus Waidmannslust eröffnet

Waidmannslust. Am Sonnabend, 13. Oktober, eröffnet um 16 Uhr die Ausstellung „Stadt-Kunst“ im Pfarrhaus Waidmannslust, Bondickstraße 76. Dort gibt es Malereien, Collagen und Fotografien zum Thema Stadt zu sehen. Dabei wird es auch international zu: Vera Dümmatzen zeigt „Kubanische Impressionen“. Die Ausstellung wird bis zum 20. November während der Öffnungszeiten der Küsterei zu sehen sein. Diese sind dienstags von 10 bis 12 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist...

  • Waidmannslust
  • 03.10.18
  • 42× gelesen
Kultur

Schüler-Kunst über Impfung

Märkisches Viertel. In der Viertel Box der Gesobau ist noch bis zum 4. Oktober die Ausstellung "Schutzimpfungen" zu sehen. Schüler der Charlie-Chaplin-Grundschule haben dafür in Zusammenarbeit mit dem Arzt Dr. Helmut Hoffmann Kunstwerke erstellt. Die Ausstellung ist dienstags, mittwochs und freitags bei freiem Eintritt zu sehen. CS

  • Märkisches Viertel
  • 06.09.18
  • 63× gelesen
Kultur
Der Stempel verweist auf den Urpsrung des Ziegels aus Lübars.
3 Bilder

Ziegel aus dem Norden für Berlin
Ausstellung im Museum Reinickendorf

Die Ausstellung „Aus Ton gebrannt“ im Museum Reinickendorf begibt sich auf die Spuren der Ziegeleien in Hermsdorf und Lübars. Ein großer Teil der Ausstellung stammt aus den Beständen des Berliner Stadtfotografen und Experten für Märkische Ziegel, Karl-Ludwig Lange. Er hat an vielen Stellen in Berlin Ziegel gefunden, die in Hermsdorf und Lübars hergestellt wurden. Aufgrund großer Tonvorkommen in der Region Berlin-Brandenburg entwickelte sich im 19. Jahrhundert eine aufstrebende...

  • Hermsdorf
  • 05.08.18
  • 98× gelesen
Kultur
Kuratorin Dr. Lily Fürstenow und Kunstamtsleiterin Dr. Cornelia Gerner mit Arbeiten von Mara Wagenführ in der Lindenberg-Stube des Museums Reinickendorf.
3 Bilder

Zeichnungen gegen Tiertrophäen: Neue Ausstellung im Museum Reinickendorf

Neun aktuelle Künstler bespielen bis zum 5. August unter dem Titel "Interventionen – Kunst und Geschichte im Dialog" das Museum Reinickendorf. Fast sieht es so aus, als wäre Wladimir Lindenberg noch einmal zurückgekommen, um mit volkstümlichen Stickereien seine Stube in Hermsdorf zum Leuchten zu bringen. Doch der 1997 verstorbene russischstämmige Arzt und Autor, der lange in Schulzendorf lebte, bleibt Erinnerung. Die aber hat Mara Wagenführ neu belebt. Die Künstlerin bestickt Stoffe,...

  • Hermsdorf
  • 22.05.18
  • 167× gelesen
Kultur
Knapp 70 Jahre nach Beginn der Luftbrücke hat sich die Fotografin Dagmar Gester auf Spurensuche begeben.

Gespräch und Ausstellung zur Berliner Luftbrücke

Im Juni 1948 blockierten die Sowjets elf Monate lang die Land-, Schienen- und Wasserwege nach West-Berlin. Die Stadt musste mit Flugzeugen versorgt werden. Daran erinnert am Sonntag, 15. April, um 11.30 Uhr eine Veranstaltung im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Zu Gast sind Corine Defrance, Ulrich Pfeil und Jörg Echternkamp, Herausgeber und Autoren des Buchs „Die Berliner Luftbrücke“, das in diesen Tagen erscheint. Sie laden ein zur Lesung und zum Gespräch über die damalige und heutige...

  • Britz
  • 06.04.18
  • 186× gelesen
Kultur
Ein Bild wie aus einer alten Werbekampagne: US-Soldaten, Zigaretten, eiskalte Coke.
4 Bilder

Ausstellung über das Leben der US-Soldaten in "Little America"

Es könnte aus einer amerikanischen Werbekampagne der 50er-Jahre stammen, das Foto von vier jungen Männern, die ihre Coca-Cola genießen. Die Aufnahme ist in der neuen Ausstellung im Alliierten-Museum zu sehen und zeigt US-Soldaten, die im Nachkriegsdeutschland stationiert waren. In „Little America – Leben in der Militär-Community in Deutschland“ gibt es erstmals Einblicke in eine ganz eigene Welt. Die US-Streitkräfte errichteten Stützpunkte, die neben den militärischen Einrichtungen fast...

  • Dahlem
  • 03.04.18
  • 310× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 243× gelesen
Kultur
Ein Dokument aus den 1940er Jahren.
2 Bilder

Von der Munition zu den Kochtöpfen: Ausstellung über Industriegelände

Das zwischen Eichborndamm und Miraustraße gelegene Gelände der ehemaligen Deutschen Waffen- und Munitionsfabriken (DWM) ist jetzt auch Thema einer Dauerausstellung im Landesarchiv, Eichborndamm 115 - 121. Beim Tag der Archive am 3. März am Eichborndamm war das ehemalige Industriegelände für viele Besucher genauso interessant wie Landesarchiv, Berlin-Brandburgisches Wirtschaftsarchiv und die Deutsche Dienststelle, die alle Drei ihren Sitz dort haben. Von 1906 an wurde das Gelände...

  • Wittenau
  • 09.03.18
  • 61× gelesen
Kultur

Malgruppe im Gemeindehaus

Waidmannslust. Die Waidmannsluster Malgruppe „Malen & Mehr“ zeigt noch bis Ostern ihre jüngsten Werke im evangelischen Pfarrhaus, Bondickstraße 76. Die Ausstellung ist jeweils zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros dienstags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. CS

  • Waidmannslust
  • 15.12.17
  • 15× gelesen
Kultur

Elbe-Ausstellung wurde verlängert

Hermsdorf. Die ursprünglich auf den 16. November bregrenzte Ausstellung mit Werken der Künstlerin Niki Elbe in der GalerieEtage des Museums Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, ist bis zum 21. Januar 2018 verlängert worden. Die Aquarelle, Gouachen und Arbeiten mit Tusche auf Papier sind montags bis freitags sowie sonntags jeweils von 9 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. Weitere Informationen unter www.museum-reinickendorf.de. CS

  • Hermsdorf
  • 22.11.17
  • 18× gelesen