Betriebsbahnhof Schöneweide

Beiträge zum Thema Betriebsbahnhof Schöneweide

Verkehr
Der S-Bahnhof Johannisthal ist endlich auch von Johannisthaler Seite aus erreichbar. Die Treppe zur Fußgängerbrücke wurde freigegeben. Auf einen Aufzug müssen Fahrgäste aber noch bis 2024 warten.

Bahnhof wird jetzt seinem Namen gerecht
Zugang zum S-Bahnhof Johannisthal endlich möglich, doch nicht barrierefrei

Am zweiten Dezember-Wochenende hat die Deutsche Bahn ohne große Ankündigung den Zugang zur Fußgängerbrücke am Bahnhof Johannisthal freigegeben. Damit kommen Fahrgäste nun auch von der Johannisthaler Seite zur S-Bahn. Als der Betriebsbahnhof Schöneweide Ende 2020 in Bahnhof Johannisthal umbenannt wurde, hatte der fehlende Zugang bei vielen noch für Kopfschütteln gesorgt. Denn ein Bahnhof, der den Namen Johannisthal trägt, aber keine Verbindung zur Johannisthaler Seite ermöglicht, erschien doch...

  • Johannisthal
  • 12.01.22
  • 288× gelesen
Kultur

Bahnhofsschild für das Museum

Johannisthal. Am 13. Dezember wurde der Betriebsbahnhof Schöneweide in Bahnhof Johannisthal umbenannt. Nun hat das Museum Treptow-Köpenick eines der Bahnhofsschilder erhalten. Der ehemalige Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher, der stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick ist, hatte nach der Umbenennung Kontakt zur Pressestelle der Deutschen Bahn aufgenommen. Daraufhin kam die Übergabe des Schilds zustande. Die weiteren Schilder gingen an das S-Bahn-Museum und die...

  • Johannisthal
  • 05.02.21
  • 23× gelesen
Verkehr
Bürgermeister Oliver Igel und Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin, präsentierten das neue Schild auf dem Bahnsteig.
2 Bilder

Umbenennung ist erfolgt
Betriebsbahnhof Schöneweide ist Geschichte

Der Betriebsbahnhof Schöneweide ist wie angekündigt pünktlich zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember in Bahnhof Johannisthal umbenannt worden. „Auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Schöneweide entsteht derzeit ein neuer Standort für Innovation und Produktion. Es ist eines der größten Entwicklungsprojekte in der Geschichte von DB Immobilien“, teilte ein Unternehmenssprecher mit. In der Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick hatte es zuvor parteiübergreifend Vorbehalte gegen die...

  • Johannisthal
  • 28.12.20
  • 1.553× gelesen
Politik

Geplanter neuer Name ein Schildbürgerstreich?
BVV lehnt Umbenennung des Betriebsbahnhofs Schöneweide ab

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will die geplante Umbenennung des Betriebsbahnhofs Schöneweide in Bahnhof Johannisthal zum jetzigen Zeitpunkt verhindern. Das Bezirksamt soll sich in einem BVV-Beschluss dafür bei der Deutschen Bahn einsetzen. Der Name Johannisthal sei für den Bahnhof zum jetzigen Zeitpunkt „nicht nachvollziehbar und irreführend, wenn der besagte Ortsteil gar nicht erreichbar ist“, heißt es in der Begründung des Beschlusses. „Wer hier aussteigt, gelangt zum Sportplatz von...

  • Johannisthal
  • 26.11.20
  • 185× gelesen
Verkehr

Bahnhof heißt bald Johannisthal
Umbenennung des Betriebsbahnhofs Schöneweide zum Fahrplanwechsel

Die Umbenennung des Bahnhofsnamens „Betriebsbahnhof Schöneweide“ in „Johannisthal“ erfolgt zum Fahrplanwechsel 2020/2021 am 13. Dezember. Das hat Staatssekretär Ingmar Streese von der Senatsverkehrsverwaltung mit Bezug auf Informationen der Deutsche Bahn AG mitgeteilt. Der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft wollte in einer Anfrage an den Senat unter anderem auch wissen, ab wann der zukünftige Bahnhof Johannisthal auch von der Johannisthaler Seite beziehungsweise der zukünftigen Benno-König-Straße...

  • Johannisthal
  • 05.10.20
  • 2.054× gelesen
Soziales
Installationen erinnern an die Eisenbahngeschichte des Standorts, hier ein Stapel Bahnschwellen.
5 Bilder

Entdeckungen in der „Gleislinse“
Auf dem früheren Bahngelände ist eine kleine Naturoase entstanden

Eine „Gleislinse“ gibt es hier nicht mehr, obwohl der Name „Gleislinse“ sogar am Zugang zum neuen Park an der Wagner-Regeny-Straße steht. Wir haben dem Landschaftspark einen Besuch abgestattet. Namenspatron ist die Bauform des früheren Betriebs- und Rangierbahnhofs Schöneweide. Der war noch bis 1998 in Betrieb, wurde dann von der Deutschen Bahn still gelegt. Seit ein paar Jahren wird der über 100 Jahre von der Bahn genutzte Standort zum Gewerbegebiet. Rund 33 Millionen Euro geben Bahn und Land...

  • Johannisthal
  • 17.05.20
  • 2.500× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die Gleise der Görlitzer Bahn wurden neben der S-Bahntrasse neu verlegt.

Senat beschließt Bebauungsplan für Gleislinse Johannisthal

Johannisthal. Der Rangierbahnhof Schöneweide ist seit Jahren Geschichte. Nun soll das Areal zum Gewerbegebiet entwickelt werden. Der Senat hat Mitte Februar einen Bebauungsplan beschlossen. Das rund 45 Hektat große Gelände liegt zwischen dem Betriebsbahnhof Schöneweide und dem S-Bahnhof Adlershof und grenzt unmittelbar an das Entwicklungsgebiet Adlershof. Das Areal ist eines der wichtigsten Projekte der Berliner Gewerbestandortentwicklung. Es ermöglicht eine großräumige Entwicklung von...

  • Niederschöneweide
  • 25.02.16
  • 1.752× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.