Alles zum Thema Burkhart Veigel

Beiträge zum Thema Burkhart Veigel

Kultur

Fluchthelfer schreibt Mauerroman
Lesung in der Gedenkstätte Berliner Mauer

Burkhart Veigel war von 1961 bis 1970 einer der erfolgreichsten Fluchthelfer in Berlin, hat Hunderten Menschen in den Westen gebracht. Jetzt hat der Träger des Bundesverdienstkreuzes mit der Schriftstellerin Roswitha Quadflieg den Roman „Frei“ geschrieben. Bei einer Lesung mit Podiumsgespräch wollen die beiden das Buch am 30. August um 19 Uhr im Besucherzentrum der Mauergedenkstätte, Bernauer Straße 119, vorstellen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Der Roman erzählt...

  • Gesundbrunnen
  • 27.08.18
  • 49× gelesen
Wirtschaft
Einst Staatsfeind Nummer eins: Die Geschichte von Fluchthelfer Burkhart Veigel ist Teil der Berlin-Miniaturwelt.

Flucht als Multimediashow: „Operation Freiheit“ in der Miniaturwelt Little Big City

In der interaktiven Miniaturstadt Little Big City Berlin, die der Unterhaltungskonzern Merlin Entertainments im vergangenen Sommer im Sockelgebäude des Fernsehturms eröffnet hat, werden jetzt auch spektakuläre Mauerfluchten digital und mit Modellen in Szene gesetzt. Ab dem 20. März gibt es im Miniberlin das „neue multimediale Erlebnis Operation Freiheit“, wie die Macher der Geschichtsshow mitteilen. Die „bedeutendsten DDR-Fluchtgeschichten“ sollen wieder zum Leben erweckt werden. Die...

  • Mitte
  • 14.03.18
  • 258× gelesen
Wirtschaft
Fluchthelfer und Mauerflüchtling: Die reale Geschichte von Burkhart Veigel (links) und Karl-Heinz Richter wird in der Little BIG City Berlin erzählt.
8 Bilder

In der Miniaturwelt Little BIG City wird Berlins Geschichte zum Leben erweckt

Mitte. Im Sommer wird Berlin ganz klein. In der interaktiven Miniaturstadt Little BIG City Berlin, die im Sockelgebäude des Fernsehturms neben dem Menschen Museum eröffnet wird, will der Unterhaltungskonzern Merlin Entertainments Berlins Geschichte neu erzählen. Burkhart Veigel ist mit 1,82 Meter ein stattlicher Mann. In der neuen Miniaturwelt schrumpft der frühere Fluchthelfer, der mit gefälschten Pässen und einem umgebauten Cadillac mehr als 600 Menschen die Flucht in den Westen ermöglicht...

  • Mitte
  • 11.01.17
  • 196× gelesen
Politik
Hans Liedtke vor der Infotafel am Haus Neue Grünstraße 16. Er war einer der ersten, die durch den Kanalisationstunnel 1961 geflüchtet sind.

Streit um Gedenktafel: Eigentümer des Wohnhauses fühlen sich übergangen

Mitte. Eine Gedenktafel am Eingang des Wohnhauses in der Neuen Grünstraße 16 soll an den Fluchttunnel erinnern, durch den von September bis Oktober 1961 über 500 Menschen in den Westen fliehen konnten. Doch drei Tage nach der Enthüllung war die Tafel wieder weg. Bürgermeister Christian Hanke (SPD) war da, der Chef des Berliner Unterwelten-Vereins Dietmar Arnold und zahlreiche Fluchthelfer und Flüchtlige auch, als anlässlich des 25. Jahrestages der Wiedervereinigung am 2. Oktober eine Infotafel...

  • Mitte
  • 02.11.15
  • 106× gelesen